Herbstliche Früchte Tarte – leicht und lecker mit ganz viel Obst

Eine fruchtige Tarte mit knusprigem Mürbeteigboden, belegt mit süßen Birnen, saftigen Pflaumen und herbstlichen Beeren – Eine leckere Tarte für den Herbst.

Tarte

Heute ist bei uns hier so ein richtig fauler Sonntag. Nachdem wir gestern bis früh Morgens München unsicher gemacht haben und mit Freunden beim tanzen waren, ist heute irgendwie nicht viel mit mir anzufangen. Mit Andy allerdings auch nicht 😉 Umso mehr freue ich mich deswegen, dass noch ein Stückchen der leckeren Früchte Tarte im Kühlschrank auf mich wartet – vielleicht sogar mit einer kleinen (oder großen) Kugel Vanilleeis dazu – beim tanzen verbrennt man ja immerhin auch Energie. Bevor ich Euch aber mehr über diese ominöse Tarte erzähle, möchte ich mich noch ganz schnell bedanken – nämlich für all die Liebe Glückwünsche zum Einjährigen Bestehen von HeisseHimbeeren. Ich war wirklich gerührt, wie viele Menschen mir auf ganz verschiedenen Wegen Ihre Glückwünsche überbracht haben. Und auch das Geburtstagstörtchen hat sehr großen Anklang  gefunden 😍.

Tarte

Nachdem ja in den letzten Wochen hier auf HeisseHimbeeren ordentlich geschlemmt wurde, musste diese Woche mal etwas (immerhin halbwegs) gesundes her. Mal abgesehen von ziemlich regelmäßigen Back Eskapaden ernähre ich mich nämlich durchaus gesund. Und deswegen wollte ich mal zur Abwechslung etwas gesundes backen. Blondies, Törtchen und co. sind zwar ausgesprochen lecker, aber eben auch nicht für jeden Tag geeignet.

Tarte

Nachdem ich am Donnerstag beim Einkaufen wunderschöne Birnen erstanden habe, war die Sache dann auch recht schnell entschieden. Es gibt eine Tarte. Genauer gesagt eine Tarte mit eben genau diesen leckeren Birnen. Und weil Birnen zwar lecker aber farblich jetzt nicht so der Hit sind, musste noch etwas Farbe ins Spiel. Und deswegen haben sich Pflaumen, Blaubeeren und Brombeeren zu den leckeren Birnchen gesellt.

Tarte

Entstanden ist dann diese Tarte, die mein neues Lieblingsrezept für diesen Herbst ist. Sie ist nämlich zum einen mega lecker, außerdem super schnell gemacht und sehr flexibel. Wenn Ihr zum Beispiel Äpfel statt Birnen daheim habt, funktioniert das genauso gut. Oder mit Äpfeln und Birnen oder Aprikosen statt Pflaume und und und. Ihr seht schon, super flexibel.

Tarte

Grundlage für die Tarte ist ein Mürbeteig. Der besteht aus vier Zutaten – Mehl, Butter, Zucker und Eier. Wichtig beim Mürbeteig ist, dass Ihr den Teig nich zu lange knetet, sonst wird er nämlich nicht knusprig, locker sondern viel eher wie Kaugummi. Die Zutaten werden also nur kurz verknetet. Nach einer Runde im Kühlschrank wird der Teig dann ausgerollt und in die Form gelegt. Früchte drauf und ab in den Ofen. Wenn Ihr so wie ich ein bisschen Teig über habt, könnt Ihr daraus zum Beispiel kleine Blätter ausstechen und den Rand der Tarte damit verziehen.

Tarte

Ich hoffe, Euch gefällt das Rezept für meine Herbstliche Früchtetarte genau so gut wie mir. Wenn Ihr es nachbackt, schickt mir ein Foto oder postet es auf Instagram oder Twitter unter #heissehimbeeren.

Tarte

F: Wie verbringt Ihr so einen „Faulen Sonntag“?

Posted in Birnen, Blaubeeren, Desserts, Herbst, Klassiker, Tartes and tagged , , , , , , .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Verarbeitung meiner Daten für die Kommentarfunktion erkläre ich mich einverstanden. Nähere Informationen, befinden sich in der Datenschutzvereinbarung/Privacy Policy.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.