Die ultimativen Schoko Brownies in 10 Minuten (Rezept & Video)

Die ultimativen Schoko Brownies sind seit über 6 Jahren mein liebstes Brownie Rezept. Sie sind unglaublich schokoladig, super fudgy und unwiderstehlich lecker.

Für die Zubereitung brauchst Du nur etwa 10 Minuten Zeit, ein paar wenige Zutaten und sehr wenige Equipment. Durch Schokolade und Kakao werden die Brownies extra schokoladig. Das Geheimnis für die ideale Konsistenz ist übrigens die richtige Backzeit.

Drei Stücke Schoko Brownies liegen aufeinander. Der Brownie ist sehr saftig und schokoladig.

Schoko Brownies im Detail

  • Geschmack: Schokolade! In einem Wort beschrieben, ist das genau, wonach die Brownies schmecken. Denn dunkle Schokolade und Kakaopulver machen die Brownies unglaublich schokoladig. Eine Prise Salz sorgt für ein ausgewogenes Aroma und mach die Brownies noch leckerer.
  • Textur: Die Brownies sind unglaublich saftig und herrlich klebrig. “Fudgy” würde man im englischen Sprachraum sagen. Denn genau das sollen sie auch sein. Für die perfekten Fudgy Brownies kommt es vor allem auf die Backzeit an. Denn zu lang gebackene Brownies werden eher Kuchenartig und krümelig. Auch lecker, aber nicht meine bevorzugte Textur um ehrlich zu sein.
  • Einfachheit: Für die Brownies brauchst Du nicht mehr als zwei Schüsseln, ein Wasserbad und eine Backform*. Die Zubereitung ist also denkbar einfach.

66 Schnelle & Einfache Schoko Rezepte

Erhalte 66 Schokoladige Rezepte. Von den ultimativen Schoko Brownies, über Chocolate Chip Cookies mit weichem Kern, bis hin zum besten Schokokuchen.

    Wir respektieren Deine Privatsphäre. Melde Dich jederzeit ab.

    • Vielseitigkeit: Dieses Brownie Rezept ist die ideale Grundlage um kreativ zu werden. Verfeinert mit Frischkäse und frische Früchten entstehen im Handumdrehen leckere Cheesecake Brownies. Nussbutter ist ein weiteres, leckeres Add On um die Brownies zu verfeinern. Deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.
    Schoko Brownie in 12 Stücke geschnitten.

    Die Schoko Brownies sind super saftig und unglaublich schokoladig. Trotzdem sind sie nicht zu schokoladig. Im Vergleich zu den Nutella Brownies sind sie etwas schokoladiger und haben keine Haselnuss Note.

    Die lässt sich aber mit 1 EL Haselnussbutter ohne Probleme mit in den Brownie zaubern. Auch nach sechs Jahren des Testens habe ich bisher kein besseres Brownie Rezept gefunden.

    Saftige Schoko Brownies mit extra viel Schokolade und herrlich fudgy

    Mittlerweile habe ich dieses Brownie Rezept bestimmt 50 Mal gebacken. Es ist eines meiner liebsten Rezepte auf der Website und definitiv mein liebstes Brownie Rezept. Und grundsätzlich ist es an Einfachheit nicht zu überbieten.

    Aber, wie so oft sind es häufig die einfachen, unkomplizierten Rezepte, bei denen der Teufel im Detail steckt. Genau so ist es auch bei diesen Schoko Brownies.

    Eier, Butter, Zucker, Brauner Zucker und Schokolade liegen auf dem Tisch.

    Darauf solltest Du bei Schoko Brownies achten

    • Der Zucker muss gut untergerührt werden. Ich rühre hier gerne mehrere Minuten, sodass der Zucker die Chance bekommt sich aufzulösen.
    • Die Eier müssen vor der Zugabe zum Teig mit einer Gabel oder einem Schneebesen etwa eine Minute luftig aufgeschlagen werden. So entsteht später auch die besonders knusprig, brüchige Oberfläche.

    Eier und später auch Mehl, Kakao und Salz müssen gut unter gearbeitet werden. Je mehr Chance der Zucker bekommt, um sich komplett im Teig aufzulösen, desto besser wird das Endergebnis und die finale Konsistenz des Brownies.

    Schokolade und Butter werden zunächst geschmolzen, dann kommen weißer und brauner Zucker dazu.
    Die Eier werden zu einem Teig gerührt, zuletzt folgen Mehl, Kakaopulver und Salz.

    Die wichtigsten Zutaten für die Brownies

    1. Schokolade

    Die Schokolade ist die wohl wichtigste Zutat für die Schoko Brownies. Hier solltest Du besonders Wert auf Qualität legen. Die Schokolade* sollte außerdem einen Kakaogehalt von mindestens 70 % haben. Nur so werden die Brownies auch schön schokoladig und lecker.

    Milchschokolade funktioniert leider nicht, da die Brownies dann viel zu Süß würden und auch die Textur nicht mehr stimmt. Ich selber nutze die Lindt Schokolade mit 70% Kakaoanteil*:

    2. Butter

    Qualität ist wichtig bei den Zutaten. Ich verwende gerne Heumilchbutter zum Backen. Auch französische Butter schmeckt hervorragend. Sie hat in der Regel einen etwas höheren Fettgehalt als herkömmliche Butter und liefert dadurch einen noch saftigeren, klebrigeren Brownie.

    Der Teig wird in die vorbereitete Backform gefüllt.

    3. Kakaopulver

    Kakaopulver macht die Brownies noch schokoladiger. Wichtig ist, dass Du hier keine Trinkschokolade, sondern Backkakao verwendet. Trinkschokolade enthält in der Regel Zucker und manchmal auch Milchpulver. Das würde unseren Brownies eher schaden als guttun. Dementsprechend ist hochwertiger Backkakao die beste Wahl*.

    4. Salz

    Wie so oft im Leben kommt es auf die richtige Balance an. Deshalb werden süße Dinge noch aromatischer, wenn Du ihnen eine Prise Salz hinzufügst und herzhafte speisen profitieren häufig von etwas Zucker. Auch für die Schoko Brownies brauchen wir eine Prise Salz.

    Wenn Du skeptisch bist, empfehle ich Dir, es einfach mal auszuprobieren und dann selbst zu entscheiden, ob das Salz im Brownie eine gute Idee ist oder nicht. Spoiler Alert: Es macht einen riesigen Unterschied ;-)

    Schoko Brownies mit weichem, schokoladigen Kern.

    So bekommen die Brownies eine knusprige Oberseite

    Der perfekte Brownie ist innen schokoladig saftig und außen knusprig und etwas blättrig. Diese Konsistenz entsteht, wenn Du die Eier bevor Du sie in den Teig gibst fluffig aufschlägst.

    Eine Gabel oder ein kleiner Schneebesen sind das Werkzeug der Wahl. Die Eier sollten etwa 1 Minute lang aufgeschlagen werden und dann direkt in den Teig gerührt werden. So erzielst Du das beste Ergebnis.

    Für die Schoko Brownies müssen die Eier zunächst in einer Schüssel luftig aufgeschlagen werden.

    Kann ich die Schoko Brownies einfrieren?

    Brownies sind nicht nur unfassbar lecker, sie lassen sich auch hervorragend vorbereiten. Denn zum einen halten sich frisch gebackene Brownies ohne Probleme mehrere Tage in einer luftdichten Box.

    Vor dem Servieren kannst Du einzelne Stücke nochmal kurz im Backofen oder in der Mikrowelle erwärmen. Du kannst die Brownies auch hervorragend einfrieren.

    Aber auch ungebacken kannst Du die Brownies bereits vorbereiten. Beim Backen ist das, abgesehen von Cookies und Plätzchenteigen, ja eigentlich nicht üblich, dass man den fertigen Teig lagern kann.

    Schoko Brownies mit weichem, extra schokoladigen Kern.

    Da der Brownieteig aber keinerlei Backtriebmittel enthält funktioniert das hier sehr gut. Du kannst den Brownieteig entweder ein paar Tage im Kühlschrank lagern bevor Du ihn bäckst oder Du frierst den Brownie Teig ein.

    Dann würde ich Dir dazu raten, den Teig bereits in der Backform einzufrieren und den gefrorenen Brownie direkt zu backen. Die Backzeit verlängert sich dadurch um ca. 5 Minuten. Das Ergebnis ist aber ein noch genialerer, noch saftigerer und leckerer Schoko Brownie!

    Tipp: Wenn Du Schoko Brownies magst, wirst Du auch die Cheesecake Brownies mit Himbeeren lieben :)

    Das ultimative Schoko Brownie Rezept

    Annelie
    Das perfekte Rezept für die ultimativen Schoko Brownies. Diese Brownies sind schokoladig, klebrig und super lecker.
    4.3 von 567 Bewertungen

    VIDEO ANLEITUNG

    Zubereitung 25 Min.
    Arbeitszeit 10 Min.
    Gericht Backen, Brownies, Schokolade
    Land & Region Amerikanisch
    Portionen 9
    Kalorien 369 kcal

    Zutaten
      

    Anleitungen
     

    • Ofen auf 170 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.
    • Schokolade in kleine Stücke brechen und zusammen mit der Butter über dem Wasserbad schmelzen.
    • Sobald Schokolade und Butter geschmolzen sind, vom Wasserbad nehmen. Mit dem Schneebesen den Zucker einrühren.
    • Nacheinander die Eier unterrühren, bis alles gut vermengt ist.
    • Mehl, Kakao und Salz über die Schokoladenmasse sieben und mit einem Teigschaber oder einem Holzlöffel unterheben.
    • In die Form geben (23 x 23 cm sind optimal, vorher mit Butter ausstreichen und entweder mit Backpapier auslegen oder mit Mehl bestäuben) und bei 170 °C circa 18-25 Minuten backen. Die genaue Backzeit hängt stark vom Backofen ab. Nach spätestens 20 Minuten den Garpunkt prüfen. Der Brownie sollte sich in der Mitte noch Weich anfühlen, aber eine trockene Oberseite haben.

    Notizen

    1. Das Rezept ist für eine ca. 23 cm x 23 cm große Backform gedacht. Für eine größere Form einfach das Rezept open mit den Knöpfen verdoppeln oder verdreifachen. Alternativ kannst Du auch den Regler bei „Portionen“ weiter schieben. 
      Für eine Backform mit 25×27 cm sind die Mengenangaben von 14 Portionen ideal. 
    2. Schokolade mit 70% Kakaogehalt ist ideal, der Kakaogehalt darf gerne höher sein. 
    3. Als Alternative zu dunklem braunen weichen Zucker kann auch gewöhnlicher brauner Zucker verwendet werden. Es ist auch möglich nur normalen Kristallzucker zu verwenden, allerdings werden die Brownies dann weniger üppig.
    4. Die Brownies können ideal vorbereitet werden. Sie halten sich gebacken etwa 3 Tage wenn Du sie gut verpackst. Du kannst die Brownies auch wunderbar einfrieren und bei Bedarf auftauen. Da der Teig kein Backpulver enthält kannst du den zubereiteten Teig auch ungebacken einen Tag im Kühlschrank lagern bevor Du die Brownies bäckst. Der ungebackene Teig kann ebenfalls eingefroren werden. Der Teig wird dann direkt aus dem Gefrierfach gebacken. Die Backzeit verlängert sich um etwa 5 Minuten. 
    Mehr Foodie Videos?Abonniere den YouTube Kanal
    Drei Schoko Brownies mit saftigen Kern, die auf einander gestapelt sind. Getrennt sind die drei Brownies durch Backpapier
    Anno 2015 – eines meiner ersten Schoko Brownie Versuche, mit diesem Video

    540 Kommentare zu „Die ultimativen Schoko Brownies in 10 Minuten (Rezept & Video)“

    1. An sich ein super einfaches und leckeres Rezept. Leider ist der Kuchen nicht ganz so saftig wie ich es erwartet habe.

      1. Liebe Johanna,
        vielen Dank für Deinen lieben Kommentar. :)
        Tatsächlich ist es bei den Brownies die größte Kunst, sie rechtzeitig aus dem Ofen zu nehmen.
        Mir sind sie auch schon zu trocken geworden, wenn sie nur ein paar Minuten länger gebacken wurden ;-)
        Ganz liebe Grüße
        Annelie

    2. Das Rezept ist super, ich habe es auf dem Geburtstag meiner Oma gemacht und alle wollten das Rezept danach

    3. Hallo, ich wollte die brownies nachmachen und fragen ob man die Schokolade auslassen kann und stattdessen Nutella nehmen kann? Tolles Video ❤️❤️

    Kommentar verfassen

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Rezeptbewertung