Startseite > Kochrezepte > Fisch > 7 schnelle Beilagen zu Fisch aus 9 Zutaten (mit Einkaufsliste)

7 schnelle Beilagen zu Fisch aus 9 Zutaten (mit Einkaufsliste)

Für die 7 leckersten Beilagen zu Fisch brauchst Du nur 9 Zutaten. Die Beilagen sind vielfältig und schnell zubereitet. Sie passen zu jedem Fisch und Krustentier und zu jeder Jahreszeit. Von knusprigen Süßkartoffelpommes über aromatisches Ofengemüse, Vanillekarotten und frischen Salat ist für alle etwas dabei. 

Sieben beilagen zu fisch auf einem Teller.

Beilagen zu Fisch – auf einen Blick 

  • Du brauchst nur 9 Zutaten für 7 Beilagen zu Fisch
  • vielen der Beilagen lassen sich gut vorbereiten 
  • Sie können zu jedem Fisch und Schalentier serviert werden
  • Du kannst einzelne Zutaten ganz nach Saison abwandeln
  • Alle Beilagen sind vegetarisch oder vegan und könne daher auch zu pflanzlichen Fischalternativen serviert werden
Ein gebratener fisch in der Mitte und die beilagen außen herum.

Diese 9 Zutaten musst Du für 7 Beilagen zu Fisch einkaufen 

  1. Kartoffeln
  2. Süßkartoffeln
  3. Butter
  4. Zucchini
  5. Paprika
  6. Karotten
  7. Zwiebel
  8. Tomaten
  9. Romana Salat 

Aus der Vorratskammer benötigen wir außerdem Salz, Pfeffer, Paprikapulver*, hellen Essig, Pflanzenöl und Olivenöl. 

Alle Zutaten für das Rezept.

Welche Beilage zu Fisch? 7 Ideen aus 9 Zutaten

1. Knusperkartoffeln

Knusperkartoffeln sind die Weiterentwicklung der Pellkartoffel bzw. Salzkartoffel. Die Kartoffeln werden nach dem Backen platt gedrückt, mit Öl und Gewürzen bestreut. Dann dürfen sie im Ofen knusprig backen. Am besten verwendest Du festkochende Kartoffeln dafür. Du kannst auch Pellkartoffeln vom Vortag für das Rezept verwenden. 

Knusperkartoffeln, eine Weiterentwicklung der salzkartoffel.

2. Süßkartoffel Püree

Was mit Kartoffeln funktioniert, schmeckt auch mit Süßkartoffeln hervorragend: Kartoffelpüree. Du musst die Süßkartoffeln lediglich weichkochen, zerdrücken und mit etwas Butter oder Milch auf die gewünschte Konsistenz bringen. Wer es besonders cremig mag, sollte das Süßkartoffelpüree mit einem Stabmixer oder im Food Processor zubereiten. Im Gegensatz zu Püree als Kartoffeln wird das Süßkartoffelpüree dabei nicht klebrig, da Süßkartoffeln deutlich weniger Stärke enthalten. 

Süßkartoffel püree in einer Schüssel.

3. Süßkartoffel Pommes

Süßkartoffelpommes aus dem Backofen sind in 5 Minuten vorbereitet. Du musst die Süßkartoffel einfach nur in Scheiben und dann in Stifte schneiden und diese entsprechend würzen. Sehr lecker ist eine Kombination aus Paprika edelsüß Paprika geräuchert und etwas Kreuzkümmel. Aber auch etwas Salz ist vollkommen ausreichend. 

Süßkartoffelpommes im ofen knusprig gebraten.

4. Lauwarmes Ofengemüse

Angelehnt an das beliebte Ratatouille servieren wir lauwarmes Ofengemüse als Beilage zu Fisch. Du kannst so gut wie jedes Gemüse dafür verwenden, je nach Saison. Zucchini und Paprika sind aber immer eine gute Wahl. Das Ofengemüse kannst Du lauwarm oder auch kalt servieren. Wer mag, beträufelt es nach dem Garen mit etwas cremigem Balsamico. 

Gemüse zum fisch als Beilage.

5. Vanille-Karotten 

Saftige Karotten in Butter, angebraten mit Zwiebel und einem Hauch vanille sind eine ungewöhnliche Variante des bekannten Karottengemüses. Dabei verstehen sich Karotte und Vanille ganz hervorragend, auch im herzhaften Kontext. Besonders edel wird es, wenn Du eine echte Vanilleschote verwendest. Für jeden Tag tut es auch ein Schluck Vanilleextrakt. Diese Beilage lässt sich ohne Weiteres vorbereiten und kann später ganz nach Bedarf erwärmt werden. 

Karotten gemüse mit Vanille.

6. Tomatensalat

Vor allem während der Tomatensaison im Hochsommer gibt es nichts Leckereres als Tomatensalat. Die aromatischen, leicht süßen Früchte schmecken mit gutem Olivenöl, roter Zwiebel und einen Hauch Essig einfach hervorragend. Wer mag, krümelt etwas Fetakäse oder Parmesanflocken über den Tomatensalat. Der Tomatensalat kann gut vorbereitet werden und bis zum Servieren im Kühlschrank durchziehen. 

Ein tomatensalat mit zwiebeln.

7. Grüner Salat 

Simpel wie lecker ist ein grüner Salat. Ich serviere ihn gerne als Beilage zu Fisch, da er leicht ist und erfrischt. Selbst an heißen Sommertagen kannst du einen grünen Salat zu gegrilltem Fisch servieren. Wer möchte, verfeinert den Salat mit einigen Parmesanflocken. Was den Salat betrifft, verwende ich gerne, was Saison hat. Im Frühlinge Kopfsalat, im Sommer eher Eichblatt- oder Romanasalat und im Herbst und Winter Endivien- oder Feldsalat. Wenn Du den Salat vorbereiten möchtest, solltest Du das Dressing erst kurz vor dem Servieren hinzufügen, damit er nicht welk wird. 

Ein grüner salat mit dressing wie von oma.

Wie werden Beilagen und Fisch zeitgleich fertig? 

Vor allem bei Fisch, aber auch bei Fleischgerichten ist es wichtig, dass die Beilagen rechtzeitig fertig werden. 

Am besten rechnest Du rückwärts vom geplanten Servierzeitpunkt. Wie lange benötigt der Fisch? Wie lange benötigen die längsten Beilagen? Wenn Du Dinge bereits vorher vorbereiten kannst, beginne am besten damit und stimme die Garzeit der Beilagen, die frisch serviert werden sollten, mit der des Fisches ab. 

Die Beilage zu gegrilltem fisch um den Fisch herum.

Kann man die Beilagen zu Fisch vorbereiten? 

Die Beilagen zu Fisch kannst Du recht gut vorbereiten. Vor allem Süßkartoffel Püree, Ofengemüse, Vanille-Karotten und Tomatensalat kannst Du schon mehrere Stunden oder einen Tag im Voraus zubereiten, im Kühlschrank lagern und später je nach Bedarf aufwärmen. 

Den grünen Salat kannst Du ebenfalls vorbereiten und erst kurz vorher mit Dressing fertigstellen. Süßkartoffelpommes und Kunsperkartoffeln schmecken frisch am besten. Du kannst jedoch die Pommes bereits im Voraus schneiden und würzen und die Kartoffeln für die Knusperkartoffeln kochen. 

Wenn Du die Beilagen zu Fisch, also zum Beispiel für Gäste servierst, kannst Du bereits viel davon vorbereiten und musst 30 Minuten vor dem Servieren nur noch die Pommes und Knusperkartoffeln in den Backofen geben. Das entspricht je nach Fisch vermutlich auch in etwa der Zeit, die Du für die Zubereitung des Fisches benötigst. 

Alle beilagen nochmal zu gebratenem fisch.

Was kann man noch zu Fisch servieren? 

Neben den 7 Beilagen aus 9 Zutaten kannst Du eine ganze Reihe anderer Gerichte zu Beilagen zu Fisch servieren. 

Denn Fisch ist sehr vielseitig. Risotto und Pasta holen ein Fischgericht geschmacklich nach Italien. Salzkartoffeln und geschmolzene Butter gab es schon bei Oma als Beilage zu Fisch. Ebenso eignet sich jede Form von Salat und auch Polenta und Wintergemüse kannst Du ohne Weiteres zu Fisch servieren.

Tipp: Lachs beizen Schritt-für-Schritt in 5 Minuten

Rezept bewerten:

4,8 von 5 Bewertungen

7 schnelle Beilagen zu Fisch aus 9 Zutaten (mit Einkaufsliste)

Autor: Annelie
Vorbereitungszeit 20 Min.
Ruhezeit 30 Min.
Zubereitungszeit 50 Min.
Ergibt 4

Zusammenfassung

Für die 7 leckersten Beilagen zu Fisch brauchst Du nur 9 Zutaten. Die Beilagen sind vielfältig und schnell zubereitet. Sie passen zu jedem Fisch und Krustentier und zu jeder Jahreszeit. Von knusprigen Süßkartoffelpommes über aromatisches Ofengemüse, Vanillekarotten und frischen Salat ist für alle etwas dabei.

Zutaten  

Knusperkartoffeln

Süßkartoffel Püree

  • 500 g Süßkartoffeln
  • 3 EL Butter
  • 1 TL Salz
  • 1 Prise Muskatnuss* frisch gemahlen, optional

Süßkartoffel Pommes

  • 500 g Süßkartoffeln
  • 2 EL Pflanzenöl*
  • 1 TL Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • ½ TL Kreuzkümmel* optional
  • ½ TL Paprika edelsüß und/oder geräuchert (optional)

Vanille Karotten 

  • 500 g Karotten
  • 1 Zwiebel klein
  • 15 g Butter
  • 1 TL Vanilleextrakt*
  • 1 Prise Salz

Lauwarmes Ofengemüse

  • 1 Zucchini
  • 1 Paprika
  • 1 EL Olivenöl*
  • 1 TL Salz
  • 1 Prise Pfeffer*
  • 1 TL Balsamico cremig, optional

Tomatensalat mit Zwiebel

  • 500 g Tomaten
  • 1 Zwiebel
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Salz
  • 3 EL Olivenöl*
  • 1 EL Essig hell

Grüner Salat 

  • 1 Romana Salat
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer*
  • 3 EL Olivenöl*
  • 1 EL Essig hell
  • 20 g Parmesan* in Scheiben gehobelt, optional

Anleitungen 

Knusperkartoffeln

  • Kartoffeln in einen Topf geben, Topf mit Wasser füllen sodass die Kartoffeln knapp bedeckt sind. 1 TL Salz dazugeben und Kartoffeln etwa 20 Minuten kochen. Die konkrete Kochzeit hängt von der Größe der Kartoffeln ab. Mit einem Messer anpiksen, wenn sie weich sind abgießen und etwas abkühlen lassen.
    Mein Tipp: Du kannst für Knusperkartoffeln auch Pellkartoffeln vom Vortag verwenden.
  • Die Kartoffeln auf ein Backblech geben. Mit dem Boden eines flachen Trinkglases zerquetschen, sodass sie etwa 1 cm dick sind. Mit Öl beträufeln und mit Salz und Pfeffer bestreuen.
  • Im Backofen bei 200 °C Ober- und Unterhitze oder 180 °C Heißluft etwa 30 Minuten backen, bis die Kartoffeln schön knusprig und goldgelb sind.

Süßkartoffel Püree

  • Süßkartoffeln schälen und in grobe Stücke schneiden. In einen Topf mit Wasser und 1 TL Salz geben. Die Süßkartoffelstücke sollten knapp mit Wasser bedeckt sein. Etwa 20 Minuten kochen bis die Süßkartoffelstücke weich sind.
  • Wasser abgießen. Süßkartoffeln mit einem Kartoffelstampfer oder eine Kartoffelpresse zerquetschen. Butter und Salz zufügen. Eventuell eine Prise frische Muskatnuss dazu reiben.

Süßkartoffel Pommes

  • Süßkartoffeln schälen. In etwa 1 cm dicke Scheiben schneiden. Dann die Scheiben in gleichmäßige Stifte schneiden.
  • Die Süßkartoffelstifte in eine Schüssel geben. Mit Öl und Gewürzen vermengen. Auf einem Backblech mit Backpapier auslegen, sodass die Pommes nicht überlappen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C Ober- und Unterhitze oder 180 °C Heißluft etwa 30 Minuten backen, bis die Pommes goldbraun gebacken sind. Nach dem Backen mit etwas groben Meersalz bestreuen und heiß servieren.

Vanille Karotten

  • Karotten schälen, in etwa 5 mm dicke Scheiben schneiden. Zwiebel fein hacken.
  • In einem kleinen Topf die Butter schmelzen. Zwiebeln anschwitzen bis sie glasig sind, dann Karottenscheiben dazugeben. 2 EL Wasser hinzufügen sowie Vanilleextrakt und Salz.
  • Bei geschlossenem Deckel etwa 10-15 Minuten garen lassen bis die Karotten zart sind. Mit Salz abschmecken.

Lauwarmes Ofengemüse

  • Zucchini in etwa 5 mm dicke Scheiben schneiden. Paprika in etwa 1 cm dicke Streifen schneiden. Auf ein Backblech legen. Mit Olivenöl beträufeln, mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Gemüse im Backofen bei 200 °C Ober- und Unterhitze oder 180 °C Heißluft etwa 20 Minuten garen bis es beginnt, goldgelb zu werden. Ofengemüse auf einen Teller geben. Nach Bedarf mit Salz und Pfeffer nachwürzen. Wer mag, träufelt etwas alten, cremigen Balsamicoessig darüber.

Tomatensalat mit Zwiebel

  • Tomaten in mundgerechte Stücke schneiden. Zwiebel in feine Ringe schneiden. Beides in eine Salatschüssel geben und mit Olivenöl und Essig beträufeln. Mit Salz und Pfeffer nach Bedarf würzen.
    Mein Tipp: Wenn es zum Gericht passt, kannst Du etwas Fetakäse über den Tomatensalat krümeln.

Grüner Salat

  • Salat waschen, die äußeren Blätter nach Bedarf entfernen. Salat in etwa 3 cm breite Streifen schneiden. Auf einem tiefen Teller anrichten. Mit Olivenöl, Essig, Salz und Pfeffer beträufeln und bestreuen.
    Mein Tipp: Gib einige, frische Parmesanhobel über den Salat.

Notizen

Zum optischen Hingucker werden die Süßkartoffel Pommes und das Süßkartoffelpüree wenn Du lila Süßkartoffeln dafür verwendest. Du bekommst sie im Herbst und Winter beim gut sortierten Gemüsehändler.
Mehr Veggie Soulfood?Abonniere den YouTube Kanal

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezeptbewertung