Schnelles Veggie Kichererbsen Curry in 25 Minuten (Mit Video)

Würzig-Aromatisches Kichererbsen Curry auf indische Art im Video. Zubereitet in nur 25 Minuten mit Zutaten, die Du vermutlich ohnehin in der Vorratskammer hast und serviert mit Reis und Joghurt ein absoluter Genuss.

Kurz und Bündig – das Kichererbsen Curry

  • Geschmack: Exotisch, würzig und cremig. Mit diesen drei Worten lässt sich das Kichererbsen Curry am besten beschreiben. Angelehnt ist das Rezept an mein liebstes Curry beim örtlichen Inder. Das Curry wärmt herrlich von Innen und zaubert einen Hauch von weiter Ferne in jeden noch so normalen Abend.
  • Textur: Die Textur des Currys ist wunderbar cremig, die Kichererbsen angenehm weich ohne verkocht zu sein. Die Cremigkeit des Currys entsteht durch den Joghurt. Am liebsten verwende ich griechischen Joghurt mit einem hohen Fettgehalt. Das gibt der Sauce das gewissen Etwas und macht sie ganz besonders cremig und lecker.
  • Einfachheit: Ein Topf und ein Kochlöffel sind im Grunde genommen alles, was Du für das Kichererbsen Curry benötigst. Alle Zutaten landen nach und nach im Topf. So entsteht in 25 Minuten das leckerste Curry. Außerdem eignet sich das Curry hervorragend zum vorkochen. Es kann für mehrere Tage im Kühlschrank gelagert werden und eignet sich auch zum Einfrieren.

Kichererbsen Curry, besser (und schneller) als von jedem Lieferservice!

Lieferservice oder selbst kochen, das ist die Frage. Und im fall des Kichererbsen Currys ist sie schnell beantwortet. Selbst kochen, ganz eindeutig selbst kochen.

Denn das selbst gekochte Kichererbsen Curry ist leckerer und geht schneller als jeder Lieferservice! Du benötigst nur gut 25 Minuten für die Zubereitung des Currys mitsamt Reis. Jeder Lieferservice braucht länger! Außerdem kannst Du das Kichererbsen Curry exakt nach Deinem Geschmack zubereiten.

Je nach Menge von Chili und Gewürzen wird das Curry aromatischer, würziger und schärfer oder nicht. Das bleibt ganz Dir überlassen.

Ein Kichererbsen Curry in einer weißen Schale mit einem Löffel

Die One Pot Methode für das leckerste Kichererbsen Curry

Die Zutaten für das leckerste, selbst gekochte Kichererbsen Curry hast Du vermutlich gerade schon zu Hause. Und wenn nicht, dann werden sie ab sofort zur Standardausstattung Deines Vorratsschrankes gehören. Denn die Zutatenliste ist erfreulich kurz.

Auch der anschließende Aufwand in der Zubereitung und beim Aufräumen der Küche ist sehr überschaubar. Denn Du benötigst nur einen einzigen Topf und 25 Minuten Zeit. Das Kichererbsen Curry ist also so etwas wie ein One Pot Gericht. Da wir den Reis aber separat in einem eigenen Topf zubereiten ist es für den Titel One Pot Gericht disqualifiziert.

Im Currytopf aber passiert die Magie. Nach und nach gesellen sich zum Butterschmalz (oder Ghee auf Indisch) Zwiebeln, Knoblauch, Gewürze und Kichererbsen. Die dabei entstehenden Aromen und Röststoffe sind einfach genial!

Ghee ist eine elementare Zutat in der indischen Küche. Dabei handelt es sich um Butterschmalz, der ein herrliches, buttriges Aroma und eine schöne Cremigkeit mit ins Gericht bringt.

Passierte Tomaten und Joghurt runden das Curry ab. Ein bisschen köcheln und schon darf gegessen werden. Übrigens entspricht die Zubereitungszeit des Currys genau der Zeit, die auch Basmatireis zum Kochen benötigt. Besser gehts nicht!

Kein Garam Masala gefunden? Kein Problem!

Ein wichtiges Gewürz im Kichererbsen Curry ist Garam Masala*. Bei Garam Masala handelt es sich um eine indischen Gewürzmischung die in vielen Gerichten Anwendung findet.

Es ist so etwas wie das indische Universalgewürz könnte man sagen. Jede Familie hat ihre eigene Mischung für Garam Masala. Eine richtige Variante gibt es also nicht.

Allerdings ist es nicht immer ganz einfach zu bekommen. Fündig wirst Du auf jeden Fall im gut sortierten Asiamarkt.

Solltest Du partout kein Garam Masala bekommen oder spontan kochen und keines (mehr) zu Hause haben kannst Du die Gewürzmischung auch ohne Probleme selbst zusammen stellen.

Typischerweise enthält Garam Masala:

  • Kreuzkümmel
  • Koriander
  • Muskatblüte
  • Kardamom
  • schwarzen Pfeffer
  • Nelke
  • Zimt
  • Lorbeer

Wenn Du sehr gerne indische Currys kochst, dann kannst Du aus diesen Zutaten mit der Zeit auch Deine eigene Garam Masala Mischung zusammen stellen.

Für unser Curry ist aber jeweils 1 TL mehr Kreuzkümmel und Koriandersaat vollkommen ausreichend. Eine Prise Zimt rundet das Curry außerdem hervorragend ab.

Zwei Teller mit Kichererbsen Curry auf einem Tisch

Mein Tipp: so bereitest Du den perfekten Reis zu.

Am liebsten serviere ich das Kichererbsen Curry mit Reis. Basmati Reis finde ich hier besonders lecker und auch recht authentisch.

Ich bereite meinen Basmatireis* im Topf zu. Und zwar im Verhältnis 1:1. Also zum Beispiel eine Tasse Reis auf eine Tasse Wasser. So wird der Reis gar, verkocht aber nicht. Bei geschlossenem Deckel köchelt der Reis zunächst 15 Minuten.

Anschließend wird er vom Feuer genommen und darf bei weiterhin geschlossenem Deckel nochmal 10 Minuten ziehen. Gerne gebe ich auch ein paar Kardamomkapseln mit zum Reis oder gare eine halbe Zitrone mit Schale mit. Dadurch wird der Reis aromatisiert und schmeckt herrlich!

Kichererbsen Curry vorkochen – das perfekte Mealprep

Das Kichererbsen Curry eignet sich hervorragend für Meal Prep. Es lässt sich grandios vorkochen und mehrere Tage im Kühlschrank lagern.

Tatsächlich verhält es sich mit diesem Curry wie mit den meisten Eintöpfen: Je länger es durchziehen darf, desto besser ist es für den Geschmack. Du kannst das Kichererbsen Curry entweder Portionsweise mit Reis einpacken und dann nur noch in der Mikrowelle warm machen.

Ein einzelner Teller Kichererbsen Curry mit Reis

Du kannst es aber auch in größerer Menge im Kühlschrank lagern und je nach Bedarf eine oder mehr Portionen entnehmen.

Und auch einfrieren kannst Du das Kichererbsen Curry hervorragend! So hast Du immer ein leckeres Abendessen zur Hand, wenn es mal wieder schneller gehen muss.

kichererbsen rezept

Schnelles Kichererbsen Curry

Annelie
Würzig-Aromatisches Kichererbsen Curry auf indische Art. Zubereitet in nur 25 Minuten und servier mit Reis und Joghurt ein absoluter Genuss.
4.5 von 16 Bewertungen

VIDEO ANLEITUNG

Vorbereitung 10 Min.
Zubereitung 15 Min.
Arbeitszeit 25 Min.
Gericht Abendessen, Gesund und Lecker, Mittagessen
Land & Region Indisch
Portionen 2
Kalorien 418 kcal

Zutaten
  

Für das Curry:

Für den Reis:

  • 1 Tasse Basmatireis
  • 1 Tasse Wasser

Zum servieren:

  • Naturjoghurt zum servieren

Anleitungen
 

  • Reis mit der selben Menge Wasser in einen Topf geben und bei geschlossenem Deckel zum kochen bringen. Dann auf die kleinste Stufe stellen und für 15 Minuten köcheln lassen. Dabei den Deckel geschlossen halten. Reis im Anschluss von der Flamme nehmen und weitere 10 Minuten bei geschlossenem Deckel ziehen lassen.
  • Derweil Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer fein hacken. Kichererbsen abgießen und abwaschen. Geeh in einer Pfanne erhitzen. Zwiebeln, Ingwer und Knoblauch hinein geben und kurz anschwitzen.
  • Garam Masala, Kurkuma, Chilipulver, Kreuzkümmel und die gemahlen Koriandersaat mit in die Pfanne geben. Kurz mit anbraten.
  • Dann die Kichererbsen und die Dosentomaten in die Pfanne geben. Je nach Konsistenz des Currys ggf. etwas Wasser mit dazu geben. Es sollte nicht zu flüssig sein. Auch später kann selbstverständlich bei Bedarf Wasser mit dazu gegeben werden.
  • Curry bei geschlossenem Deckel für etwa 10 Minuten ziehen lassen. Dann Joghurt dazu geben. Mit Salz und Zucker abschmecken. Nochmal einige Minuten ziehen lassen.
  • Mit dem Reis und etwas Joghurt servieren.

Notizen

  • Das Curry kann sowohl mit selbst gekochten als auch mit gekochten Kichererbsen aus der Dose. 
  • Das Kichererbsen Curry kann hervorragend vorgekocht werden. Im Kühlschrank gelagert hält es sich mehrere Tage. Wie ein Eintopf wird das Kichererbsen Curry im laufe der Tage besser. 
  • Das Kichererbsen Curry kann eingefroren werden. Zum Auftauen einfach bei Raumtemperatur auf die Arbeitsfläche legen oder bei kleiner Hitze mit einem Schluck Wasser direkt im Topf auftauen lassen. 
  • Das Curry schmeckt mit Reis (Basmatireis, Jasminreis, Vollkornreis etc.) oder auch Naan Brot hervorragend. 
  • An Stelle von Kichererbsen könnten auch weiße Bohnen oder Linsen verwendet werden, allerdings verändert sich dann das Aroma und die Konsistenz des Currys. 
Mehr Foodie Videos?Abonniere den YouTube Kanal

15 Minuten Rezepte für Schnelle & Gesunde Gerichte

Erhalte 29 Rezeptideen für schnelle und gesunde Küche. Alle Rezepte benötigen maximal 15 Minuten.

    Wir respektieren Deine Privatsphäre. Melde Dich jederzeit ab.

    1 Kommentar zu „Schnelles Veggie Kichererbsen Curry in 25 Minuten (Mit Video)“

    Kommentar verfassen

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Rezeptbewertung