Startseite · Backrezepte · Französische Rezepte · Zitronentarte mit Mascarpone

Zitronentarte mit Mascarpone

Schnelles Rezept für Zitronentarte mit Mascarpone und zartem Schokoboden. Du brauchst nur 15 Minuten Zeit für diese Zitronentarte, den Rest erledigt der Backofen. 

Eine angeschnittene Zitronentarte mit Mascarpone.

Diese Zitronentarte gehört eindeutig zu den leckersten Dingen, die ich seit Langem gebacken habe. Die Kombination aus cremiger Mascarpone-Zitronencreme und dem zarten Schoko Mürbeteigboden ist einfach unschlagbar. 

Vor allem an heißen Sommertagen liebe ich Zitronenkuchen, Limettenkuchen und Co. Durch Lemon Curd wird diese Zitronentarte mit Mascarpone besonders cremig und zitronig. 

Ein Stück Zitronentarte mit Mascarpone auf der Kuchengabel.

Diese Zutaten brauchst du für die Zitronentarte mit Mascarpone 

  • Zucker, Weizenmehl, Backkakao und Salz sind die trockenen Zutaten für den zarten Mürbeteigboden. Siebe sie am besten vor dem Verarbeiten, um Klümpchen zu vermeiden. Vor allem der Backkakao neigt mitunter stark zur Klümpchenbildung. 
  • Kalte Butter und ein Ei sorgen dafür, dass der Boden der Zitronentarte mit Mascarpone auch schön mürbe wird. 
  • Lemon Curd bekommst du im Supermarkt, wo die Marmelade steht. Es handelt sich dabei um einen britischen Brotaufstrich mit intensivem Zitronenaroma. Du kannst auch Lemon Curd selber machen. Er ist hervorragend für Tartes, Cupcakes, selbst gemachtes Eis und Co geeignet und schmeckt herrlich auf einem Stück gebutterten Toast. 
  • Mascarpone ist ein italienischer Frischkäse, der typischerweise für Tiramisu verwendet wird. Mascarpone macht sich aber auch hervorragend in Tortencremes und eben in der Füllung von Zitronen Tartes. 
  • Zucker darf natürlich nicht fehlen. Herkömmlicher Haushaltszucker reicht vollkommen aus. 
  • Eigelb gibt der Füllung Stabilität und sorgt außerdem für eine hübsche gelbe Farbe. 
  • Schlagsahne sorgt für eine saftige Füllung der Zitronentarte mit Mascarpone. 
  • Saft und Abrieb einer Zitrone liefern zusätzliches Zitronenaroma, wodurch die Zitronentarte extra zitronig wird. 
Die Zitronentarte von oben auf dem Tisch, daneben liegt eine Zitrone.

So bereitest du die Zitronentarte mit Mascarpone zu 

  1. Gib die trockenen Zutaten für den Teig in eine Rührschüssel und füge Butter und Ei hinzu. 
  2. Zerreibe die Zutaten zwischen den Fingern, bis sie die Konsistenz von nassem Sand haben. Knete daraus dann kurz einen Teig. Wickle den Teig in ein Bienenwachstuch und lege ihn für mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank. 
  3. Rolle den Teig 3-5 mm dick aus und lege ihn in die vorbereitete Tarteform. 
  4. Pikse den Teig mit einer Gabel einige Male an und lege ein Stück Backpapier hinein. Beschwere es mit trockenen Hülsenfrüchten oder Backgewichten und backe den Boden im vorgeheizten Backofen. 
  5. Vermenge alle Zutaten für die Füllung in einer Schüssel mit einem Schneebesen, bis eine glatte Masse entstanden ist. 
  6. Fülle die Füllung in den Boden und backe die Tarte erneut. 
  7. Dekoriere die Tarte, sobald sie abgekühlt ist, mit Schlagsahne und Zitronenscheiben. 
Ein Stück Zitronentarte mit Mascarpone auf einer Kuchenschaufel.

Wie lange hält die Zitronentarte mit Mascarpone? 

Die Zitronentarte hält ohne Weiteres 2-3 Tage im Kühlschrank. Sie ist am Tag nach dem Backen sogar noch leckerer, weil die cremige Zitronenfüllung Zeit hatte, etwas in den Boden einzuziehen. 

Du kannst die Zitronentarte mit Mascarpone auch ohne Weiteres einfrieren. Verzichte dann auf die geschlagene Sahne als Dekoration, denn die verträgt das Auftauen nicht. Im Eisfach hält die leckere Zitronentarte ohne Probleme 3-4 Monate und kann stückweise oder im Ganzen eingefroren werden.

Mehr Lieblings Tarte Rezepte

Wenn du die Zitronentarte magst, probiere als nächstes eines dieser leckeren Tarte Rezepte:

Rezept bewerten:

4,75 von 4 Bewertungen

Zitronentarte mit Mascarpone

Autor: Annelie
Zubereitungszeit 45 Minuten
Ergibt 12

Zusammenfassung

Die Tarte ist unsagbar lecker und ein echtes Muss für alle Liebhaber von Zitronentartes.

Zutaten  

Für den Mürbeteigboden:

  • 75 g Zucker
  • 230 g Mehl
  • 20 g Kakaopulver*
  • 1 Prise Salz
  • 125 g Kalte Butter in Würfeln
  • 1 Großes Bio Ei

Für die Füllung:

  • 100 g Lemoncurd*
  • 250 g Mascarpone
  • 60 g Zucker
  • 1 Eigelb
  • 150 ml Schlagsahne
  • 1 Saft und Abrieb von einer großen Bio Zitrone

Für die Dekoration:

  • 100 g Geschlagene Sahne
  • 1/2 Bio Zitrone

Utensilien:

Anleitungen 

  • Die trockenen Zutaten für den Mürbeteig in eine Schüssel geben und vermengen. Die kalte Butter und das Ei dazu geben und alles zwischen den Fingern verreiben bis die Masse vermischt ist und in etwa die Konsistenz von nassem Sand hat. Auf die Arbeitsfläche geben und kurz zu einer Kugel verkneten.
  • Den Teig in Frischhaltefolie einschlagen und für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank legen.
  • Backofen auf 170 ° Ober- und Unterhitze vorheizen und die Tarteform mit etwas Butter ausstreichen. Ich verwende eine runde Tarteform mit 20 cm Durchmesser.
  • Den Teig auf 3-5 mm Dicke ausrollen, so dass er etwas größer als die Tarteform ist. Teig in die Form legen und gut andrücken. Die Reste am Rand mit einem scharfen Messer abschneiden.
  • Den Boden mit einer Gabel oder einem Messer einstechen damit die Luft entweichen kann. Ein Stück Backpapier auf den Boden legen und die Hülsenfrüchte einfüllen, so dass der Boden gut bedeckt ist.
  • Bei 170 °C Ober- und Unterhitze für 15 Minuten backen.
  • Wenn der Boden komplett abgekühlt ist das Backpapier und die Erbsen entfernen.
  • Für die Füllung alle Zutaten in ein Gefäß geben und mit den Schneebesen kurz zu einer glatte Masse vermischen. Auf den vorgebackenen Boden füllen. Achtung, je nach Dicke des Teiges kann es sein dass etwas Creme übrig bleibt. Zum Rand sollten 2 mm Platz sein.
  • Tarte bei 170 ° Ober- und Unterhitze nochmal für 30 Minuten backen. Dann komplett abkühlen lassen und anschließend im Kühlschrank für mindestens zwei Stunde durchkühlen lassen. Die Tarte ist nach dem backen noch recht wabbelig in der Mitte, das gibt sich beim kühlen aber.
  • Wenn die Tarte kühl ist diese aus der Form lösen. Mit geschlagener Sahne und Zitronenspalten dekorieren.
  • Tarte bis zum Verzehr in den Kühlschrank stellen.
Hast Du mein Rezept ausprobiert?Schreibe mir wie es war!
Ein Bild von Annelie von Heisse Himbeeren
Über den Author

Herzlich Willkommen in meiner Küche! Mein Name ist Annelie. Ich bin Foodie, Food Fotografin, Rezeptentwicklerin, Autorin, Unternehmerin und Hundemama. Mehr erfahren >

2 Gedanken zu „Zitronentarte mit Mascarpone“

Schreibe einen Kommentar

Rezeptbewertung