Käse Naan

Übrig gebliebenes Naan, egal ob selbst gebacken oder vom Lieferservice ist viel zu Schade zum wegwerfen. Gefüllt mit Käse erwacht das indische Fladenbrot zu neuem Leben. Ein schnelles Abendessen und sehr lecker!

Gleich gehts für mich zum Yoga. Wie übrigens jeden Donnerstag :) Während Du also hier im siebten Foodie-Himmel schwebst und dich über das neue Rezept freust, manövriere ich mich vom herabschauenden Hund in die kleine Cobra :) gerade am Yoga Donnerstag ist es besonders wichtig, dass es schnell geht mit dem Abendessen – und am Besten auch noch richtig lecker ist! Tip Top ist es dann natürlich, wenn sich das ein oder andere Restchene im Kühlschrank findet. Dabei muss Resteessen überhaupt nicht langweilig oder fade sein. Das Beste Beispiel dafür ist das Rezept von heute. Du brauchst dafür nur Naan Brot vom Vortag, reichlich Käse, etwas Butter und Knoblauch.

Womit wir dann auch schon beim Thema wären – Käse, insbesondere geschmolzener Käse ist wirklich immer eine Gute Idee. Er verleiht jeder Lasagne erst das letzte Finish, Käsespätzle wäre ohne ihn auch nur traurige Teig Knöpfchen und Pizza ohne Käse ist nur Pizzabrot. Du siehst, an Käse führt nichts vorbei. Und auch heute verleiht Käse einem traurigen, übrigen Naan Fladenbrot vom Vortag, wieder neues Leben.

Gegrillte Käse Sandwiches sind ja nun wirklich nichts neues. Eigentlich esse ich sie gerne mit einem hellen Sauerteigbrot goldbraun in der Pfanne gebacken mit einer würzigen Tomatensuppe zusammen. Die Abwandlung dazu ist das Käse Naan. Letzte Woche habe ich ja ein Indisches Rezept im Gepäck gehabt. Dal, Naan und Raita. Ich bin immer noch ganz verliebt in die indische Geschmacksexplosion!  Aber, das Gericht ist auch recht Reichhaltig. Dementsprechend ist etwa die Hälfte vom Naan übrig geblieben. Was ich ganz wunderbar finde! Das heisst nämlich, Käse Naan fuer mich!

Die Zutatenliste ist denkbar kurz. Du brauchst auf jeden Fall Naan. Das kann frisch gebacken, aufgetaut, einen Tag alt oder vom Lieferservice sein. Hauptsache, es ist leckeres Naan. Ausserdem brauchst Du Kaese. Ich habe mich fuer eine Mischung aus Emmentaler und Le Gruyere. Der kräftige Le Gruyere ist einfach ein Gedicht. Kombiniert mit dem tollen Schmelz und der Cremigkeit des Emmentalers wird daraus das beste Käse Naan aller Zeiten. Das mit Käse gefüllte Naan kommt in die heisse Pfanne und wird auf beiden Seiten mit Knoblauchbutter bestrichen und dann golden braun angebraten. Am Besten schmeckt es mit direkt heiß aus der Pfanne mit leckerem Gurken und Minz Raita!

Für mich geht’s jetzt gleich ab zum Yoga. Viel spass mit dem Rezept!

Käse Naan
Rezept Bewerten

Vorbereitungszeit: 2 Minuten

Kochzeit: 8 Minuten

Gesamtzeit: 10 Minuten

Kategorie: Abendesse, Mittagessen, Vegetarisch, Soulfood

Cuisine: Indisch

Menge: 2 Portionen

Käse Naan

Zutaten

  • 2 große Naan (gerne vom Vortag)
  • 120 g geriebener Käse (frisch geriebener Emmentaler und Le Gruyere)
  • 40 g Butter
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 TL gehackte Petersilie
  • Salz und Pfeffer
  • Raita oder Joghurt zum servieren

Zubereitung

  1. Eine Pfanne auf mittlerer Hitze erhitzen. Den geriebenen Käse auf die zwei Naan verteilen. Am Besten eignet sich frisch, selbst geriebener Bergkäse. Eine Kombination aus Emmentaler und Le Gruyere schmeckt vorzüglich.
  2. Naan dann in der Mitte zusammenklappen. Knoblauch fein hacken und mit der Petersilie und der Butter vermischen. Die obere Seite des gefalteten Naan mit Knoblauchbutter einstreichen. In der Pfanne auf der Butterseite für etwa 4 Minuten Garen. Derweil die obere Seite mit Butter bestreichen. Naan wenden und nochmals 4 Minuten backen.
  3. Direkt heiß genießen. Schmeckt sehr gut zu einem leichten Salat oder einem frischen Gurken-Minz Raita.
https://heissehimbeeren.com/kaese-naan/

Wenn Du das Rezept für Käse Naan ausprobierst, freue ich mich sehr [über ein Foto Deiner Leckerei auf Instagram oder Twitter unter #heissehimbeeren.

Posted in Abendessen, Asia, Hefeteig, Indisch, Meal Prep, Office Lunch, Soulfood, Unter 30 Minuten, Vegetarisch, Zum Mitnehmen and tagged , , .

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Verarbeitung meiner Daten für die Kommentarfunktion erkläre ich mich einverstanden. Nähere Informationen, befinden sich in der Datenschutzvereinbarung/Privacy Policy.