Startseite > Backrezepte > Kuchen > Veganer Blaubeer Käsekuchen ohne Boden (mit veganem Quark)

Veganer Blaubeer Käsekuchen ohne Boden (mit veganem Quark)

Saftig, cremig und vegan ist dieser Blaubeer Käsekuchen ohne Boden. Dank veganem Quark vergeht der Kuchen auf der Zunge. Frische Blaubeeren liefern ein fruchtiges Aroma und sehen grandios aus. Für das Rezept benötigst Du nur eine Rührschüssel und etwa 10 Minuten Zeit. Den rest erledigen Backofen und Kühlschrank. 

Ein veganer käsekuchen ohne boden.

Das musst Du über den veganen Käsekuchen ohne Boden wissen

  • Grieß sorgt dafür, dass der Käsekuchen auch ohne Boden schön stabil wird 
  • Der fertige Kuchen ist saftig, aromatisch und cremig
  • Blaubeeren im und auf dem Kuchen machen ihn besonders saftig und fruchtig 
  • Du kannst das Rezept auch mit anderen Beeren oder Früchten zubereiten
  • Du brauchst nur eine einzige Rührschüssel für das Rezept 
  • Der vegane Käsekuchen lässt sich gut vorbereiten 
  • Du kannst den Kuchen ohne Weiteres einfrieren 
Ein Teil des veganen blaubeer käsekuchens.

Diese 10 Zutaten benötigst Du für das Rezept 

  1. Butter
  2. Schlagsahne
  3. Quark oder Skyr
  4. Frischkäse
  5. Zucker
  6. Weichweizen-Grieß
  7. Vanillepudding 
  8. Backpulver
  9. Vanilleextrakt 
  10. Zitrone

Bei Butter, Schlagsahne, Frischkäse und Quark sind natürlich die jeweiligen veganen Varianten gemeint. Da veganer Quark nicht immer zu bekommen ist, kannst Du ihn ohne Weiteres durch veganen Skyr ersetzen. Zwar sind Skyr und Quark nicht dasselbe, aber auch Skyr ist etwas fester als Joghurt und eignet sich daher hervorragend für Käsekuchen. Da es veganen Skyr von Alpro gibt, ist er in jedem Supermarkt zu finden. 

Alle Zutaten für das Rezept.

Müssen Blaubeeren in den Käsekuchen?

Blaubeeren verleihen dem veganen Käsekuchen ein herrlich, beeriges Aroma. Du kannst sie sowohl frisch als aus tiefgefroren verwenden. Außerhalb der Saison sind gefrorenen Früchte immer zu bevorzugen. Sie haben ein besseres Aroma und der Klima-Fußabdruck ist auch kleiner als bei importierten, frischen Beeren. 

Allerdings kannst Du den veganen Käsekuchen ohne Boden auch mit vielen anderen Früchten und Beeren zubereiten. Sehr lecker sind zum Beispiel: 

  • Himbeeren
  • Brombeeren
  • Erdbeeren
  • Johannisbeeren (Rot und Schwarz) 
  • Kirschen
  • Äpfel
  • Birnen
  • Aprikosen
  • Pflaumen
  • Zwetschgen 

Das Prinzip bleibt dabei immer dasselbe, ein kleiner Teil der Früchte wird mit im Kuchen gebacken, der Rest wird zu Fruchtkompott gekocht und kommt nach dem Backen auf den Käsekuchen. 

Ein Stück vom veganen käsekuchen ohne soja.

Veganer Käsekuchen in 3 Schritten 

Schritt 1: Teig zubereiten 

Wenn die Backform vorbereitet ist und der Backofen vorheizt bereiten wir den Teig zu. Du brauchst dafür nur eine einzige Rührschüssel. Gib erst die flüssigen Zutaten und Zucker zusammen in die Schüssel. Füge dann die trockenen Zutaten dazu. Zum Schluss folgt die flüssige Butter. Der Teig kommt in die Form und ein kleiner Teil der Blaubeeren wird untergerührt. 

Der Teig wird in einer Schüssel vermengt.
Der Teig kommt in eineForm und ab in den Backofen.

Schritt 2: Käsekuchen backen und Blaubeerkompott zubereiten 

Während der Käsekuchen bäckt ist Zeit aus Blaubeeren, Zitronensaft und Zucker ein Fruchtkompott zu kochen. Die Früchte platzen im Laufe der Kochzeit auf und ergeben ein glänzendes, dunkel violettes Kompott. Nach dem Backen muss der Käsekuchen in der Form komplett abkühlen und im Kühlschrank kalt werden, damit er stabil genug zum Anschneiden ist. 

Das Blaubeerkompott wird angerührt.

Schritt 3: Käsekuchen servieren 

Ist der Käsekuchen kalt, verteilst Du das Fruchtkompott darauf und servierst den Kuchen. 

Auf den veganen Käsekuchen kommt das Blaubeerkompott und frische Blaubeeren.

Wie lange ist der vegane Käsekuchen haltbar?

Der fertig gebackene Kuchen hält im Kühlschrank 3-4 Tage. Achte darauf, ihn gut zuzudecken, damit er nicht austrocknet und keine Kühlschrank-Aromen annimmt. Eine Tortenglocke* eignet sich sehr gut dafür. 

Da der vegane Käsekuchen ohnehin mehrere Stunden im Kühlschrank erkalten muss, kannst Du ihn hervorragend vorbereiten und erst später servieren. Du kannst ihn auch ohne Probleme einige Stunden auf einem Kuchenbuffet stehen lassen oder mit zu meinem Picknick nehmen, der Kuchen ist stabil und wird nicht schmelzen. 

Der fertige vegane blaubeer käsekuchen auf einem Tisch.

Kann man den veganen Käsekuchen einfrieren?

Der vegane Käsekuchen ohne Boden lässt sich problemlos einfrieren. Achte auch hier auf eine gute Verpackung damit sich kein Gefrierbrand bilden kann. Zum Auftauen stellst Du den gefrorenen Kuchen einfach über Nacht in den Kühlschrank.

Ein Stück vom veganer käsekuchen ohne boden auf einem Teller.

Tipp: Du liebst den veganen Käsekuchen? Dann teste mal unser veganes Bananenbrot oder unsere 7 veganen Nachtisch Ideen.

Veganer Blaubeer Käsekuchen ohne Boden (mit veganem Quark)

Autor: Annelie
Saftig, cremig und vegan ist dieser Blaubeer Käsekuchen ohne Boden. Dank veganem Quark vergeht der Kuchen auf der Zunge. Frische Blaubeeren liefern ein fruchtiges Aroma und sehen grandios aus. Für das Rezept benötigst Du nur eine Rührschüssel und etwa 10 Minuten Zeit. Den rest erledigen Backofen und Kühlschrank.
Keine Bewertung

VIDEO ANLEITUNG

Vorbereitung 10 Min.
Zubereitung 1 Std.
Kühlzeit 8 Stdn.
Arbeitszeit 9 Stdn. 10 Min.
Gericht Käsekuchen, Vegan
Land & Region Deutsch
Portionen 8 Stücke
Kalorien 474 kcal

Equipment

  • 1 Backform rund, 20 cm

Zutaten
  

Ergibt: 20cm round

Zutaten für den Käsekuchen:

  • 80 g Butter vegan
  • 100 g Schlagsahne vegan
  • 600 g Quark vegan oder Skyr vegan
  • 300 g Frischkäse vegan
  • 150 g Zucker
  • 100 g Grieß Weichweizen
  • 1 Päckchen Vanillepudding
  • 10 g Backpulver*
  • 1 TL Vanilleextrakt*
  • 1 Zitrone
  • 1 Prise Salz

Zutaten für das Heidelbeer Kompott:

  • 250 g Blaubeeren
  • 2 EL Zitronensaft
  • 70 g Zucker

Anleitungen
 

  • Backofen auf 170 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Eine Backform mit 20 cm Durchmesser mit veganer Butter oder Öl auspinseln und den Boden mit Backpapier belegen.
  • Vegane Butter auf dem Herd oder in der Mikrowelle schmelzen. In einer Rührschüssel Schlagsahne, Quark, Frischkäse und Zucker verrühren. Grieß, Vanillepudding und Backpulver dazu geben. Zu einem glatten Teig verrühren. Dann Zitronenabrieb, Vanilleextrakt und Salz sowie die geschmolzene Butter zufügen.
  • Teig in die vorbereitete Form füllen. Etwa 50 g der Blaubeeren zum Teig in die Form geben, Gleichmäßig verteilen und etwas unterrühren. Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 170 °C Ober- und Unterhitze für ca. 60 Minuten backen.
  • Derweil die restlichen Blaubeeren mit Zitronensaft und Zucker In einen Topf geben und etwa 20 Minuten köcheln lassen, bis ein sämiges Heidelbeerkompott entstanden ist.
  • Den Käsekuchen nach dem Backen zunächst auf Raumtemperatur abkühlen lassen. Dann für einige Stunden, gerne über Nacht in den Kühlschrank stellen, sodass er komplett abkühlen kann. Erst dann vorsichtig aus der Form lösen.
  • Nun das Heidelbeerkompott in die Mitte des Kuchens geben. Ganz nach Wunsch frische Blaubeeren darauf verteilen und bis zum Servieren wieder in den Kühlschrank stellen.

Notizen

Du kannst den veganen Käsekuchen ohne Boden ohne Weiteres auch mit anderen Früchten wie zum Beispiel Erdbeeren, Himbeeren, Apfel, Aprikosen oder Zwetschge zubereiten.
Der fertige Kuchen hält im Kühlschrank ohne Probleme 3-4 Tage. Decke ihn am besten mit einer Tortenglocke ab.
Der Käsekuchen kann eingefroren werden. Entweder im Ganzen oder Stückweise hält er sich im Eisfach 3-4 Monate. Lass ihn einfach über Nacht im Kühlschrank auftauen.

Nährwerte

Calories: 474 kcalCarbohydrates: 48 gProtein: 15 gFat: 26 gSaturated Fat: 16 gPolyunsaturated Fat: 1 gMonounsaturated Fat: 7 gTrans Fat: 0.3 gCholesterol: 74 mgSodium: 397 mgPotassium: 131 mgFiber: 2 gSugar: 36 gVitamin A: 957 IUVitamin C: 10 mgCalcium: 128 mgIron: 1 mg

Alle Nährwerte werden automatisch generiert und sind nur ein Richtwert.

Mehr Veggie Soulfood?Abonniere den YouTube Kanal

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezeptbewertung