Wunderbar fluffiger Bananenkuchen mit extra viel Schokolade

Extra bananiger Bananenkuchen mit braunem Zucker, knackigen Walnüssen und doppelt Schokolade

Bananenkuchen

Hallo Ihr Lieben. Diese Woche ist trotz unverändertem Lernstress ein kleines Highlight für mich. Es liegt nämlich ENDLICH das erste Mal in diesem Winter richtig viel Schnee hier in München. Und dadurch wird der Winter erst richtig schön. Zwar ist Weihnachten schon ein paar Tage her, aber der erste richtige Schnee ist auch noch Mitte Januar herrlich! Pünktlich zu diesem tollen Winter Wolldecken Kuschelwetter, habe ich heute ein absolutes herzenswärmer-Rezepte für euch, ein wares Winter-Wohlfühlrezept quasi: Super Bananiger Bananenkuchen, nicht zu verwechseln mit dem Bananenbrot oder der Bananen Torte 😉

Bananenkuchen

Ich liebe diesen Bananenkuchen weil er zum einen natürlich super lecker nach Banane schmeckt und weil doppelt Schokolade drin ist. Nämlich dunkle und weiße. Den letzten Schliff bekommt der Bananenkuchen, durch gehackte Walnüsse, die eine wunderbare Knackigkeit mit in den Kuchen bringen. Außerdem mag ich am Bananenkuchen, dass es wirklich sehr lange schön saftig bleibt. Es schmeckt auch noch am 2. oder 3. Tag (und sogar am 4. Tag – so lange lebt es nur in aller Regel nicht), wie frisch gebacken. Übrigens, ein anderer leckerer Bananekuchen für alle Bananenliebhaber unter Euch ist meine Bananensplit Torte.

Das braucht Ihr:

Bananenkuchen Rezept

Für den Bananenkuchen braucht Ihr Mehl, Eier, braunen Zucker, weiche Butter, etwas Backpulver und Natron, Salz, Schokolade, Walnüssen natürlich Bananen. Am besten eignen sich sehr reife Bananen. Die dürfen auch gerne schon eine richtig schwarze Schale haben. Denn dann ist das Bananenaroma am intensivsten und der Bananenkuchen gelingt am besten. Außerdem braucht Ihr etwas Vanille, Zimt und etwas weichen dunklen brauen Zucker. Wenn Ihr den nicht habt, dann könnt Ihr stattdessen aber auch einfach ein bisschen mehr vom normalen braunen Zucker verwenden.

Bananenkuchen

Die Herstellung des Bananenkuchen ist dann sehr unkompliziert. Zur Vorbereitung werden die Bananen mit einer Gabel zerdrückt und die Schokolade und die Walnüsse werden gehackt. In der Küchenmaschine oder mit dem Handrührgerät werden zuerst Butter und Zucker schaumig geschlagen. Dann gebt Ihr nach und nach die Eier dazu. Wenn diese gut Untergerührt sind, kommen auch schon die restlichen Zutaten dazu und alles wird nochmal kurz verrührt. Wichtig ist jedoch bei diesem und auch bei allen anderen Kuchen, dass Ihr den Teig nicht mehr zu lange rührt, nachdem das Mehl dazu gekommen ist. Wenn der Teig nämlich zu lange gerührt wird, dann führt das dazu, dass das im Mehl enthaltene Gluten aktiviert wird und der Kuchen später fest und klebrig wird statt luftig und locker.

Bananenkuchen

Der Teig wird dann in einer klassischen Kastenform gebacken. Wenn Ihr es noch schokoladiger mögt, dann könnt Ihr den Kuchen nach dem Backen noch mit einer Glasur aus Schokolade überziehen. Mir schmeckt der Bananenkuchen allerdings am besten, wenn ein nur mit etwas Puderzucker bestreut ist. Ist Dir ein Kuchen zu viel, dann gibt es auch noch die Schoko Bananen Cupcakes.

Ich hoffe Ihr seit von diesem wunderbare Bananenkuchen genau so begeistert wie ich. Wenn Ihr es nachbackt, freue ich mich immer sehr über Eure Fotos auf Instagram oder Twitter unter #heissehimbeeren.

Tipp: Du liebst Bananen? Dann teste doch mal dieses Bananeneis am Stiel.

Posted in Bananen, Kuchen, Nüsse, Schokolade, Winter and tagged , , , , .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Verarbeitung meiner Daten für die Kommentarfunktion erkläre ich mich einverstanden. Nähere Informationen, befinden sich in der Datenschutzvereinbarung/Privacy Policy.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.