Heiße Schokolade

Cremige heiße Schokolade mit extra viel echter Schokolade versüßen graue und kalte Wintertage im Handumdrehen.

Von Winterwunderland zu Matschcity wäre wohl eine passende Überschrift für den heutigen Sonntag. Nach Tagelangem Schneefall, der vielerorts zum Ausnahmezustand geführt hat, regnet es seit gestern Nacht beständig, was die Straßen in Flüsse verwandelt und aus Wiesen und Wegen matschige Rutschbahnen macht. Das sind die wenigen Tage im Jahr, an denen es nicht so toll ist einen Hund zu haben, der mindestens zweimal am Tag raus möchte. Warum gleich wieder wurde es keine Katze?

Spaß beiseite, ich hoffe, Du hast das Wetterchaos die letzte Woche gut überstanden. Noch ist es ja nicht endgültig überstanden, aber ich hoffe, im Laufe der nächsten Tage kehrt wieder etwas Ruhe ein. Das einzig Sinnvolle, das man an solchen Tagen machen kann ist, daheim im warmen zu bleiben und die Seele baumeln zu lassen und den ein oder anderen guten Film zu schauen. Der Sommer mit Ausflügen, Badesee Tagen, Wanderungen und Sonnenbad kommt noch früh genug. Besonders nach einem kalten und nassen Spaziergang mit der Hundemaus freue ich mich wieder zu Hause immer über ein warmes Getränk. Am liebsten ist mir heiße Schokolade :-) Und genau die habe ich heute für Dich dabei.

Vor einiger Zeit gab es ja schon einmal eine heiße Schokolade. Damals mit winterlichen Gewürzen. Die Version heute bleibt ganz Blanko und das darf manchmal auch sein. Nur 3 Zutaten braucht es zur perfekten heißen Schokolade. Das sind Schokolade, Milch, eine Prise Salz und je nach Geschmack ein bisschen Honig oder braunen Zucker. Die Schokolade wird mit etwas Milch geschmolzen. Daraus entsteht ein sehr sehr intensive Schokoladenmilch. Die kannst Du übrigens auch wunderbar in größeren Menge vorbereiten, wenn Du Gäste erwartest. Außerdem kannst Du die Schokomasse im Kühlschrank lagern und einfach hervorholen, wenn Du Lust auf heiße Schokolade hast. Im Kühlschrank wird die Schokolade cremig.

Serviert wird die heiße Schokolade dann in einem Kännchen neben einer Tasse heißer, aufgeschäumter Milch. Fertig ist die leckerste, selbst gemachte heiße Schokolade! Besonders wichtig ist, wirklich gute Schokolade zu verwenden. Sie steht hier sehr im Fokus und darf scheinen. Mein Liebling ist Lindt milde 70 % für dieses Rezept. Wichtig ist, dass der Kakaogehalt schön hoch ist und Dir die Schokolade gut schmeckt.

Heiße Schokolade
Rezept Bewerten

Vorbereitungszeit: 5 Minuten

Kochzeit: 5 Minuten

Gesamtzeit: 10 Minuten

Kategorie: Cocktails, Drinks, Weihnachten, Schokolade

Cuisine: Dessert

Menge: 2 Portionen

Heiße Schokolade

Zutaten

  • 70 g beste Schokolade mit mindestens 70 % Kakaoanteil.
  • 500 ml Milch
  • 1 Prise Salz
  • Honig oder brauner Zucker nach belieben

Zubereitung

  1. Schokolade in 100 ml der Milch schmelzen. Salz dazu geben und nach Bedarf mit Honig oder braunem Zucker nach süßen.
  2. Milch aufschäumen. Schokoladenmasse in einem Kännchen mit der aufgeschäumten Milch servieren und die Schokolade dann in die Milch geben.

Schokoladenmilch kann auch vorbereitet oder im Kühlschrank aufbewahrt werden.

https://heissehimbeeren.com/heisse-schokolade/

Wenn Du die heiße Schokolade ausprobierst, freue ich mich riesig über Dein Foto auf Twitter oder Instagram unter #heissehimbeeren.

Schoko Zimt Waffeln

Außen knusprig und innen fluffig saftig – so muss die perfekte Waffel sein. Mit einem leckeren Teig mit Schokolade und Zimt wird darauf das perfekte Winterfrühstück.

Einen wunderbaren dritten Advent wünsche ich Dir. Wahnsinn, wie schnell die Zeit vergeht im Moment. Morgen in einer Woche ist schon Weihnachten … Gefühlt war ich gestern erst noch in Bangkok und habe mir überlegt, was ich im Advent dieses Jahr alles machen, backen und erledigen möchte. Na ja, Wunsch und Wirklichkeit weichen halt manchmal voneinander ab. Geschenke habe ich zum Glück schon alle, verpackt ist allerdings noch nichts. Das wird sich aber morgen ändern! Ich habe den Tag frei und neben diverser Back- und Kochprojekte auch ein bisschen Zeit zum Geschenke Einpacken eingeplant.

Ein kleines Geschenk an mich selbst gab es schon vor ein paar Wochen. Ich habe nämlich ein neues Waffeleisen erstanden. Und zwar eines für viereckige, also belgisch Waffeln. Ein Waffeleisen in Herzform hat meine Mama und das leihe ich mir ja auch gelegentlich aus. Dem eckigen Waffeleisen konnte ich aber einfach nicht Wiederstehen. Die Waffeln erinnern mich an Weihnachtsmarkt. Das gute Stück musste natürlich gleich ausprobiert werden. Das Ergebnis sind leckere winterlich-weihnachtliche Schoko Zimt Waffeln. Mit einem klecks Joghurt, frischen Orangen, Granatapfel und Cranberrys wird daraus das perfekte Adventsfrühstück oder ein leckeres Frühstück für die Weihnachtstage.

Das Waffelrezept funktioniert natürlich auch in jedem anderen Waffeleisen, Du musst Dir kein eckiges davor besorgen. Was die Zutaten betrifft, hast Du vermutlich gerade alles zu Hause, was Du für den Teig benötigst. Eier, Milch, Mehl, ein bisschen Zucker, Backpulver und etwas Butter bilden die Basis. Kakaopulver und eine Prise Zimt verleihen den Waffeln den Weihnachtlichen Touch. Am besten schmecken die Waffeln natürlich frisch aus dem Waffeleisen. Wenn Du sie auf einem Kuchengitter abkühlen lässt, schmecken sie aber auch kalt ganz hervorragend.

Zum Frühstück serviere ich am liebsten Joghurt zu den Waffeln. Sahne wäre auch eine Möglichkeit aber man muss es ja nicht schon zum Frühstück übertreiben. Sollte Dir aber mehr der Sinn nach Sahne stehen, gönne Dir ruhig was :) Orangenspalten, Granatapfelkerne und einige frischen Cranberrys runden mein weihnachtliches Waffelfrühstück mit Schoko Zimt Waffeln zu guter Letzt ab. Nächstes Wochenende backe ich sie gleich nochmal :)

Schoko Zimt Waffeln
Rezept Bewerten

Schoko Zimt Waffeln

Zutaten

  • Für den Teig:
  • 3 Eier
  • 125 g Zucker
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 125 g weiche Butter
  • 230 g Mehl
  • 20 g Kakaopulver (Backkakao)
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Backpulver
  • 250 ml Milch
  • Zum servieren:
  • Puderzucker
  • Joghurt
  • frische Früchte (Orange, Granatapfel, Cranberrys etc.)

Zubereitung

  1. Waffeleisen vorheizen. Eier, Vanilleextrakt und Zucker mit dem Schneebesen oder dem Handrührgerät luftig aufschlagen. Die weiche Butter unterrühren.
  2. Mehl, Kakaopulver, Zimt, Backpulver und Salz darüber sieben. Milch ebenfalls dazu geben und alles zu einem glatten Teig verrühren. Je 2 EL des Teiges in das heiße Waffeleisen geben und das Eisen schließen.
  3. Einige Minuten warten und die fertige Waffel entnehmen. Manche Waffeleisen haben auch ein Licht das angeht wenn die Waffel fertig ist. Warm mit Puderzucker, Joghurt und Früchten servieren.
https://heissehimbeeren.com/schoko-zimt-waffeln/

Wenn Dir die Schoko Zimt Waffeln den Weihnachtsendspurt oder einen kühlen Wintertag versüßen dürfen freue ich mich riesig über ein Bild Deines Meisterwerks auf Instagram oder Twitter unter #heissehimbeeren.

Rawnola

tMüsli muss nicht langweilig sein! Selbst gemacht mit Dattelpaste, kernigen Haferflocken, Kakao und Nüssen entsteht innerhalb kürzester Zeit das leckerste Frühstück. Egal ob im Büro, in der Uni oder in der Schule. Etwas Joghurt und frische Früchte. Mehr braucht man nicht zum Frühstücksglück!

Und schon wieder ist ein Wochenende vorbei. Hier in München geht heute die Wiesn zu Ende und das Erntedankfest wird gefeiert. Es ist also richtig was los gewesen heute am Sonntag. Wir sind mit einem ausgiebigen Frühstück gestartet. Unter der Woche ist dafür bei uns leider wenig Zeit und meistens frühstücke ich erst im Büro an Schreibtisch, während ich mich durch mein E-Mail Postfach arbeite. Andy frühstückt eher selten. Meistens, wenn er im Homeoffice ist und ich ein Frühstück vorbereitet habe. Oder, wenn Rawnola im Kühlschrank ist …

Was ist eigentlich Rawnola? Der Name setzt sich aus zwei Wörtern zusammen. Nämlich “Raw”, also roh und “Granola”, also Knuspermüsli. Wir haben also ein rohes Knuspermüsli. Das erste Mal davon gehört hab ich im Sommer auf einem Blog, den ich selber sehr gerne lese, nämlich bei der lieben Joana von Liebesbotschaft. Sie hat so von Rawnola geschwärmt, das musste ich einfach ausprobieren. Außerdem hatte ich gerade sowieso alle Zutaten daheim. Vom Rezept war ich dann gleich so begeistert, dass seit dem eigentlich immer ein Glas mit Rawnola im Kühlschrank steht. Das Grundrezept habe ich ein bisschen angepasst und verfeinert und heute für Dich dabei.

Vor einigen Monaten habe ich Dir bereits mein liebstes Rezept für Granola, also Knuspermüsli gezeigt. Das mag ich auch nach wie vor sehr gerne, es braucht in der Zubereitung aber doch etwas Zeit. Was ich am Rawnola besonders gerne mag ist, dass es irre schnell zubereitet ist. Die Datteln werden mit einem Mixer oder mit dem Messer zu einer feinen Pasta verarbeitet. Es gibt allerdings auch fertige Dattelpaste zu kaufen, damit gehts dann noch schneller. Alle anderen Zutaten kommen dann zur Dattelpaste und werden damit vermengt. Fertig ist das Rawnola. Toll ist auch, dass das Rawnola immer leckerer wird, je länger es im Kühlschrank steht. Die Haferflocken nehmen die Feuchtigkeit der Dattelpaste auf, der Kakao zieht durch und das Rawnola ist einfach nur unwiderstehlich. Für ein bisschen Crunch sorgten in diesem Rezept gehackte Walnüsse. Außerdem haben wir gepufften Quinoa und eine Prise Zimt dabei.

Ich genieße das Rawnola am liebsten mit Naturjoghurt und frischen Früchten und Beeren. Je nachdem, was gerade Saison hat. Auch mit klein geschnittenen Äpfeln und etwas Zimt ist es sehr sehr lecker! Auch als Sonntagsfrühstück eignet sich das Rawnola übrigens ganz wunderbar. Wenn es nicht grade Avocadotoast gibt …

Rawnola
Rezept Bewerten
4 Bewertungen

Vorbereitungszeit: 5 Minuten

Gesamtzeit: 5 Minuten

Kategorie: Frühstück, Vegetarisch, Vegan, Gesund

Cuisine: Frühstück

Menge: 8 Portionen

Rawnola

Zutaten

    Zutaten:
  • 120 g Dattelpaste oder 10-12 große Datteln
  • 100 g kernige Haferflocken
  • 80 g gepuffter Quinoa
  • 2 EL Kakao
  • 50 g gehackte und geröstete Walnüsse
  • 1 EL Chiasamen
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 Prise Salz
    Zum servieren:
  • Naturjoghurt
  • Frische Früchte oder frisches Obst der Saison

Zubereitung

  1. Datteln entsteinen und im Mixer oder mit einem Messer zu einer feinen Paste verarbeiten. Wenn Du mit Dattelpaste arbeitest, kannst Du diesen Arbeitsschritt überspringen.
  2. Alle Zutaten zur Dattelpaste geben und mit den Händen zu einer homogenen Masse verarbeiten. Zwischen den Fingern reiben und zerbröseln. Es sollten größere und kleinere Stücke vorhanden sein.
  3. In ein großes Glasgefäß mit Deckel füllen und im Kühlschrank lagern. Mit Joghurt und frischen Früchten anrichten und genießen.
https://heissehimbeeren.com/rawnola/

Wenn Du gerne Müsli isst, solltest Du das Rawnola unbedingt ausprobieren. Über ein Foto Deiner Kreation freue ich mich wie immer riesig. Einfach auf Instagram oder Twitter mit #heissehimbeeren posten!

Avocado Toast mit pochiertem Ei

Knuspriges Sauerteigbrot, knusprig geröstet mit Räucherlachs, Avocado und einem pochierten Ei. Das ist mein erklärtes Lieblingsfrühstück und eignet sich auch Bestens aus kleiner Snack oder Mittagessen.

Avocado Toast

Was für eine Woche! Wir haben schon wieder Donnerstag und dabei war doch gefühlt gerade erst Sonntag und ich habe die Reste unserer Gartenparty beseitigt. Eigentlich hing mir das Wochenende auch noch etwas in den Knochen. Aber, wer feiern kann, der kann auch arbeiten. Deshalb ging es für mich dann am Montag direkt beruflich nach Wien. Eine wunderschöne Stadt! Ich durfte ganz zentral an der Kärntner Straße wohnen und hatte somit das bunte Treiben Wiens direkt vor meiner Haustüre auf Zeit.

Avocado Toast

Das Hotel Sacher mit der Weltberühmten Sachertorte lag auch direkt nebenan. Leider hat die Zeit nicht für einen Stück Sachertorte und einen Wiener Melange mit Schlag gereicht. Dafür habe ich gleich in großen Mengen Mozartkugeln und Manner Waffeln in allen nur erdenklichen Sorten gekauft. Die Lieben daheim haben sich sehr gefreut. Nachdem es in Wien auch unfassbar heiß war, musste ich außerdem noch das ein oder andere Sommerkleid shoppen. War ja auch wirklich ein Notfall …

Avocado Toast

Jetzt freue ich mich nach all der Action wirklich auf ein ruhiges Wochenende. Wir haben nämlich absolut nichts vor. Gar nichts. Klar werde ich fleißig kochen und backen und neue Rezepte für Dich testen und entwickeln und an der Website muss immer was gemacht werden … Aber eigentlich haben wir nichts vor. Heißt, es ist viel Zeit für ausgedehnte Frühstücke!

Avocado Toast

Wie ist das bei Dir? Frühstückst Du auch unter der Woche ausgiebig und vielleicht sogar mit dem Partner oder der Familie? Unter der Woche ist ein gemeinsames Frühstück leider nicht drin. Das liegt hauptsächlich daran, dass Andy nicht frühstückt. Alleine macht das dann auch keinen Spaß und deswegen gibt’s meistens im Büro eine Schüssel Granola am Schreibtisch. Zweckmäßig und auch lecker :) am Wochenende oder im Urlaub darf es dann aber gerne ein bisschen mehr sein. Mein erklärtes Lieblingsfrühstück neben Pancakes und frischem Brot ist das leckere Avocado Toast mit pochiertem Ei, das Dich heute auf allen Fotos anlacht.

Avocado Toast

Was so mega hochtrabend und kompliziert klingt, ist im Grunde genommen ganz einfach. Die Basis bildet bei mir in aller Regel ein helles Sauerteigbrot. Das kommt wahlweise in den Toaster oder wird kurz in einer heißen Grillpfanne etwas geröstet. Darauf streichst Du eine dünne Schicht Butter und drapierst eine Scheibe geräucherten Lachs darauf. Die Avocado wird geschält und in dünne Streifen geschnitten. Etwas Zitronensaft und Salz darauf geben damit sie nicht braun wird. Fehlt nur noch das pochierte Ei. Für die, die noch nie etwas von pochierten Eiern gehört haben hier noch eine kurze Erklärung. Ein pochiertes Ei ist ein Ei, das ohne Schale am Stück in heißem Wasser gegart wird. Das Eiweiß umhüllt das Eigelb und schützt es. Das Eiweiß sollte hierbei komplett stocken, das Eigelb aber noch flüssig sein. Früher dachte ich auch immer, dass Eier pochieren total kompliziert ist und das nur Profis hinbekommen. Tatsächlich kann das aber jeder. Und es ist kinderleicht. Viele Rezepte verlangen Salz und Essig im Kochwasser. Ich verzichte darauf, da das Eiweiß auch so gut stockt.

Avocado Toast

Zum pochieren schlage ich ein frisches Hühnerei in eine kleine Kaffeetasse auf. In einem Topf bringe ich Wasser zum köcheln. Wichtig ist, dass das Wasser nicht sprudelnd kocht, sondern nur sehr heiß ist. Kurz vor dem Siedepunkt ist perfekt. Mithilfe eines Löffels erzeuge ich im heißen Wasser einen kleinen Strudel. Achte bitte darauf das Wasser gleichmäßig und nicht zu stark in Bewegung zu setzen. Das aufgeschlagene Ei lasse ich dann vorsichtig aus der Tasse in die Mittel des Strudels gleiten lassen. Das Eiweiß schlingt sich durch den Strudel um das Eigelb. Das Ei nun für 2–3 Minuten im heißen Wasser liegen lassen. Nicht zu viel bewegen. Dann mit einem Schaumlöffel auf den Toast legen und sofort servieren.

Wer möchte, kann das Avocado Toast mit etwas Kresse, Meerrettich und frischen Tomaten mit auf das Avocado Toast geben. Fertig ist das super leckere Frühstück, das eigentlich ganz einfach zubereitet ist, aber wahnsinnig Eindruck macht :)

Avocado Toast mit pochiertem Ei
Rezept Bewerten
1 Bewertungen

Vorbereitungszeit: 5 Minuten

Kochzeit: 5 Minuten

Gesamtzeit: 10 Minuten

Kategorie: Frühstück

Cuisine: Europäisch, Amerikanisch

Menge: 2 Portionen

Avocado Toast mit pochiertem Ei

Zutaten

  • 4 Scheiben helles Sauerteigbrot
  • 1 EL Butter
  • 100 g Räucherlachs
  • 2 Avocados
  • 1 Zitrone
  • 2-4 frische, große Bio Eier nach Belieben
  • Kresse, Meerrettich, Tomaten, Salz und Pfeffer zum Servieren

Zubereitung

  1. Das Brot im Toaster oder in einer heißen Pfanne kurz von beiden Seiten rösten.
  2. Dünn mit Butter bestreichen und 1-2 Scheiben Räucherlachs darauf drapieren. Die Avocado schälen und entsteinen. In dünne Scheiben schneiden. Diese mit etwas Zitronensaft beträufeln und mit etwas Salz bestreuen. Je eine halbe Avocado auf jedes Toast legen.
  3. Für die pochierten Eier in einem kleinen Topf etwa 2,5 Liter Wasser zum kochen bringen. Je ein Ei in eine kleine Kaffeetasse aufschlagen. Das Eigelb muss dabei intakt bleiben.
  4. Sobald das Wasser fast siedet mit einem Löffel einen kleinen Wirbel erzeugen und das Ei vorsichtig aus der Tasse in die Mitte des Wirbels gleiten lassen. Etwa 2-3 Minuten ziehen lassen.
  5. Das fertige Ei auf das Toast legen. Mit Meerrettich, Kresse, Tomaten, frisch gemahlenem Pfeffer und Salz anrichten und seriveren.

Wenn Du mehr als ein oder zwei Eier pochieren möchtest empfehle ich eine andere Variante. In diesem Fall erwärmst Du bitte in einem großen, flachen Topf so viel Wasser, dass der Topf zu gut 8 cm gefüllt ist. Sobald das Wasser heiß ist, lässt Du nacheinander die Eier in das stille Wasser gleiten. Bitte immer die Kaffeetasse verwenden. Dann mit einem Löffel vorsichtig um das Ei herum rühren, damit sich das Eiweiß schön um das Eigelb schließt.

https://heissehimbeeren.com/avocado-toast-mit-pochiertem-ei/

 

Wenn Du mein Avocado Toast mit pochiertem Ei ausprobierst freue ich mich riesigüber ein Foto Deines Kunstwerkes auf Instagram unter #heissehimbeeren.

Avocado Toast

 

Waffeln – Grundrezept für den absoluten Frühstücksklassiker

Na, genießt Du gerade das schöne Wetter? Vielleicht hast Du ja morgen am Brückentag sogar frei und dadurch ein richtig langes Wochenende? Für mich gehts morgen ins Büro. Allerdings hatte ich den Freitag unfreiwillig frei. Mich hat nämlich eine Mandelentzündung erwischt und vorläufig kaltgestellt. Dementsprechend war bei mir auch nicht viel mit spannendem Wochenende, sondern mehr so Tee, viel Schlafen und Wollsocken angesagt.

Hilft alles nix, da muss man durch! Und mittlerweile gehts auch schon deutlich besser und bis in zwei Wochen bin ich auf jeden Fall wieder super fit. Da steht nämlich innerhalb einer Woche Vatertag und Muttertag auf dem Programm. Viel zu tun für all die Backbegeisterten da draußen die Mama und Papa eine Freude machen wollen. Wie wäre zum Beispiel mit keine Herzkuchen? Oder doch lieber ein Erdbeerkuchen? Eine Superidee ist auch immer ein selbst gemachtes Frühstück. Mit Obstsalat, Kaffee, frisch gepresstem Orangensaft und Waffeln. Womit wir auch gleich beim Thema für heute wären.

Weiterlesen