Negroni der Cocktail Klassiker aus Italien

So kreierst Du den perfekten Negroni – mit nur 3 Zutaten und in weniger als 2 Minuten. Die Kombination aus herbem Campari und aromatischen Gin ist einfach unwiderstehlich.

Negroni – Oldie but Goldie

Es gibt Drinks, die überdauern die Zeit und mausern sich über die Jahre zu richtigen Klassikern. Ein James Bond Martini „geschüttelt, nicht gerührt“ ist wohl eines der bekanntesten Beispiele dafür.

Singapur Sling, Old Fashioned und Negroni sind weitere Beispiele für diese beliebten Klassiker. Was diese Drinks verbindet, ist ihre zeitlose Eleganz und Ihr vollendeter Geschmack.

Dabei enthalten diese Klassiker in der Regel nur wenige Zutaten. Die sind aber so perfekt aufeinander abgestimmt, dass die Harmonie perfekter nicht sein könnte. Wie sagt man so schön. Perfektes Design ist dann erzielt, wenn es nichts mehr gibt, das man weglassen kann.

Selbiges gilt auch für einen richtig guten Drink. Alle Komponenten spiele auf ihre weise eine Hauptrolle und ergänzen sich perfekt.

Die Geschichte hinter dem Cocktail

Die Geschichte des Negroni* beginnt im 20. Jahrhundert in Italien. Genauer gesagt in einer der Florentiner Bar Caffè Casoni (heute Caffè Giacosa).

Der Geschichte nach bestellte Graf Camillo Negroni hier immer seinen liebsten Drink bestehen aus Campari, Wermut und Gin. So wurde er zum Namensgeber des Cocktails.

Der Negroni basiert übrigens auf dem Americano. Ein Americano besteht aus Campari, Wermut und Soda und ist gewissermaßen der Vorgänger oder Urvater des Negroni.

Der Negroni erfreute sich schnell großer Beliebtheit. Der erfrischende Drink mit herbem Campari, lieblichem Wermut und vollmundigen Gin eroberte von Florenz aus die ganze Welt.

Heute wird er in nahezu jeder guten Bar der Welt serviert und überzeugt weiterhin mit seiner genialen Geschmackskomposition.

Nichts für schwache Nerven

Dabei ist ein Negroni beim besten Willen kein Einsteigercocktail. In der Zubereitung könnte er zwar nicht einfacher sein, geschmacklich muss man sich an den Negroni aber erst herantasten.

Die bitteren Geschmacksnoten des Campari sind mit Sicherheit nicht jedermanns Sache. Auch der Alkoholgehalt ist nicht zu unterschätzen. Ein Negroni ist also ein richtig erwachsener Cocktail, wenn man so will.

Mehr als ein oder zwei Negronis sollten es für verantwortungsbewussten Alkoholgenuss an einem Abend nicht sein. Ist man aber einmal auf den Geschmack gekommen gibt es fast keinen besseren Cocktail.

Negronis schmecken für mich nach Sommer, Urlaub und Abenteuer. Mit meiner Negroniliebe bin ich übrigens nicht alleine. Campari veranstaltet regelmäßig die Negroni-Week. Teilnehmende Bars spenden einen Teil der Erlöse aus dem Verkauf der Negronis für wohltätige Zwecke.

Übrigens wird der Negroni typischerweise als Aperitif serviert. Ich genieße ihn aber gerne auch nach dem Essen oder beim Besuch einer Bar.

So bereitest Du den perfekten Negroni zu

Negronis sind nicht nur geschmacklich der Hit, sie sind auch denkbar easy in der Vorbereitung und Zubereitung.

Du benötigst lediglich drei Zutaten. Campari, roten Wermut und Gin. Für die Garnitur benötigst Du eine Orangenzeste und natürlich reichlich Eiswürfel.

Du kannst den Negroni direkt im Glas zubereiten. Dafür gibst Du einfach die Spirituosen zu gleichen Teilen in ein mit Eis gefülltes Old Fashioned Glas.

Der Negroni schmeckt nur mit gleichen Teilen der Spirituosen auch ausgewogen und ist weder zu Bitter noch zu stark Ginlastig.

Kurz umrühren, eine Orangenzeste dazu und fertig ist der Negroni Cocktail.

Negroni vorbereiten – der perfekte Partydrink

Neben dem herrlichen, sommerlichen Aroma ist die Zubereitung ein weiterer Grund, der den Negroni zum perfekten Partydrink mache.

Negronis kannst Du hervorragend vorbereiten! Er muss nicht frisch gemixt werden, sondern ist auch dann zufrieden, wenn Du einen großen Krug davon vorbereitest und so lange kalt stellt, bis es Zeit zum Servieren ist.

So vorbereitet kannst Du jedem Partygast direkt einen kalten Drink in die Hand drücken. Einfach in ein vorbereitetes Glas mit Eiswürfeln gießen, Orangenzeste dazu und fertig ist der ideale Begrüßungsdrink.

Negroni der Cocktail Klassiker aus Italien

Annelie
So kreierst Du den perfekten Negroni – mit nur 3 Zutaten und in weniger als 2 Minuten. Die Kombination aus herbem Campari und aromatischen Gin ist einfach unwiderstehlich.
No ratings yet
Arbeitszeit 2 Min.
Gericht Drinks
Land & Region Italienisch
Portionen 1
Kalorien 173 kcal

Equipment

  • Old Fashioned Glas

Zutaten
  

  • 30 ml Campari
  • 30 ml roter Wermut
  • 30 ml Gin
  • Eiswürfel
  • Orangenzeste

Anleitungen
 

  • Das Old Fashiones Glas mit Eiswürfeln füllen. Campari, Wermut und Gin dazu geben. Kurz umrühren. Eine Orangenzeste über dem Glas leicht andrücken und dann in den Cocktail geben.
  • Drink direkt und ohne Stohhalm servieren.

Notizen

Der Negroni kann auch vorbereitet werden. Dafür einfach Campari, Wermut und Gin in einem Krug oder einer Flasche mischen. Zum Servieren in ein mit Eiswürfeln gefülltes Glas geben. Mit Orangenzeste garnieren.
Du hast das Rezept ausprobiert?Bewerte das Rezept. Teile Deine Erfahrung :)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezeptbewertung