Startseite > Kochrezepte > Schnelle Rezepte > Was sind Baked Oats? 3 leckere Baked Oats Rezepte aus 9 Zutaten mit Einkaufsliste

Was sind Baked Oats? 3 leckere Baked Oats Rezepte aus 9 Zutaten mit Einkaufsliste

Baked Oats sind gerade ein echter Frühstückstrend. Der leckere Haferflockenauflauf ist aus wenigen Zutaten schnell gemacht und dabei noch gesund. Dabei sind sie komplett vegan und du kannst sie ganz nach Deinem Geschmack mit Früchten, Beeren, Schokolade und Nussbutter veredeln. Das einfache Rezept inklusive Einkaufsliste und vielen Ideen für Deine leckeren Baked Oats wird bestimmt in Windeseile dein neuer Frühstücksliebling werden.

Drei fertige Baked Oats Rezepte stehen auf einem Tisch.

Deshalb sind Baked Oats das ideale Frühstück

  • Baked Oats sind wie Overnight Oats aus wenigen Zutaten und in wenigen Minuten vorbereitet 
  • Sie machen lange satt, sind nahrhaft und gesund
  • Das Rezept ist vegan 
  • Du kannst alle Haferflocken oder Getreideflocken verwenden, die Du zu Hause hast
  • Sie werden im Backofen zubereitet, du musst also nicht neben dem Herd stehen und ständig umrühren 
  • Du kannst die Basis je nach Vorliebe und dem, was Du im Kühlschrank hast individualisieren 
  • Du kannst sie auch kalt essen. Sie sind dann ideal als Snack, fürs Büro, die Uni oder Schule
Ein Löffel geht in die Baked Oats.

Baked Oats vs. Overnight Oats, was ist der Unterschied? 

Zugegeben, bei all den leckeren Frühstücksmöglichkeiten kann man sehr schnell den Überblick verlieren. Denn alles ist lecker und besteht irgendwie aus Haferflocken. Aber, wie unterscheiden sich Baked Oats und Overnight Oats? 

Baked Oats werden im Backofen zubereitet. Sie bestehen aus Banane, Haferflocken, Milch und etwas Backpulver. Diese Zutaten werden gemixt und es entsteht eine Art “Teig”. Dieser wird dann gebacken und ergibt einen cremigen Auflauf. Du kannst sie ganz nach Belieben mit Beeren, Nussmus und Co. verfeinern. Aber, dazu kommen wir gleich noch. 

Für Overnight Oats werden Haferflocken mit Milch, Ahornsirup und ggf. gehobeltem Apfel und Trockenfrüchten verrührt und über Nacht oder für mehrere Tage im Kühlschrank gelagert. Die Haferflocken saugen die Flüssigkeit der Milch auf und werden so zu einem gesunden, cremigen Frühstück. Overnight Oats sind hierzulande auch als Birchermüsli bekannt

Übrigens, für Porridge werden Haferflocken mit Milch gekocht. Für Granola werden Haferflocken mit verschiedenen anderen Zutaten zu Knuspermüsli gebacken. Nur, um den Reigen der Frühstücksgerichte mit Haferflocken zu komplettieren. 

Das Apfel Zimt Baked Oat in der Nahaufnahme.

Diese 9 Zutaten musst Du auf Deine Einkaufsliste schreiben 

  1. Haferflocken
  2. Backpulver
  3. Reife Banane
  4. Pflanzenmilch
  5. Apfel
  6. Zimt
  7. Backkakao
  8. Pistazienmus
  9. Beeren 

Zusätzlich benötigst Du aus der Speisekammer noch etwas Salz, Ahornsirup oder Zucker und Pflanzenöl. Die Grundzutaten hast Du vermutlich immer zu Hause. Der Haferflockenauflauf ist übrigens eine hervorragende Verwertungsmöglichkeit für überreife Bananen. 

Alle 9 Zutaten für das Baked Oats Rezept von oben.

Kernige oder zarte Haferflocken? 

Ob Du Dich für zarte oder kernige Haferflocken entscheidest, ist reine Geschmackssache und macht im fertigen Produkt keinen großen Unterschied. Denn, alle Zutaten werden ohnehin gemixt, wodurch auch kernige Haferflocken zerkleinert werden. 

Zarte Haferflocken resultieren in minimal cremigeren Baked Oats. Der Unterschied ist aber wirklich nicht groß. Verwende einfach die Haferflocken, die Du ohnehin zu Hause hast und auch sonst gerne isst. 

Grundsätzlich kannst Du für das Rezept sämtliche Getreideflocken verwenden. Nicht nur Haferflocken, sondern auch Dinkelflocken oder eine 5-Korn-Flockenmischung funktionieren sehr gut. 

Eine Banane kommt zu Haferflocken in den Mixer.

Mit diesen 3 Toppings kannst Du deine Baked Oats verfeinern

Die Toppings und Veredelungen für Baked Oats sind nahezu unbegrenzt. Ich habe dir meine drei Lieblingsvarianten mitgebracht. 

1. Apfel-Zimt Baked Oats 

Apfel-Zimt gehört vor allem im Herbst und Winter zu meinen liebsten Kombinationen. Die Apfelwürfel werden vor dem Backen kurz mit etwas Öl, Ahornsirup und dem Zimt angebraten, dadurch garen die Äpfel bereits etwas vor und werden im Backofen dann sehr schön weich. 

Das Apfel-Zimt-Topping schmeckt auch auf Porridge sehr lecker. Du kannst gleich mehr davon vorbereiten und für verschiedene Frühstücke verwenden. 

Zwei Schüssel sind mit dem Teig befüllt und es werden Apfel Zimt Stücke darauf gegeben.

2. Schoko-Bananen Baked Oats 

Schoko und Banane sind richtig gute Freunde! Als Backkakao ohne zugesetzten Zucker ist Schokolade dabei sogar richtig Gesund. Für die Baked Oats wird die Basis mit Backkakao vermengt, bevor dann eine reife Banane dazu kommt. 

Wenn Du magst, kannst Du noch Schokotropfen oder Kakaonibs darüber streuen und kannst so Schokolade bereits zum Frühstück genießen. Was gibt es Besseres? 

Das Schoko Banane Baked Oat vor dem Backen.

3. Very-Berry Baked Oats mit Pistazien

Für die Very Berry Variante der Baked Oats kommt Pistazienmus* zum Einsatz. Es ist genau wie Mandelmus oder Erdnussmus eine cremige Nussbutter, die zu 100 % aus Pistazien besteht. Deshalb ist Pistazienmus auch nicht ganz günstig, wenn Du gerne Pistazien isst, lohnt sich die Anschaffung aber allemal. Du kannst mit Pistazienmus auch hervorragend Pistazien Torten backen oder Pistazieneis zubereiten. 

Wenn Du kein Pistazienmus magst oder verfügbar hast, kannst Du jedes andere Nussmus für die Very Berry Variante verwenden oder auch ganz auf Nussmus verzichten. Was die Beeren betrifft, kannst Du sowohl frische als auch tiefgefrorene Früchte verwenden. Tiefgefrorene Beeren musst Du vorher nicht auftauen, sondern kannst sie direkt aus dem Eisfach verwenden. 

Die fertigen Pistazienen-Beeren Baked Oats vor dem backen.

Weitere Topping-Ideen für leckere Baked Oats 

Nicht nur mit Apfel-Zimt, frische Beeren und Banane sind tolle Toppings für Baked Oats. Im Endeffekt sind Deiner Fantasie keine Grenzen gesetzt. Ein paar Topping-Ideen sind:

  • Strawberry-Cheesecake: Frischkäse (pflanzlich) unter die Basis rühren und mit frischen Erdbeeren belegen, dann backen. 
  • Chocolate Chip Cookie: Etwas Nussbutter (Mandel, Haselnuss etc.) unter die Basis mischen Schokotropfen unterrühren. 
  • Snickers: Erdnussmus und Schokochips zum Teig geben, mit gehackten Erdnüssen garnieren. 
  • Lemon-Poppyseed: Zitronenabrieb und Zitronensaft sowie Mohn zur Mischung rühren 
  • Schwarzwälder-Kirsch: Entsteinte Kirschen (frisch oder aus dem Glas) und Backkakao sowie Schokotropfen unterrühren. 
Alle 3 fertige Oats frisch aus dem Ofen.

Baked Oats in drei Schritten 

Schritt 1: Backed Oats Basis zubereiten 

Zunächst wird der “Teig” also die Basis der Baked Oats zubereitet. Dafür landen alle Zutaten in einem Mixer und werden dort etwa 2-3 Minuten lang zu einem glatten Teig gemixt. Den füllst Du dann in die vorbereiteten Auflaufformen. Du kannst entweder einzelne, portionsweise Förmchen verwenden oder Du bäckst das Rezept in einer größeren Auflaufform. Wie immer kannst du unten im Rezept natürlich die benötigten Portionen beliebig anpassen. 

Der Teig der Baked Oats wird im Mixer zubereitet.

Schritt 2: Baked Oats nach Wunsch aromatisieren 

Nun beginnt der spaßige Teil. Die Baked Oats werden ganz nach Belieben aromatisiert. Egal ob Apfel-Zimt, Very-Berry, Schoko-Banane oder eine andere Geschmacksrichtung, dekoriert wird in der Auflaufform vor dem Backen. 

Die Schüsseln werden mit dem teig befüllt und Toppings darauf gegeben.

Schritt 3: Backen und servieren 

Für die fertig vorbereiteten Baked Oats geht es dann in den Backofen. Die Backzeit hängt ganz davon ab, wie groß deine Form ist. Portionsförmchen brauchen ca. 15 Minuten, während größere Auflaufformen mitunter 25-30 Minuten benötigen können. Wird einfach regelmäßig einen Blick durch die Ofentüre und kontrolliere den Garpunkt. Sie sind fertig, wenn sie deutlich aufgegangen sind und auch in der Mitte nicht mehr flüssig sind.
Nach dem Backen solltest Du sie etwa 5-10 Minuten auf “Esstemperatur” abkühlen lassen und dann warm servieren. 

Die Baked Oats vor und nach dem Backen.

Kann man Baked Oats kalt essen? 

Du kannst Baked Oats sehr gut auch kalt genießen. Jedoch verändert sich die Konsistenz beim abkühlen. Frisch aus dem Backofen sind sie eher cremig und fluffig, während sie abgekühlt etwas kompakter sind. 

Sie erinnern dann eher an einen weichen Müsliriegel, was dem Genuss aber keinen Abbruch tut. Du kannst sie kalt in Riegel oder Würfel schneiden und sie so auch wunderbar unterwegs, in der Pause oder als Snack zwischendurch verspeisen. 

Die 3 fertige Baked Oats Rezepte aus 9 Zutaten stehen auf dem Tisch.

Wie lange halten sich Baked Oats?

Im Kühlschrank gelagert kannst Du die Baked Oats ohne Probleme 5 Tage aufbewahren. Wichtig ist, dass Du sie gut abdeckst oder in einer luftdichten Dose aufbewahrst, da sie sonst schnell austrocknen oder andere Aromen im Kühlschrank annehmen. 
Du kannst den Haferflockenauflauf wie bereits gesagt dann entweder kalt essen oder du wärmst sie im Backofen bei 120 °C etwa 10 Minuten auf oder gibst sie für 3-4 Minuten in die Mikrowelle. Das macht den leckeren Frühstücksauflauf zum idealen Mealprep für wochentags

Wenn Du vor hast, gleich mehr vom Rezept zuzubereiten empfehle ich, sie in einzelnen, kleinen Auflaufformen zu backen, das erleichtert dir dann jeden Tag das aufwärmen.

Lesetipp:

3 leckere Baked Oats Rezepte aus 9 Zutaten

Autor: Annelie
Baked Oats sind gerade ein echter Frühstückstrend. Der leckere Haferflockenauflauf ist aus wenigen Zutaten schnell gemacht und dabei noch gesund. Dabei sind Baked Oats komplett vegan und du kannst sie ganz nach Deinem Geschmack mit Früchten, Beeren, Schokolade und Nussbutter veredeln.
5 von 1 Bewertung

VIDEO ANLEITUNG

Vorbereitung 5 Min.
Zubereitung 20 Min.
Arbeitszeit 25 Min.
Gericht Frühstück
Land & Region Deutsch
Portionen 2
Kalorien 424 kcal

Equipment

  • Auflaufformen Größe nach Wunsch

Zutaten
  

Zutaten für die Baked Oats Basis:

Apfel-Zimt Baked Oats:

Schoko-Banane Baked Oats

  • 1 EL Backkakao
  • 1 Banane reif
  • Schokotropfen oder Kakaonibs

Very-Berry Baked Oats

  • 1 EL Pistazienmus*
  • 100 g Beeren frisch oder tiefgekühlt
  • 1 TL Pistazienkerne optional

Anleitungen
 

Basics für alle Baked Oats Varianten:

  • Backofen auf 170 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Ofenfeste Formen bereitstellen, ggf. mit etwas Pflanzenöl auspinseln. Du kannst kleine Portionsförmchen verwenden oder etwas größere Auflaufformen.
  • Für die Baked Oats Basis Haferflocken, Backpulver, Banane, und Pflanzenmilch in den Mixer geben und bei mittlerer Stufe etwa 3-4 Minuten mixen lassen. Baked Oats Basis dann in die vorbereiteten Formen füllen und nach Belieben verfeinern.
  • Baked Oats im vorgeheizten Backofen bei 170 °C Ober- und Unterhitze für 15-30 Minuten backen. Die genaue Backzeit hängt von der Größe der verwendeten Form ab. Die Baked Oats sind gar, wenn sie durchgehen aufgegangen sind und auch im Zentrum nicht mehr flüssig sind.

Apfel Zimt Baked Oats:

  • Für das Apfel-Zimt Topping etwas Pflanzenöl in einer Pfanne erwärmen. Apfel in mundgerechte Würfel schneiden und in die Pfanne geben. Kurz anbraten, dann Zimt und Ahornsirup dazugeben und etwa 3-5 Minuten dünsten lassen. Apfel-Zimt Topping mit in die Form zu ungebackenen Baked Oats Basis geben und wie gewohnt backen.

Schoko Bananen Baked Oats:

  • Backkakao zu Baked Oats Basis geben. Du kannst den Kakao direkt mit mixen oder ihn später unterrühren.
  • Baked Oats Basis mit Kakao in die Auflaufform füllen. Banane in Scheiben oder der Länge nach halbiert in die Auflaufform legen. Schokotropfen oder Kakao Nibs darüber streuen und wie gewohnt backen.

Very-Berry Baked Oats:

  • Pistazienmus zur Baked Oats Basis geben. Du kannst das Pistazienmus direkt mit in den Mixer geben oder später unter die Baked Oats Basis führen.
  • Mit frischen oder tiefgefrorenen Beeren belegen und nach Wunsch noch einige gehackte Pistazienkerne darüber streuen, Baked Oats wie gewohnt backen.

Notizen

  1. Baked Oats vorbereiten: Du kannst Baked Oats gut vorbereiten, denn Du kannst sie sowohl frisch essen, als auch kalt genießen oder wieder erwärmen.
    Wenn Du deine Baked Oats jedoch gerne cremig und Porridgeartig isst solltest Du sie frisch zubereiten, denn nur frisch aus dem Backofen haben sie eine cremige Konsistenz. 
    Beim abkühlen werden sie etwas fester und erinnern dann an einen weichen Müsliriegel. So lassen sie sich gut in mundgerechte Häppchen oder riegel Schneiden und gut mit in die Arbeit, Uni oder Schule nehmen. 
    Baked Oats solltest Du ungebacken nicht zu lange aufbewahren, da die Banane oxidieren kann und braun wird und das Backpulver dem Teig bei längere Wartezeit eine zu großporige, grobe Konsistenz gibt. 
  2. Baked Oats aufwärmen: Du kannst bereits gebackene Baked Oats sehr gut aufwärmen. Am besten geht es im Backofen oder auch der Mikrowelle. Wichtig ist, die Baked Oats zum aufwärmen abzudecken, damit die Ecken nicht austrocknen.
  3. Weitere Topping-Ideen für Baked Oats:
  • (pflanzlichen) Frischkäse mit zur Baked Oats Basis geben und mit frischen Erdbeeren belegen um Strawberry-Cheesecake Baked Oats zu bekommen. 
  • etwas Zitronenabrieb, Zitronensaft und Mohn zur Baked Oats Basis geben. 
  • Mandelmus und Beeren kombinieren für eine abgewandelte Very-Berry Variante. 
  • etc. Generell kannst Du jedes Nussmus, alle Nüsse, Saaten und Kerne und jedes Obst für die Baked Oats verwenden und so deine ganz eigene Kreation schaffen. 

Nährwerte

Calories: 424 kcalCarbohydrates: 80 gProtein: 13 gFat: 8 gSaturated Fat: 1 gPolyunsaturated Fat: 3 gMonounsaturated Fat: 2 gSodium: 312 mgPotassium: 860 mgFiber: 12 gSugar: 23 gVitamin A: 577 IUVitamin C: 20 mgCalcium: 251 mgIron: 4 mg

Alle Nährwerte werden automatisch generiert und sind nur ein Richtwert.

Mehr Veggie Soulfood?Abonniere den YouTube Kanal

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezeptbewertung