Frühstücksrezepte – Meine 9 Liebsten

Frühstück – die wichtigste Mahlzeit des Tages kann so viel mehr als Marmeladenbrot und Haferflocken. Erfahren mehr über meine 10 liebsten Frühstücksrezepte.

Frühstücksrezepte

Frühstücksrezepte für jeden Tag

Sonntagmorgen – der Mann geht mit dem Hund und ich darf ausschlafen. Denn da, wo unser Tag gewöhnlich mit einer großen Runde zu dritt startet, läuft es am Wochenende meist etwas anders ab. Stress und Hektik weicht am Wochenende einer wohligen Entspannung und der Gelegenheit, all das zu tun, wozu unter der Woche keine Zeit bleibt. Ein gutes Buch lesen, den Onkel anrufen und ausgiebig frühstücken. Wochentags fällt das nämlich leider häufig etwas dürftig aus. Aber, auch das muss nich sein und vor allem in den letzten Wochen habe ich das Frühstück als start in den Tag sehr schätzen gelernt. 

Toastbrot

Und auch hier auf dem Blog gibt es nach fast 5 Jahren allerhand wunderbare Frühstücksrezepte die alle viel zu Schade sind, um in der Versenkung zu verschwinden! Vom aufwendigeren Wochenendfrühstück, bis zum schnellen Frühstück für den Tag ist bestimmt für jeden etwas dabei. 

1. Frühstücksrezepte für jeden Tag: Hausgemachtes Rawnola

Rawnola

Starten wir mit einem Rezept, das sich so gut wie wenige andere für das schnelle Frühstück unter der Woche eignet. Rawnola, das ist die unkomplizierte Schwester von Granola. Dem selbst gemachten Knuspermüsli. Während Granola durch Crunch überzeugt, ist es beim Rawnola eine herrlich leckere Klebrigkeit, die begeistert. Aus Dattelpaste, Haferflocken und Nüssen entsteht zusammen mit Kakao ein super leckeres Müsli, das sich hervorragend im Kühlschrank aufbewahren lässt. Kombiniert mit etwas Joghurt und frischen Früchten entsteht so im Nullkommanichts ein wunderbares Frühstück. Auch zum Mitnehmen eignet es sich übrigens ganz hervorragend! 

LESETIPP:  Bohneneintopf - Herzhaft lecker und Veggie

2. Winterliches Granola 

Granola

Gerade habe ich es bereits erwähnt, das Granola. Ein aufregender Name für einen echten Klassiker ist das. Denn bei Granola handelt es sich schlichtweg um ein selbst zubereitetes Knuspermüsli. Zugegeben, etwas mehr kann es schon. Unter anderem weißt Du immer genau, was drin ist in Deinem Granola. Fertige Knuspermüslis sind leider häufig mit viel Zucker und Fett zubereitet und ähneln im Nährwert eher einer Süßigkeit. Ein selbst gemachtes Granola enthält zwar auch Zucker und Fett, aber viel weniger. Die genaue Menge kannst Du selbst bestimmt. Außerdem kannst du hier hochwertige Öle und Zucker verwenden und so auf Industriezucker und raffinierte Fette verzichten. Ich bereite immer gerne eine große Portion Granola zu und bewahre sie Essbereit in einem Schnappglas (nicht Schnapps) auf. Lange hält sich aber auch das selten. 

3. Haferkekse 

Haferkekse

Ein letztes Rezept auch der Riege der schnellen Frühstücke für jeden Tag habe ich noch. Eigentlich ist es weniger ein Frühstück als ein Snack, aber sobald ich Haferkekse im Haus habe, taugen sie bei mir auch als Frühstück. Wenn Du die Schokoladenspritter durch getrocknete Früchte ersetzt, dann erfüllen sie den Süßigkeiten Charakter noch weniger und sind unglaublich lecker zum Morgenkaffee! 

4. Schokoporridge mit Erdnuss 

Schokoporridge

Wer etwas mehr zeit hat und gerne warm frühstückt, für den könnte der Schokoporridge mit Erdnussbutter genau das Richtige sein. Porridge, das ist so etwas wie das englische Nationalfrühstück. Haferbrei könnte man auch sagen, klingt aber wesentlich weniger sexy. Also bleiben wir beim Porridge. Der besteht im Wesentlichen aus zarten Haferflocken und Milch bzw. Wasser. Die Mischung wird für einige Minuten auf dem Herd geköchelt, bis ein sämiger Brei entsteht. Verfeinern lässt sich so ein Porridge mit allerhand leckeren Sachen. Besonders gerne mag ich die Schoko und Erdnuss Variante. Kakaopulver liefert hier wertvolle Nährstoffe und das in der Erdnussbutter enthaltene Protein liefert Energie. Eine Schüssel Porridge wärmt an einem kühlen Morgen von Innen heraus und macht lange Satt. Das perfekte Frühstück. 

LESETIPP:  Lasagne – Rezept für den italienischen Klassiker

5. Frühstücksrezepte fürs Wochenende: Waffelrezept

Waffelrezept

Widmen wir uns den etwas aufwendigeren Wochenend – Frühstücksrezepten. Ganz vorne mit dabei sind da natürlich Waffeln! Nicht nur jedes Kind würde das sofort unterschreiben. Eigentlich freut man sich in jedem Alter über ein ausgiebiges Waffelfrühstück. Serviert mit einem Klecks Joghurt und frischen Früchten ist die Schlemmerei perfekt! 

6. Schoko Zimt Waffeln

Schoko Waffeln

Nicht nur “nackte” Waffeln sind unschlagbar, auch die edlere Variante mit Schokolade und Zimt schmeckt hervorragend. Sie passt gut in die kühleren Monate und schmeckt finde ich am Besten mit Orangen und Joghurt. Alternativ zum Joghurt ist übrigens auch Sahne sehr lecker. Zum Frühstück ist mir das aber meist zu mächtig. Deshalb ziehe ich Joghurt vor. Außerdem passen die säuerlichen Aromen des Naturjoghurts wunderbar zur süßen Waffel und gleichen sich perfekt aus. Ein echter Gewinner am Frühstückstisch! 

7. Zitronen Mohn Pancakes 

Pancakes

Wer Waffeln sagt, der muss auch Pancakes sagen! Natürlich darf das amerikanische Nationalfrühstück auf unserer Liste der besten Frühstücksrezepte nicht fehlen! Mein Rezept ist mit Zitronenabrieb und Mohn verfeinert und schmeckt unglaublich lecker! Ich mache die Pancakes regelmäßig und freue mich jedes mal wieder über das tolle Ergebnis :) 

8. Herzhafte Frühstücksrezepte: Mango Chutney 

Mango Chutney

Kommen wir zu einem etwas ungewöhnlichen Rezept auf der Liste der Besten Frühstücksrezepte: Meinem Mango Chutney. Das ist auf den ersten Blick eher etwas fürs Abendessen als fürs Frühstück. Zubereitet mit deutlich weniger Chili hat es sich bei uns aber zum Dauerbrenner für jedes Frühstück und jeden Brunch entwickelt. Meine Schwester würde gerne darin Baden glaube ich. Es passt herrlich zu Käse und auch zu Rührei. Wer eher herzhaft Frühstückt, der wird das Mango Chutney lieben! 

LESETIPP:  Tabouléh mit Hummus – ein leckerer Sommersalat

9. Toastbrot selbst backen 

Toastbrot

Was braucht jedes Frühstück: Genau, Brot! Egal ob es frische Semmeln und Brezen sind oder ein leckeres selbst gebackenes Brot. Irgendwas aus dieser Ecke muss immer mit dabei sein! Toastbrot zum Frühstück, das klingt auch nach “Schnell, Schnell” und Fertigprodukt. Aber, weit gefehlt liebe Freunde! Selbst backendes Toastbrot ist wohl so ziemlich das leckerste, was man aus der Brot-Welt zum Frühstück servieren kann. Deshalb darf natürlich auch dieses Rezept nicht fehlen. 

Ich hoffe, Dir haben meine 9 liebsten Frühstücksrezepte gefallen. Falls ja, freue ich mich über ein Foto Deiner liebsten Frühstücksleckerei auf Instagram oder Twitter unter #heissehimbeeren. 

Veröffentlicht in Uncategorized.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Verarbeitung meiner Daten für die Kommentarfunktion erkläre ich mich einverstanden. Nähere Informationen, befinden sich in der Datenschutzvereinbarung/Privacy Policy.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.