Ultra Violetter Aperitif – Leckerer lila Wodka Aperitif mit Veilchen

Erfrischender, frühlingshafter Aperitif mit Veilchensirup, Brombeeren und aromatischem Amaretto. Perfekt für laue Frühlingsabende.  

Die Natur ist die beste Inspiration wenn es um besondere Gerichte, Kuchen und Drinks geht. 

Aperitif mit Veilchen, Wodka und Amaretto

Rosen sind rot, Veilchen sind blau

Im Frühling inspirieren mich jedes Jahr aufs neue Veilchen. Die hübschen, kleine Blüten duften hervorragend. 

Sie erscheinen wie aus dem Nichts auf Wiesen und am Wegrand und recken ihre hübschen, lila Bülten in den Himmel. Sie sind ein untrügerisches Zeichen für den Frühling. 

Ultra Violet Aperitif, serviert in der Champagnerschale und garniert mit Zitronenzeste und Veilchen

Und weil ich Blumen gerne eigene Drinks widme, wie zum Beispiel auch dem Pink Rose Cocktail, bekommt natürlich auch mein liebstes Frühlingsveilchen einen eigenen Drink. 

Das macht einen perfekten Aperitif aus 

Ein richtig leckerer Aperitif, der muss einiges drauf haben. Vor allem, darf er nicht zu stark sein. 

66 Schnelle & Einfache Schoko Rezepte

Erhalte 66 Schokoladige Rezepte. Von den ultimativen Schoko Brownies, über Chocolate Chip Cookies mit weichem Kern, bis hin zum besten Schokokuchen.

    Wir respektieren Deine Privatsphäre. Melde Dich jederzeit ab.

    Denn niemand will bereits nach dem ersten Drink des Abends, noch vor dem Abendessen benebelt sein. Das Aperitif Rezept heute wird deshalb mit reichlich Sodawasser aufgegossen um den Alkohol zu verdünnen

    Außerdem darf ein Aperitif durchaus ein ganz eigenes Geschmacksprofil haben. Er steht meist für sich alleine und muss zu keinem speziellen Gericht passen. 

    Trotzdem fügt sich ein guter Aperitif am besten in das Grundthema des Abends ein. Planst Du einen Mexikanischen Abend empfiehlt sich zum Beispiel ein Aperitif mit Limette, Ananas oder Kokos. 

    Aperitif mit Veilchensirup. Zitronensaft rundet den Geschmack ab.

    Für einen Italienischen Abend darf es zum Beispiel ein Campari Orange sein oder ein Negroni, für die die es etwas stärker mögen. 

    Der Ultra Violet Aperitif passt hervorragend zu einem lauen Frühlingsabend. Er ist erfrischend, aromatisch, nicht zu süß und ein bisschen aufregend. 

    Denn Veilchensirup im Drink ist wirklich sehr zu empfehlen! 

    Veilchensirup – die geheime Zutat 

    Damit wären wir auch angekommen bei der geheimen Zutaten. Naja, so geheim ist sie auch wieder nicht. 

    Veilchensirup* stammt ursprünglich aus Frankreich und wird dort gerne in Champagner als Aperitif oder als eine Art Limonade mit Mineralwasser getrunken. 

    Der Ultra Violet Aperitif hat eine tolle, violette Farbe.

    Der Veilchensirup schmeckt blumig, süß und besonders. Das Aroma ist absolut einzigartig und nicht zu verwechseln. Dabei ist der Veilchensirup trotzdem nicht zu aufdringlich.

    Du kannst ihn selbst machen: Dafür legst Du einfach 150 g Veilchen eine Mischung aus 500 ml Wasser und 500 ml Zucker ein. Ein Spritzer Zitronensaft sorgt für die nötige Frische. 

    Nach ein paar Tagen hast du den leckersten, selbstgemachten Veilchensirup. 

    Einfacher ist es aber ehrlich gesagt, den Veilchen Sirup zu kaufen. Du findest ihn in der Drinkabteilung gut sortierter Supermärkte oder natürlich im Internet. 

    Ultra Violet Aperitif vorbereiten

    Zubereitet ist der Ultra Violet Aperitif übrigens im Handumdrehen. Die Brombeeren werden in einem Cocktail Shaker zerstoßen. Gefroren Himbeeren funktionieren übrigens am Besten. 

    Dazu kommen Amaretto, Veilchensirup, Wodka, Zitronensaft und Eis. Der Drink wird kurz geschüttelt und kommt dann auch schon ab ins Glas. 

    Sommerlich leckerer Aperitif mit Veilchensirup

    Mit Sodawasser aufgießen und mit Zitronenscheiben bzw. Zitronenzesten und Blüten dekorieren. Besonders hübsch sind übrigens Hornveilchen. 

    Du kannst den Aperitif übrigens hervorragend vorbereiten. Vermische einfach die zerstoßenen Brombeeren mit allen anderen Zutaten bis auf Eis und Sodawasser. 

    Die Mischung stellst du kalt bis es Zeit ist, den Drink zu servieren. Dann gibst Du die Mischung über Eis und gießt sie mit Mineralwasser auf. Fertig ist der leckerste Aperitif, der Dir beinahe keine Arbeit gemacht hat. 

    Funktioniert der Aperitif auch alkoholfrei?

    Übrigens funktioniert der Aperitif auch hervorragend alkoholfrei. Den Wodka lässt du dafür einfach komplett weg. Der Amaretto wird durch alkoholfreien Mandelsirup ersetzt. 

    Auf Eis serviert ist der Ultra Violet Aperitif eine herrliche Erfrischung.

    Der hat dasselbe Aroma, ohne dass er Alkohol beinhaltet. Zum Schluss gießt Du etwas mehr Sodawasser auf und fertig ist der leckere alkoholfreie Ultra Violet Aperitif. 

    Ultra Violette – mein leckerer, lila Vodka Cocktail lila Cocktail mit Veilchen

    Annelie
    Die Basis für den Ultra Violette ist Veilchen Sirup. Das ist ein super leckerer Sirup aus Veilchen der erstens schön lila und zweitens auch sehr sehr lecker schmeckt. 
    4.3 von 3 Bewertungen

    VIDEO ANLEITUNG

    Arbeitszeit 5 Min.
    Gericht Cocktail, Drinks
    Land & Region Deutsch
    Portionen 1
    Kalorien 258 kcal

    Zutaten
      

    Anleitungen
     

    • Brombeeren am Boden des Cocktailglases zerdrücken. Veilchensirup, Amaretto, Zitronensaft und Vodka dazu geben. Alles gut verrühren.
    • Das Glas mit einer Hand voll Eis befüllen. Dann mit Soda Wasser aufgießen und den Cocktail mit Zitronenscheibe und Veilchenblüten dekorieren.

    Notizen

    Schmeckt mit Mandelsirup statt Amaretto und ohne Vodka auch Alkoholfrei wunderbar.
    Mehr Foodie Videos?Abonniere den YouTube Kanal

    4 Kommentare zu „Ultra Violetter Aperitif – Leckerer lila Wodka Aperitif mit Veilchen“

    Kommentar verfassen

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Rezeptbewertung