Startseite > Kochrezepte > Gemischte Antipasti Platte Schritt-für-Schritt in 20 Minuten

Gemischte Antipasti Platte Schritt-für-Schritt in 20 Minuten

Die perfekte Antipasti Platte ist die ideale Wahl für einen entspannten Abend mit Freunden, als Vorspeise zum Grillen oder für ein Picknick. Wichtig ist dabei vor allem die Zusammenstellung der verschiedenen Elemente. So schaffst Du Abwechslung auf der Antipasti Platte und sorgst dafür, dass für jede*n das Richtige dabei ist. 

Antipasti Platte mit Oliven, Parmesan, Tomaten und Weintrauben

Die Details des perfekten Antipasti Platte 

  • Geschmack: Die perfekte Antipasti Platte schmeckt nach Urlaub, Sommer und Sonnenschein. Salzige Oliven treffen auf fruchtige Weintrauben, knusprige Grissini und cremigen Hummus. Parmesan sorgt für eine extra Portion Umami. Die Balance aus süß und salzig, sauer und fruchtig, weich und crunchy macht die Anti Pasti Platte dabei perfekt und absolut unwiderstehlich. 
  • Textur: Für eine gelungene Antipasti Platte ist es wichtig, Komponenten mit unterschiedlichen Texturen zu kombinieren. Knusprige Cracker, Cremige Aufstriche, frisches Obst und Gemüse und fester Käse ergeben in der Gesamtheit eine großartige, unwiderstehliche Kombination! Je Abwechslungsreicher die Komponenten in ihrer Textur sind, desto ausgewogener wirkt am Ende die gesamte Platte. 
Antipasti Platte mit Oliven, gegrilltem Gemüse und Parmesan.
  • Einfachheit: An einer Antipasti Platte ist die Planung mit das komplizierteste. Und die ist schon denkbar einfach. Für die Zubereitung sind im Endeffekt fast keine Küchenkenntnisse nötig. Für eine Antipasti Platte ist im Grunde genommen nicht einmal eine Küche nötig. In Sachen Einfachheit ist sie also nicht zu überbieten. Denn die meisten Bestandteile werden fertig eingekauft und dann “nur” noch hübsch angerichtet und gelungen zusammengestellt. 
  • Abwechslung: Antipasti Platten sind unglaublich vielfältig. Erlaubt ist was schmeckt und die Komponenten lassen sich beinahe unendlich kombinieren. Je nach Jahreszeit, persönlichen Vorlieben und Verfügbarkeit verschiedener Produkte. Auch Thematisch kannst du die Platte abwandeln und sie verschiedenen Ländern Widmen. Denn Antipasti gibt es in beinahe jedem südeuropäischen Land. Manchmal zwar unter den Namen Mezze oder Tapas, aber das Prinzip bleibt das gleiche. Leckere, regionsspezifische Happen die unglaublich lecker sind in meist vor dem Essen zu einem Glas Wein oder Bier serviert werden. 

Was ist Antipasti?

Antipasti ist ein Begriff aus dem Italienischen. Übersetzt bedeutet er so viel wie „Vorspeisen“. Italienische Antipasti gibt es in den verschiedensten formen. Sie werden gerne bunt gemischt auf einer Antipasti Platte serviert. Sie besteht aus italienischem Käse, Wurst, eingelegtem Gemüse und vielem mehr.

Sie erinnert etwas an die gute alte Käseplatte – nur eben auf Italienisch. Eine Käseplatte wird allerdings klassischerweise nach einem Essen serviert bzw. als Snack zu einem Weinabend. Die Käseplatte besteht nämlich aus deutlich mehr Käsesorten, die hier auch die Hauptrolle spielen. 

Eine Antipasti Platte wird in der Regel vor dem Essen serviert. Die gemischte Antipasti Platte kann entweder komplett kalt sein, oder auch warme Elemente wie Auberginen in Tomatensauce oder ähnliches beinhalten. Da Antipasti Platten meist auch Gemüse wie Zucchini, Paprika oder Champignons enthalten, lassen sich Antipasti Teller sehr gut vegan zubereiten bzw. werden auch Veganer auf einer guten Antipasti Platte fündig.

Frischkäse, eingelegtes Gemüse und gegrillte Auberginen und Paprika sind eine tolle Ergänzung für jede Antipasti Platte.

Du kannst Antipasti jedoch auch als Hauptgericht, Snack oder Fingerfood servieren. Vor allem im Sommer, zu einem kühlen Glas italienischen Weißwein oder einem Negroni ist eine Antipasti Platte immer eine hervorragende Idee.

Was gehört auf einen Antipasti Teller?

Antipasti Platten bieten beinahe unbegrenzte Kombinationsmöglichkeiten. Denkbar sind verschiedene Landesthemen. Falafel, Harissa, Hummus und gegrilltes Gemüse für eine eher orientalische Variante. Gefüllte Weinblätter, Oliven und Feta für eine griechische Antipasti Platte

Gemeinsam haben sie alle, dass sie aus 5 Grundkomponenten zusammen gesetzt werden. 

Oliven, gegrilltes und eingelegtes Gemüse und Tomaten sind tolle Elemente für eine Antipasti Platte

1. Gemüse

Egal ob frisch, gegrillt oder eingelegt. Gemüse gehört zu jeder guten Antipasti Platte. Dabei wechsle ich gerne zwischen salzigerem Gemüse, wie zum Beispiel Oliven oder eingelegten Gurken und etwas neutralerem Gemüse wie gegrillter Zucchini und Aubergine ab. 

Weintrauben und Granatapfel bilden die fruchtige Komponente der Antipasti Platte.

2. Obst

Eine süße Komponente darf für mich auch auf keiner Antipasti Platte fehlen. Eine fruchtige süße harmoniert herrlich mit salzigen Komponenten wie Käse oder Oliven.

Je nach Thema der und Jahreszeit kannst Du zum Beispiel Weintrauben, Granatapfel, frische Beeren oder auch Apfelspalten, Feigen oder frische Birne mit auf die Platte legen. Für diese Variante sind es Weintrauben und Granatapfel. 

Frischkäse und Hummus sind die cremigen Komponenten der Antipasti Platte.

3. Etwas cremiges

Etwas zum dippen, zum bestreichen für die Cracker und als Unterlage für das gegrillte Gemüse sollte auch mit von der Partie sein. Je nach Vorliebe kann das zum Beispiel Frischkäse, Hummus, Babaganoush, Fetacreme, Ajvar sein. Typisch italienisch sind diese Komponenten zwar nicht, aber sehr lecker. Wer es klassisch italienisch mag, kann Stracciatella di Bufala (die Füllung von Burrata), einen cremigen Gorgonzola oder Ricotta in den Antipasti Teller integrieren.

Ich biete gerne eine vegetarische und eine vegane Variante, um ein bisschen Abwechslung zu bieten. Für dieser Antipasti Platte habe ich Frischkäse und Hummus verwendet. 

Parmesan und Frischkäse sind sehr lecker auf einer Antipasti Platte.

4. Käse oder anderes Eiweiß

Ein Käse, wenn Du es nicht vegetarisch möchtest gerne auch eine bisschen Schinken, Salami oder eingelegter Fisch sollte auch immer Teil einer Antipasti Platte sein. Auf unserer Variante ist Parmesan am Stück, der Käse der Wahl*.

Er ist wunderbar aromatisch, schmilzt aber nicht, sollte die Platte doch mal länger im Warmen stehen. Immer gut funktionieren außerdem Fetakäse (gerne auch eingelegt), Räucherschinken, Salami, eingelegte Makrele oder feste Ziegenkäse.

Brot und Cracker dürfen für die perfekte Antipasti Platte nicht fehlen.

5. Brot & Cracker

Natürlich brauchen all diese Dinge auch eine Unterlage, mit der sie verspeist werden. Ich biete gerne ein Variation aus Crackern und Brot an. Für diese Antipasti Platte habe ich mich zum Beispiel für Pitabrot, Grissini und Olivencracker entschieden.

Baguette oder Ciabatta ist natürlich immer eine gute Wahl. Auch getoastetes Sauerteigbrot kann eine tolle Beilage sein. 

Oliven, Parmesan und Weintrauben auf einer Antipasti Platte.

Was passt zu Antipasti?

  • Selbst gebackenes Brot, gerne Focaccia oder Baguette
  • Nüsse und Kerne – besonder lecker sind zum Beispiel Rauchmandeln*
  • Getrocknete Früchte wie zum Beispiel Aprikosen, Datteln oder Feigen 
  • Frische Butter oder bestes Olivenöl
  • Chilipaste*, Chiliöl oder Chilisauce für den gewissen Schärfekick
  • Honig oder Ahornsirup* als Begleitung zu gereichtem Käse

Mein Rezept soll keinesfalls eine Detaillierte Anleitung sein. Vielmehr sollst Du es als kreativen Baukasten verstehen, um in Zukunft deine eigenen, atemberaubenden Antipasti Platten zu zaubern. 

Lesetipp:

Rezept bewerten:

5 von 1 Bewertung

Gemischte Antipasti Platte in 20 Minuten

Autor: Annelie
Zubereitungszeit 20 Min.
Ergibt 6

Zusammenfassung

Eingelegte Oliven, gegrilltes Gemüse und Käse. Eine gut durchdachte Antipasti Platte ist grandios, um viele Gäste glücklich zu machen.

Equipment

Zutaten  

Gegrilltes Gemüse:

  • 1 Zucchini
  • 1 Aubergine
  • 1 Paprika
  • Olivenöl*

Antipasti:

  • Gegrilltes Gemüse
  • 200 g Eingelegte Oliven
  • 200 g Eingelegte Artischocken*
  • Gefüllte Peperoni
  • 1 Rispe Cherrytomaten
  • 1 Rispe Weintrauben
  • 1/2 Granatapfel
  • 200 g Hummus
  • 200 g Frischkäse
  • 200 g Parmesan*
  • 2 kleine Päckchen Grissini*
  • 1 Hand voll Cracker
  • 1 frisches Baguette

Anleitungen 

  • Gemüse in etwa 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. Derweil die Grillpfanne vorheizen. Das Gemüse von beiden Seiten her ohne Öl grillen. Danach mit Salz und Olivenöl würzen.
  • Ein großes Holzbrett vorbereiten. Darauf das gegrillte Gemüse anrichten. Die Oliven in eine Schüssel füllen und in die Mitte der Platte stellen. Frischkäse ebenfalls in eine Schüssel geben. Mit frisch gemahlenem Pfeffer garnieren. Hummus in einem großen Klecks aufs Bett geben und mit Olivenöl garnieren. Die restlichen Elemente der Antipasti Platte auf und um das Brett herum anrichten.
  • Am Besten in Gesellschaft guter Freunde genießen.

Notizen

Die Antipasti Platte kann wunderbar vorbereitet werden. Sie kann bis zum Servieren ein paar Stunden im Kühlschrank gelagert werden. 
Ideen zu Themen für eine Antipasti Platte:
  • Orientalische Antipasti Platte mit Hummus, Falafel, Fetakäse, Pitabrot, Oliven, Sumac und Granatapfel
  • Griechische Antipasti Platte mit Fetakäse, eingelegte Weinblätter, Oliven, gefüllte Paprika, Tomaten, Tzatziki
  • Italienische Antipasti Platte mit Parmesan, Oliven, Weintrauben, Ricotta, Grissini
Leckere Cracker als Beilage zur Antipasti Platte: Ritz Cracker, Grissini, Baguette, Pitabrot, getoastetes Sauerteigbrot, Knäckebrot. 
Mehr Veggie Soulfood?Abonniere den YouTube Kanal

1 Kommentar zu „Gemischte Antipasti Platte Schritt-für-Schritt in 20 Minuten“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezeptbewertung