Startseite > Backrezepte > Schneller Apfelkuchen mit Vanillepudding & Streuseln in 20 Min.

Schneller Apfelkuchen mit Vanillepudding & Streuseln in 20 Min.

Schnelles 20 Minuten Rezept für Apfelkuchen mit cremig-saftiger Vanillepudding Füllung und knusprigen Streuseln. Das ideale Herbstrezept für alle Streuselkuchen Liebhaber und Apfelkuchen Fans. Du brauchst für diesen besonderen Apfelkuchen nur wenig Zeit in der Küche und der Kuchen bleibt viele Tage lang saftig und lecker. 

Ein schneller apfelkuchen mit vanillepudding und streuseln auf dem Tisch.

Apfelkuchen mit Vanillepudding und Streuseln im Überblick

  • Ideal für alle Streuselkuchen-Liebhaber 
  • Fluffiger Boden, saftig-cremige Füllung und knusprige Streusel
  • Besonders saftig durch die Apfelfüllung mit Vanillepudding 
  • Einfaches Rezept mit Rührteig und Streuseln
  • Zimt sorgt für ein herbstliches Aroma 
  • Der Kuchen bleibt viele Tage lang saftig und lecker
  • Du kannst den Kuchen problemlos einfrieren 
  • Die Vorbereitung dauert nur 20 Minuten 
Ein Stück apfelkuchen mit streusel aus der Springform.

Diese 10 Zutaten brauchst Du

Alle Zutaten für das Rezept.
  1. Äpfel
  2. Puddingpulver
  3. Milch
  4. Zucker
  5. Vanilleextrakt*
  6. Mehl
  7. Butter
  8. Eier
  9. Zimt 
  10. Backpulver*

Eine Prise Salz sorgt in allen drei Komponenten des Kuchens für einen besonders runden Geschmack. Für die Backform benötigst Du außerdem zusätzlich etwas Butter und Backpapier. 

Welche Äpfel eignen sich für Apfelkuchen?

Ein Stück von dem einfachen apfelkuchen mit Pudding.

Für Apfelkuchen eignen sich vor allem Äpfel mit einem hohen Säuregehalt. Denn dieser sorgt dafür, dass das typische Apfelaroma erst richtig zur Geltung kommt. 

Sehr zu empfehlen sind deshalb Sorten wie Boskop, Granny Smith, Braeburn oder Elstar. Diese Sorten gelten nicht umsonst als klassische Kochäpfel. Sie eignen sich für Apfelbrot, Apfelstrudel und so gut wie jeden Apfelkuchen. Auch Bratäpfel lassen sich mit diesen Apfelsorten wunderbar zubereiten. 

Apfelkuchen mit Vanillepudding & Streuseln in 3 Schritten 

Schritt 1: Füllung zubereiten 

Die Äpfel werden klein geschnitten und mit dem vanillepudding vermischt.

Zunächst wird der Backofen vorgeheizt und die Form vorbereitet. Dann wird die Füllung zubereitet. Dafür werden die Äpfel gewaschen, geschält, geviertelt und entkernt. Die Apfelviertel werden dann in ca. 1 cm große Würfel geschnitten.

Diese Apfelwürfel werden mit dem frisch gekochten Pudding vermengt. Um dem Apfelkuchen besondere Stabilität zu verleihen, wird der Pudding mit einem Ei und etwas weniger Milch zubereitet. Die Füllung wird nun kurz zur Seite gestellt. 

Schritt 2: Teig zubereiten und Kuchen schichten 

Der teig und die streusel werden verrührt.

Nun wird der Teig zubereitet. Da es sich um eine All-in-One-Methode handelt, gibst Du einfach alle Zutaten in eine große Rührschüssel und lässt sie für etwa eine Minute zu einem luftigen Teig aufschlagen. Der Teig wird dann am Boden der vorbereiteten Backform glatt gestrichen. Darauf kommt die Füllung.

Zum Schluss werden die Streusel zubereitet und auf der Füllung verteilt. Hier hast Du die Wahl, wie grob oder fein die Streusel werden sollen. Für grobe Streusel drückst Du die Streuselmasse einfach zusammen und brichst große Stücke davon ab.

Schritt 3: Kuchen backen und servieren 

Die Streusel kommen auf die Äpfel mit dem vanillepudding.

Der Kuchen wird nun im vorgeheizten Backofen für etwa 70 Minuten gebacken. Er ist fertig, wenn die Streusel goldbraun gebacken sind. Die Stäbchenprobe funktioniert bei diesem Kuchen übrigens nicht, da die Pudding-Füllung immer Spuren am Stäbchen hinterlassen wird. 

Sobald der Apfelkuchen mit Vanillepudding und Streuseln abgekühlt ist, wird er mit Puderzucker bestreut und serviert. Dazu schmeckt frisch geschlagene Schlagsahne hervorragend. 

Wie lange hält der schnelle Apfelkuchen mit Vanillepudding und Streuseln? 

Der fertige apfelkuchen mit vanillepudding und streuseln.

Der fertig gebackene Kuchen hält im Kühlschrank ohne Weiteres 3-4 Tage. Du solltest ihn unter einer Kuchenglocke lagern, damit der Kuchen nicht austrocknet. 

Der Apfelkuchen mit Vanillepudding und Streuseln eignet sich übrigens auch hervorragend für jedes Kuchenbuffet, da er auch bei Raumtemperatur lange frisch bleibt und nicht unbedingt gekühlt werden muss. Für eine maximale Haltbarkeit solltest Du ihn aber im Kühlschrank lagern. 

Kann man den Apfelkuchen einfrieren? 

Ein Stück sehr feiner apfelkuchen.

Du kannst den Apfelkuchen ohne Weiteres einfrieren. Wichtig ist, ihn gut zu verpacken, damit sich kein Gefrierbrand bilden kann. Ein dicker Gefrierbeutel ist die richtige Wahl. Zum Auftauen legst Du den Kuchen einfach aus dem Eisfach oder stellst ihn über Nacht in den Kühlschrank. 

Übrigens, Gefrierbeutel kannst du nach der Verwendung abwaschen und öfter wieder verwenden. Das spart auf Dauer große Mengen Plastikmüll.

Schneller Apfelkuchen mit Vanillepudding & Streuseln

Autor: Annelie
Schnelles Rezept für Apfelkuchen, cremig-saftiger Vanillepudding Füllung und knusprigen Streuseln. Das ideale Herbstrezept für alle Streuselkuchen-Liebhaber und Apfelkuchen-Fans. Du brauchst für diesen besonderen Apfelkuchen nur wenig Zeit in der Küche und der Kuchen bleibt viele Tage lang saftig und lecker.
Keine Bewertung

VIDEO ANLEITUNG

Arbeitszeit 20 Min.
Gericht Kuchen
Land & Region Deutsch
Portionen 16 Stücke
Kalorien 315 kcal

Zutaten
  

Ergibt: 26cm round

Zutaten für die Füllung:

  • 1 kg Äpfel
  • 1 Päckchen Vanillepudding
  • 1 Ei Bio, Größe M
  • 45 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 400 ml Milch

Zutaten für den Teig:

  • 125 g Butter
  • 125 g Zucker
  • 180 g Weizenmehl Typ 405 oder Typ 550
  • 1 Zitrone Abrieb
  • 1 TL Vanilleextrarkt
  • 10 g Backpulver*
  • 2 Eier Bio, Größe M
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Zimt*

Zutaten für die Streusel:

  • 100 g Butter
  • 150 g Zucker
  • 200 g Weizenmehl Typ 405 oder Typ 550
  • 1 TL Zimt*
  • 1 Prise Salz

Anleitungen
 

  • Backofen auf 170 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Eine Springform mit 26 cm Durchmesser mit Butter bestreichen und den Boden mit Backpapier belegen.
  • Zunächst Äpfel für die Füllung waschen, schälen und entkernen. Dann in ca. 1 cm große Würfel schneiden. In eine Schüssel geben.
  • Für den Pudding die Milch zum kochen bringen. In einer Schüssel Ei, Vanillepuddingpulver, Zucker und Salz vermengen. Sobald die Milch kocht, Schluckweise zur Eimasse geben, um diese zu temperieren. Dann die Masse zurück in den Topf geben und unter Rühren bei kleiner Hitze eindicken lassen. Pudding dann mit den Apfelstücken vermengen. Kurz zur Seite stellen.
  • Für den Teig alle Zutaten in eine große Rührschüssel geben und für etwa 1 Minuten in der Küchenmaschine oder mit dem Handrührgerät zu einem luftigen Teig aufschlagen. Teig dann in die vorbereitete Backform füllen und glatt streichen.
  • Die Apfelfüllung darauf geben und ebenmäßig verteilen. Nun alle Zutaten für die Streusel in eine Schüssel geben, zwischen den Fingern zerreiben, bis die Masse die Konsistenz von nassem Sand hat. Die Streusel dann auf der Füllung verteilen.
  • Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 170 °C Ober- und Unterhitze für ca. 70 Minuten backen, bis die Streusel goldbraun gebacken sind. Komplett abkühlen lassen und vor dem Servieren mit etwas Puderzucker bestäuben.

Notizen

Der Kuchen hält sich im Kühlschrank, unter einer Kuchenglocke etwa 3-4 Tage. Du kannst ihn auch einfrieren und so viele Monate lang lagern.

Nährwerte

Calories: 315 kcalCarbohydrates: 48 gProtein: 4 gFat: 13 gSaturated Fat: 8 gPolyunsaturated Fat: 1 gMonounsaturated Fat: 3 gTrans Fat: 0.5 gCholesterol: 61 mgSodium: 277 mgPotassium: 117 mgFiber: 2 gSugar: 27 gVitamin A: 432 IUVitamin C: 6 mgCalcium: 87 mgIron: 1 mg

Alle Nährwerte werden automatisch generiert und sind nur ein Richtwert.

Mehr Veggie Soulfood?Abonniere den YouTube Kanal

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezeptbewertung