Startseite > Kochrezepte > Deutsche Rezepte > 7 Schnelle Vegetarische Gerichte mit Kartoffeln aus 11 Zutaten 

7 Schnelle Vegetarische Gerichte mit Kartoffeln aus 11 Zutaten 

Für diese 7 schnellen vegetarischen Gerichte mit Kartoffeln brauchst Du nur 11 Zutaten. Die Zubereitung geht schnell und die Gerichte sind trotz bester Zutaten sehr günstig beim Einkaufen. Ideal, um die ganze Woche lang mit leckeren Kartoffelgerichten versorgt zu sein. Von sämiger Kartoffelsuppe über eine schnelle Kartoffelpfanne und knusprige Kartoffeltaler ist für alle das Richtige dabei. 

7 vegetarische gerichte mit kartoffeln
auf dem Tisch.

Die 7 vegetarischen Gerichte mit Kartoffeln im Überblick

  • Du brauchst nur 11 Zutaten für 7 vegetarische Gerichte mit Kartoffeln
  • Alle Gerichte sind schnell zubereitet 
  • Du kannst die meisten Gerichte auch vorbereiten, am nächsten Tag aufwärmen und einfrieren
  • Von wärmendem Kartoffelgulasch über Kartoffelpuffer und Ofengemüse ist für alle das Richtige dabei
  • Alle Kartoffel Gerichte sind sehr günstig und dennoch lecker und gesund 
Kartoffelpuffer mit apfelmus auf einem Teller.

Diese 11 Zutaten brauchst Du

Alle Zutaten für das Rezept.
  1. Kartoffeln
  2. Paprikaschoten
  3. Dosentomaten
  4. Sauerrahm
  5. Karotten
  6. Apfelmus
  7. Eier
  8. Kümmel
  9. Paprikapulver edelsüß*
  10. Aubergine
  11. Salat 

Aus der Vorratskammer benötigen wir außerdem Zwiebeln, Knoblauch, Pflanzenöl, etwas Gemüsebrühe sowie Salz und Pfeffer 

Welche Kartoffeln eignen sich für die Gerichte?

Eine Kartoffelpfanne mit Gemüse und Eiern.

Kartoffel ist nicht gleich Kartoffel und die Wahl der richtigen Sorte macht bei den meisten Kartoffelrezepten einen großen Unterschied. 

Für die 7 Kartoffel Gerichte empfehle ich vorwiegend festkochende oder festkochende Kartoffeln. Sie eignen sich am besten vor allem für Kartoffelgulasch, Folienkartoffeln und Kartoffelpfanne. 

Du kannst auch eine Mischung aus festkochenden und vorwiegend festkochenden Kartoffeln verwenden. Die Kartoffeltaler funktionieren theoretisch auch mit mehlig kochenden Kartoffeln, schmecken aber genauso gut mit allen anderen Kartoffelsorten. 

Diese 7 Gerichte entstehen aus 11 Zutaten

1. Kartoffelgulasch

Leckeres kartoffelgulasch vegetarisch mit paprika.

Aromatisch, reichhaltig und wärmend. All das trifft auf das leckere Kartoffelgulasch zu. Das vegetarische Gerichte mit Kartoffeln, Tomaten, Zwiebel und Kümmel erinnert an ein ungarisches Gulasch, nur eben ohne Fleisch. Vor allem an kalten Herbst- und Wintertagen ist dieses Kartoffelgericht ein echtes Highlight. 

Am liebsten serviere ich das Kartoffelgulasch mit etwas Sauerrahm und einigen Scheiben Sauerteigbrot. Es ist ein günstiges Essen, dass Du auch für viele Personen ganz einfach zubereiten kannst. 

2. Kartoffelpfanne

Eine kartoffelpfanne mit gemüse und einem Löffel.

Kartoffelpfanne gehört zu den absoluten Klassikern der deutschen Küche. Dafür werden die Kartoffeln einfach mit Karotten und Zwiebeln in der Pfanne gegart. Ein bisschen Kümmel sorgt für ein herzhaftes Aroma. 

Du kannst die Kartoffelpfanne direkt servieren, oder Du servierst sie mit Eiern. Diese kannst Du entweder separat in einer Pfanne als Spiegelei braten, oder Du gibst sie, ähnlich wie bei Schakschuka, direkt mit in die Pfanne. Dafür machst Du einfach zwei kleine Mulden in den übrigen Zutaten und schlägst die Eier dort hinein. Nach wenigen Minuten sind die Eier gar und es kann serviert werden. 

3. Kartoffelpuffer

Aus Kartoffeln kartoffelpuffer mit apfelmus.

Kartoffelpuffer, Reibekuchen, Reiberdatschi usw. Kartoffelpuffer haben im deutschen Sprachraum viele Namen. Lecker sind sie in jedem Fall. Und dabei denkbar simpel.

Für den Teig benötigst Du nur rohe Kartoffeln, Eier und Salz. Etwas Öl oder Butterschmalz zum Ausbacken und schon sind die leckersten, knusprigen Kartoffelpuffer fertig. Wenn Du eine Küchenmaschine hast, die das Reiben übernimmt, sind Kartoffelpuffer außerdem in wenigen Minuten zubereitet. Sie schmecken hervorragend mit Apfelmus, aber auch herzhaft mit Sauerkraut oder gebeiztem Lachs. 

Außerdem kannst Du Kartoffelpuffer sehr gut vorbereiten und sogar einfrieren. Einfach kurz in der Pfanne mit etwas Öl erwärmen und schon hast Du ein leckeres vegetarisches Gerichte mit Kartoffeln zubereitet. 

4. Ofengemüse mit Kartoffeln

Ofengemüse vom blech mit kartoffeln.

Schnelles Abendessen, aber auch eine grandiose Grillbeilage ist das Ofengemüse mit Kartoffeln. Du brauchst nur etwa 5 Minuten Zeit, um alle Zutaten zu schnippeln und aufs Backblech zu verfrachten. Den Rest erledigt der Backofen. 

Du kannst für das Ofengemüse natürlich auch anderes Gemüse verwenden. Nimm einfach das, was im Kühlschrank gerade ohnehin wegmuss und verarbeite es zu Ofengemüse. Du kannst das Gericht sehr gut vorbereiten und am nächsten Tag auch aufwärmen. 

5. Kartoffeltaler mit Salat

Ein Teller kartoffeltaler auf dem Tisch neben anderen Kartoffelrezepten.

Kartoffeltaler sind die ideale Verwertung für Kartoffeln vom Vortag. Beim Kochen und Abkühlen der Kartoffeln verändert sich die Beschaffenheit der Kartoffelstärke. Sie sorgt dafür, dass die Kartoffeltaler Bindung bekommen und nicht zerfallen. Die Vorbereitung des Teiges dauert nur wenige Minuten. 

Du kannst Kartoffeltaler zum Beispiel zu Salat servieren oder wie Kartoffelpuffer mit Apfelmus. 

6. Folienkartoffeln

Die fertigen folienkartoffeln im ofen.

Folienkartoffeln eignen sich vor allem im Sommer perfekt als Beilage zum Grillen. Denn Du kannst die Kartoffeln nicht nur im Backofen zubereiten, sondern auch in heißer Holzkohle garen. 

Übrige Folienkartoffeln kannst Du am nächsten Tag zu Bratkartoffeln oder Kartoffeltalern weiterverarbeiten. Am liebsten serviere ich sie mit Kräuterquark oder Kräuter-Sauerrahm und Salat. Sie schmecken aber auch sehr gut zu Grillgemüse oder gebeiztem Lachs

7. Kartoffelsuppe 

Eine vegetarische kartoffelsuppe im Holzteller.

Zum Schluss darf natürlich eine herzhafte Kartoffelsuppe nicht fehlen. Sie wärmt an kalten Tagen Körper und Seele. Die Zubereitung ist denkbar einfach. Kartoffeln, Zwiebeln und Karotten werden einfach in Gemüsebrühe weich gekocht und dann mit etwas Sauerrahm püriert. 

Du kannst die Kartoffelsuppe mit Gewürzen verfeinern, vorkochen und auch einfrieren. Am liebsten serviere ich sie mit frisch gebackenem Sauerteigbrot. 

Kann man die vegetarischen Kartoffel Gerichte vorbereiten?

Alle sieben vegetarischen gerichte aus kartoffeln.

Die vegetarischen Gerichte mit Kartoffeln ermöglichen es dir, mit einem einzigen Einkauf eine ganze Woche lang lecker zu essen. 

Und du musst nicht mal jeden Tag frisch kochen. Beinahe alle Gerichte kannst du vorkochen und für mehrere Tage im Kühlschrank lagern. Lediglich die Folienkartoffeln lassen sich nicht so gut aufwärmen. 

Falls Du hier jedoch Reste hast, kannst Du in den nächsten Tagen Kartoffeltaler daraus machen. So bleibt nichts übrig und alle Reste werden sehr lecker verwertet. 

Lassen sich die Kartoffelgerichte einfrieren?

Ja, du kannst die meisten Gerichte nach dem Kochen einfrieren. Einzig die Folienkartoffeln solltest du frisch zubereiten und nicht einfrieren. 

Roh kannst Du übrigens keines der Gerichte einfrieren. Ungekochte Kartoffeln entwickeln beim Einfrieren einen süßen Geschmack. Das liegt an den in der Kartoffel enthaltenen Stärken. Durch das vorherige Kochen wird dieser Effekt reduziert.

Tipp: Die 25 günstigsten Essen unter 5€

7 Veggie Gerichte mit Kartoffeln aus 11 Zutaten

Autor: Annelie
Für diese 7 schnellen vegetarischen Gerichte mit Kartoffeln brauchst Du nur 11 Zutaten. Die Zubereitung geht schnell und die Gerichte sind trotz bester Zutaten sehr günstig beim Einkaufen. Ideal, um die ganze Woche lang mit leckeren Kartoffelgerichten versorgt zu sein. Von sämiger Kartoffelsuppe über eine schnelle Kartoffelpfanne und knusprige Kartoffeltaler ist für alle das Richtige dabei.
Keine Bewertung

VIDEO ANLEITUNG

Arbeitszeit 20 Min.
Gericht Abendesse
Land & Region Deutsch
Portionen 2
Kalorien 293 kcal

Zutaten
  

Kartoffelgulasch:

  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Paprika
  • 500 g Kartoffeln
  • 1 Dose passierte Tomaten entspricht 400 g
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • 1 TL Paprika edelsüß
  • 1 TL Kümmel*
  • 50 g Sauerrahm

Kartoffelpfanne:

  • 500 g Kartoffeln roh oder gekocht
  • 1 Zwiebel
  • 1 Karotte
  • 1 Paprika
  • 1 TL Kümmel*
  • 1 TL Rapsöl
  • 2 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer*

Kartoffelpuffer:

Ofengemüse mit Kartoffeln:

  • 500 g Kartoffeln
  • 1 Aubergine
  • 1 Paprika
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Pflanzenöl*
  • 1 TL Paprika edelsüß
  • 1 TL Salz
  • 1 Prise Pfeffer*
  • 100 g Sauerrahm

Kartoffeltaler mit Salat:

  • 500 g Kartoffeln gekocht, vom Vortag
  • 2 Eier
  • 50 g Mehl
  • 200 g Sauerrahm
  • 1 TL Salz
  • 1 Prise Pfeffer*
  • 1 Romana-Salat
  • 3 EL Olivenöl*
  • 1 EL Essig hell
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer*

Folienkartoffeln:

  • 500 g Kartoffeln
  • Alufolie
  • 200 g Sauerrahm
  • 2 EL Kräuter
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer*

Kartoffelsuppe:

  • 500 g Kartoffeln
  • 3 Karotten
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Pflanzenöl*
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 2 EL Sauerrahm
  • 1 TL Salz
  • 1 Prise Pfeffer*

Anleitungen
 

Kartoffelgulasch:

  • Zwiebel und Knoblauchzehen fein hacken. Paprika waschen, vom Strunk befreien und in Würfel schneiden. Kartoffeln schälen und in mundgerechte Würfel schneiden.
  • In einem Topf das Öl erwärmen. Zwiebel und Knoblauch glasig dünsten. Dann Paprika und Kartoffeln dazugeben. Kurz anbraten, mit Tomaten und Gemüsebrühe ablöschen. Paprikapulver und Kümmel dazugeben.
  • Bei geschlossenem Deckel etwa 20-30 Minuten köcheln lassen, bis die Kartoffeln gar sind. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit Sauerrahm und Brot servieren.
    Lässt sich sehr gut vorbereiten und kann auch ohne Weiteres eingefroren werden.

Kartoffelpfanne:

  • Kartoffeln schälen und in etwa 1 cm große Würfel schneiden. Zwiebel in Halbringe schneiden. Karotten schälen und in dünne Scheiben schneiden, Paprika vom Strunk befreien und ebenfalls würfeln. Wenn Du gekochte Kartoffeln verwendest, diese einfach in grobe Stücke schneiden.
  • In einer Pfanne das Öl erwärmen. Dann Kartoffeln, Karotten und Paprika dazugeben. Kümmel und 1 Prise Salz zufügen, umrühren und bei geschlossenem Deckel etwa 20 Minuten garen lassen, bis die Kartoffeln weich sind. Dabei gelegentlich das Gemüse in der Pfanne wenden. Wenn Du gekochte Kartoffeln verwendest, einfach alles knusprig anbraten.
  • Sobald alles knusprig ist, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zwei Mulden in der Pfanne freimachen und jeweils ein aufgeschlagenes Ei hinein geben. Bei geschlossenem Deckel etwa 5-10 Minuten ziehen lassen, bis die Eier gar sind. Dann direkt servieren.
    Schmeckt auch am nächsten Tag noch hervorragend. Einfach kurz in der Pfanne oder der Mikrowelle kurz erwärmen.

Kartoffelpuffer:

  • Kartoffeln schälen und mit der Hand oder einer Küchenmaschine fein reiben. Eier und Salz zugeben.
  • In einer Pfanne etwas Öl erwärmen. Teig Portionsweise in die heiße Pfanne geben. Für einen Kartoffelpuffer brauchst Du etwa 2-3 TL Teig. Sobald die Kartoffelpuffer am Rand braun werden, vorsichtig wenden und auf der andere Seite ebenfalls goldbraun backen.
  • Fertige Kartoffelpuffer im Backofen warmhalten, während Du den rest ausbäckst. Dann mit Apfelmus servieren. Schmeckt auch hervorragend mit gebeiztem Lachs oder Sauerkraut.
    Schmecken frisch gebacken am besten, können aber auch eingefroren und dann in der Pfanne mit etwas Öl aufgetaut werden.

Ofengemüse mit Kartoffeln:

  • Backofen auf 170 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein Backblech vorbereiten und mit Backpapier oder Backfolie auslegen. Kartoffeln schälen und in Spalten schneiden. Aubergine, Zwiebel und Paprika waschen und in mundgerechte Stücke schneiden. Knoblauchzehen mit dem Messerrücken etwas andrücken.
  • Kartoffeln, Auberginen und Paprika in eine Schüssel geben. Paprikapulver, Salz, Pfeffer und Pflanzenöl dazugeben und gut vermengen. Dann auf das vorbereitete Backblech geben. Knoblauchzehen dazugeben.
  • Im vorgeheizten Backofen bei 170 °C Ober- und Unterhitze etwa 30 Minuten backen, bis das Ofengemüse goldbraun ist. Dann mit Sauerrahm servieren.
    Ideales Meal Prep Rezept – das Ofengemüse lässt sich sehr gut vorbereiten und am nächsten Tag aufwärmen. Du kannst das fertig geschnippelte Gemüse auch einige Stunden im Kühlschrank lagern und erst später backen.

Kartoffeltaler mit Salat

  • Kartoffeln vom Vortag ggf. schälen und dann mit Hilfe einer Kartoffelpresse oder alternativ einer feinen Reibe zu einer feinen Paste verarbeiten. Eier, Mehl, Sauerrahm, Salz und Pfeffer zu den Kartoffeln geben und zu einem geschmeidigen Teig verrühren.
  • In einer Pfanne etwas Öl erwärmen. Teig Portionsweise in die Pfanne geben. Am besten funktioniert das mit einem Eisportionierer oder mit zwei Esslöffeln. Etwa 2-3 Minuten goldbraun backen lassen, dann vorsichtig wenden und auf der anderen Seite goldbraun backen. Ggf. im Backofen bis zum Servieren warmhalten.
  • Für den Salat einfach die Blätter des Romanasalates abzupfen, waschen und in einer Schüssel mit Öl, Essig, Salz und Pfeffer vermengen.
    Die Kartoffeltaler lassen sich sehr gut vorbereiten und auch einfrieren. Einfach in der Pfanne mit etwas Öl warm machen.

Folienkartoffeln:

  • Backofen auf 170 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Kartoffeln waschen und einzeln in Alufolie einwickeln. Im vorgeheizten Backofen bei 170 °C Ober- und Unterhitze für etwa 25-30 Minuten backen, bis die Kartoffeln gar sind.
  • Kurz vor dem Servieren, Sauerrahm mit Kräuter vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Folienkartoffeln damit servieren.
    Folienkartoffeln schmecken am besten frisch zubereitet. Als Resten lassen sich sehr leckere Bratkartoffeln oder Kartoffeltaler machen.

Kartoffelsuppe:

  • Kartoffeln und Karotten schälen und in grobe Würfel schneiden. Zwiebel ebenfalls grob würfeln.
  • Pflanzenöl in einem großen Topf erwärmen. Zwiebelwürfel darin glasig dünsten. Kartoffeln und Karotten dazugeben. Mit Gemüsebrühe ablöschen, bei geschlossenem Deckel etwa 20 Minuten köcheln lassen, bis die Kartoffeln gar sind.
  • Dann Sauerrahm dazugeben und Suppe mit dem Stabmixer oder einem Standmixer fein pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
    Du kannst die Kartoffelsuppe vorbereiten, am nächsten Tag wieder aufwärmen und auch ohne Weiteres einfrieren.

Nährwerte

Calories: 293 kcalCarbohydrates: 57 gProtein: 7 gFat: 5 gSaturated Fat: 3 gPolyunsaturated Fat: 0.4 gMonounsaturated Fat: 1 gCholesterol: 15 mgSodium: 624 mgPotassium: 1312 mgFiber: 8 gSugar: 9 gVitamin A: 2362 IUVitamin C: 131 mgCalcium: 81 mgIron: 2 mg

Alle Nährwerte werden automatisch generiert und sind nur ein Richtwert.

Mehr Veggie Soulfood?Abonniere den YouTube Kanal

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezeptbewertung