Rawnola

tMüsli muss nicht langweilig sein! Selbst gemacht mit Dattelpaste, kernigen Haferflocken, Kakao und Nüssen entsteht innerhalb kürzester Zeit das leckerste Frühstück. Egal ob im Büro, in der Uni oder in der Schule. Etwas Joghurt und frische Früchte. Mehr braucht man nicht zum Frühstücksglück!

Und schon wieder ist ein Wochenende vorbei. Hier in München geht heute die Wiesn zu Ende und das Erntedankfest wird gefeiert. Es ist also richtig was los gewesen heute am Sonntag. Wir sind mit einem ausgiebigen Frühstück gestartet. Unter der Woche ist dafür bei uns leider wenig Zeit und meistens frühstücke ich erst im Büro an Schreibtisch, während ich mich durch mein E-Mail Postfach arbeite. Andy frühstückt eher selten. Meistens, wenn er im Homeoffice ist und ich ein Frühstück vorbereitet habe. Oder, wenn Rawnola im Kühlschrank ist …

Was ist eigentlich Rawnola? Der Name setzt sich aus zwei Wörtern zusammen. Nämlich “Raw”, also roh und “Granola”, also Knuspermüsli. Wir haben also ein rohes Knuspermüsli. Das erste Mal davon gehört hab ich im Sommer auf einem Blog, den ich selber sehr gerne lese, nämlich bei der lieben Joana von Liebesbotschaft. Sie hat so von Rawnola geschwärmt, das musste ich einfach ausprobieren. Außerdem hatte ich gerade sowieso alle Zutaten daheim. Vom Rezept war ich dann gleich so begeistert, dass seit dem eigentlich immer ein Glas mit Rawnola im Kühlschrank steht. Das Grundrezept habe ich ein bisschen angepasst und verfeinert und heute für Dich dabei.

Vor einigen Monaten habe ich Dir bereits mein liebstes Rezept für Granola, also Knuspermüsli gezeigt. Das mag ich auch nach wie vor sehr gerne, es braucht in der Zubereitung aber doch etwas Zeit. Was ich am Rawnola besonders gerne mag ist, dass es irre schnell zubereitet ist. Die Datteln werden mit einem Mixer oder mit dem Messer zu einer feinen Pasta verarbeitet. Es gibt allerdings auch fertige Dattelpaste zu kaufen, damit gehts dann noch schneller. Alle anderen Zutaten kommen dann zur Dattelpaste und werden damit vermengt. Fertig ist das Rawnola. Toll ist auch, dass das Rawnola immer leckerer wird, je länger es im Kühlschrank steht. Die Haferflocken nehmen die Feuchtigkeit der Dattelpaste auf, der Kakao zieht durch und das Rawnola ist einfach nur unwiderstehlich. Für ein bisschen Crunch sorgten in diesem Rezept gehackte Walnüsse. Außerdem haben wir gepufften Quinoa und eine Prise Zimt dabei.

Ich genieße das Rawnola am liebsten mit Naturjoghurt und frischen Früchten und Beeren. Je nachdem, was gerade Saison hat. Auch mit klein geschnittenen Äpfeln und etwas Zimt ist es sehr sehr lecker! Auch als Sonntagsfrühstück eignet sich das Rawnola übrigens ganz wunderbar. Wenn es nicht grade Avocadotoast gibt …

Rawnola
Rezept Bewerten
4 Bewertungen

Vorbereitungszeit: 5 Minuten

Gesamtzeit: 5 Minuten

Category: Frühstück, Vegetarisch, Vegan, Gesund

Cuisine: Frühstück

Menge: 8 Portionen

Rawnola

Zutaten

    Zutaten:
  • 120 g Dattelpaste oder 10-12 große Datteln
  • 100 g kernige Haferflocken
  • 80 g gepuffter Quinoa
  • 2 EL Kakao
  • 50 g gehackte und geröstete Walnüsse
  • 1 EL Chiasamen
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 Prise Salz
    Zum servieren:
  • Naturjoghurt
  • Frische Früchte oder frisches Obst der Saison

Zubereitung

  1. Datteln entsteinen und im Mixer oder mit einem Messer zu einer feinen Paste verarbeiten. Wenn Du mit Dattelpaste arbeitest, kannst Du diesen Arbeitsschritt überspringen.
  2. Alle Zutaten zur Dattelpaste geben und mit den Händen zu einer homogenen Masse verarbeiten. Zwischen den Fingern reiben und zerbröseln. Es sollten größere und kleinere Stücke vorhanden sein.
  3. In ein großes Glasgefäß mit Deckel füllen und im Kühlschrank lagern. Mit Joghurt und frischen Früchten anrichten und genießen.
https://heissehimbeeren.com/rawnola/

Wenn Du gerne Müsli isst, solltest Du das Rawnola unbedingt ausprobieren. Über ein Foto Deiner Kreation freue ich mich wie immer riesig. Einfach auf Instagram oder Twitter mit #heissehimbeeren posten!

Müsli muss nicht langweilig sein! Selbst gemacht mit Datteln, kernigen Haferflocken, Kakao und Nüssen entsteht innerhalb kürzester Zeit das leckerste Frühstück. #frühstück #müsli #vegetarisch #vegan #gesund #healthy
Posted in Basics, Frühstück, No Bake, Nüsse, Soulfood, Unter 30 Minuten, Vegan, Vegetarisch, Zum Mitnehmen and tagged , , .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Verarbeitung meiner Daten für die Kommentarfunktion erkläre ich mich einverstanden. Nähere Informationen, befinden sich in der Datenschutzvereinbarung/Privacy Policy.