Startseite · Anlass · Ostern · Eierlikörtorte Rezept

Eierlikörtorte Rezept

Einfaches Rezept für saftige Eierlikörtorte mit hübschem Oster-Design. Mit sahniger Mascarponecreme und Schokolade ist diese Torte einfach unwiderstehlich lecker. 

Eierlikörtorte Rezept mit üppiger Dekoration aus verschiedenen Schoko Ostereiern mit Schokodrip und Eierlikördrip.

Über die beste Eierlikörtorte 

Eierlikör und Ostern, das gehört irgendwie zusammen. Egal, ob er am Ostersonntag-Nachmittag gemütlich im Kreise der Familie geschlürft wird oder zur saftigen Eierlikörtorte gebacken wird, er darf einfach nicht fehlen. Die Eierlikörtorte ist entstanden, weil ich eine Torten-Variante meines Eierlikörkuchens backen wollte und gleichzeitig wollte, dass die Torte so richtig lecker nach Ostern aussieht.

Einen Besuch in der Osterschokolade-Abteilung im Supermarkt war die Deko besorgt und im Handumdrehen war die Torte auch schon fertig. Eine leckere Mascarponecreme, Schokodrip und die hübsche Osterdeko drauf und schon ist die Eierlikörtorte fertig.

Die schokodekoration der Eierlikörtorte besteht aus einem halben, großen Schoko Osterei mit Nuss, damit mit mehreren kleinen Schoko Ostereiern gefüllt ist.

Diese Zutaten brauchst du für das Eierlikörtorte Rezept

  • Weiche Butter, Zucker, Weizenmehl und Backpulver sind die üblichen Verdächtigen, wenn es um Kuchen- und Tortenböden geht. Die Butter muss unbedingt zimmerwarm und weich sein, bevor du sie zum Backen verwendest. 
  • Eier machen die Tortenböden der Eierlikörtorte schön fluffig und sorgen für Bindung. 
  • Salz kitzelt das volle Aroma aus der Eierlikörtorte heraus. Generell profitiert jedes süße Backwerk immer von einer Prise Salz. 
  • Backkakao und Milch geben der Hälfte des Teiges ein herrlich schokoladiges Aroma. 
  • Eierlikör darf bei einer Eierlikörtorte natürlich nicht fehlen! Er kommt sowohl in den Böden als auch in der Creme und natürlich in der Dekoration zum Einsatz. 
  • Schlagsahne, Mascarpone und Puderzucker ergeben zusammen die Tortencreme, die wir für die Füllung, das Einstreichen und die Dekoration brauchen. Wichtig ist, dass sowohl Schlagsahne als auch Mascarpone direkt in den Kühlschrank kommen, denn nur dann lässt sich die Creme auch gut aufschlagen. 
  • Zartbitterschokolade und Osterschokolade brauchen wir für die Dekoration. Die Zartbitterschokolade wird mit etwas Schlagsahne zum Schokodrip und die Osterschokolade kommt ganz einfach on Top. Ich verwende hier am liebsten eine bunte Mischung verschiedener Schoko-Ostereier. 

So bereitest du die Eierlikörtorte zu

Der Teig wird in einer Rührschüssel zubereitet und kommt dann in eine Kuchenform.

Schritt 1: Teig zubereiten 

  1. Gib alle Zutaten für den Teig in eine große Rührschüssel. Mehl und Backpulver solltest du sieben.
  2. Verarbeite alle Zutaten zu einem glatten, fluffigen Teig. Fülle die Hälfte in eine Backform mit 18 cm Durchmesser. 
  3. Siebe den Kakao zum restlichen Teig und gib die Milch in die Schüssel. Vermenge alles zu einem glatten Schokoteig. 
  4. Fülle diesen in eine separate Backform mit 18 cm Durchmesser. Backe die Tortenböden im vorgeheizten Backofen. 
Zwei helle und zwei dunkle Böden werden gebacken und mit einer Ganache eingecremt.

Schritt 2: Torte füllen 

  1. Halbiere die Tortenböden und schneide die Backkuppel ab. 
  2. Schlage die Zutaten für die Creme in einer großen Rührschüssel steif auf. 
  3. Gib einen etwa tennisballgroßen Klecks der Creme auf den ersten Tortenboden, streiche ihn glatt und setze den nächsten Tortenboden darauf. Verfahre so, bis die Torte fertig gestapelt ist.
  4. Streiche die Torte mit einer dünnen Schicht Creme ein, um alle Krümel einzufangen. 
Zum Schluss kommt der Schoko Drip über die Torte und dann etwas Sahne darüber.

Schritt 3: Torte dekorieren 

  1. Streiche die Torte mit einer dicken Cremeschicht ein und streiche sie glatt. 
  2. Schmelze Schokolade und Sahne, sodass die Ganache für den Schokodrip entsteht. Träufle die Schokoladenmasse dann auf die Torte und streiche sie zum Rand hin aus. 
  3. Tupfe etwas Eierlikör am Rand entlang, sodass zwischen dem Schokodrip auch etwas Eierlikör an der Torte herunterläuft. 
  4. Spritze die restliche Creme mit dem Spritzbeutel zu Tuffs und nutze diese, um die Schokodekoration anzubringen. 
Die beste Eierlikörtorte mit Schokodekoration und Schokodrip.

Deshalb wirst du die Eierlikörtorte lieben

  • Ein Hingucker: Die Eierlikörtorte sorgt garantiert für großes Staunen und den garantierten Wow-Effekt! 
  • Gut zum Vorbereiten: Du kannst die Torte bereits 1-2 Tage im Voraus backen und füllen und musst sie dann kurz vor dem Servieren nur noch dekorieren. 
  • Einfaches Design: Obwohl die Torte gigantisch aussieht, ist sie sowohl in der Zubereitung als auch in der Dekoration ganz simpel und schnell gemacht.
Eierlikörtorte Rezept mit Schoko-, Eierlikördrip und Dekoration.

Mehr Lieblings Oster Rezepte

Wenn du das beste Eierlikörtorten Rezept magst, probiere als nächstes eines dieser leckeren Oster Rezepte:

Rezept bewerten:

4,75 von 16 Bewertungen

Eierlikörtorte – Das beste Rezept

Autor: Annelie
Zubereitungszeit 1 Stunde
Ergibt 12

Zusammenfassung

Fluffig saftige Eierlikörtorte mit sahniger Creme und der phänomenaler Schokodekoration. Ganz einfach zu Hause selbst backen mit ausführlichem Rezept.

Zutaten  

Für die Böden:

  • 250 g weiche Butter
  • 250 g Zucker
  • 250 g Weizenmehl Typ 405 oder Typ 550
  • 2 TL Backpulver entspricht 10 g
  • 4 Eier große L, Bio
  • 1 Prise Salz
  • 15 g Backkakao
  • 2 EL Milch
  • 2 EL Eierlikör*

Zum Tränken der Böden:

Für die Creme:

  • 400 g Schlagsahne
  • 400 g Mascarpone
  • 100 g Puderzucker
  • 100 ml Eierlikör*

Für die Dekoration:

Anleitungen 

  • Backofen auf 170 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die beiden Springformen gründlich mit Butter bestreichen den Boden der Backformen mit Backpapier auslegen.
  • Zucker, Butter, Mehl, Eier, Backpulver und Salz in eine große Rührschüssel geben. Mit dem Handrührgerät oder in der Küchenmaschine einen luftigen Teig darauf aufschlagen. Die hälfte des Teiges in einer separate Schüssel füllen und den Eierlikör unterrühren. Den restlichen Teig mit Kakaopulver und Milch verrühren.
  • Den Eierlikörteig in die eine Backfrom, den Schokoteig in die andere Backform füllen und beide Teige im vorgeheizten Backofen bei 170 °C Ober- und Unterhitze für ca. 45 Minuten backen. Mit der Stäbchenprobe den Garpunkt prüfen.
  • Böden nach dem Backen komplett abkühlen lassen und aus der Form nehmen. Die Backkuppel abschneiden und die Böden waagerecht halbieren. Du solltest nun zwei Eierlikörböden und zwei Schokoböden haben.
  • Zum Tränken Milch und Eierlikör vermischen. Die Böden mit Hilfe eines Kücheninsels oder eines Esslöffels mit je ¼ der Flüssigkeit tränken. Tränke kurz einziehen lassen, derweil die Creme zubereiten.
  • Für die Creme alle Zutaten in eine Rührschüssel geben und mit dem Handrührgerät oder der Küchenmaschine steif aufschlagen.
  • Einen Schokoboden auf die Tortenplatte setzen. Eine ca. Tennisballgroße Portion der Creme auf den Boden geben und verstreichen. Dann einen Eierlikörboden darauf setzen und ebenfalls mit Creme bestreichen. So fortfahren, bis alle Böden verbraucht sind. Die Torte dann mit einer hauchdünnen Schicht Creme bestreichen und ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. Die übrige Creme in dieser Zeit auch kühlen.
  • Die Torte mit einer dicken Schicht Creme bestreichen und diese glatt abziehen. Schokolade schmelzen und mit Hilfe eines Spritzbeutels am Rand der Eierlikörtorte entlang einen Schokodrip aufbringen. Mit dem Eierlikör ebenfalls mit Hilfe eines Spritzbeutels einzelne Eierlikördrips dazwischen aufbringen.
  • Die übrige Creme mit Hilfe eines Spritzbeutels mit Sterntülle auf der Oberseite der Torte dekorieren. Torte mit verschiedenen Schoko-Ostereiern und etwas Eierlikör garnieren. Bis zum Servieren in den Kühlschrank stellen.

Notizen

Die Torte schmeckt am Besten, wenn Du sie bereits einen Tag vor dem Verzehr füllst, da sie dann genügend Zeit hatte, durchzuziehen.
Hast Du mein Rezept ausprobiert?Schreibe mir wie es war!
Ein Bild von Annelie von Heisse Himbeeren
Über den Author

Herzlich Willkommen in meiner Küche! Mein Name ist Annelie. Ich bin Foodie, Food Fotografin, Rezeptentwicklerin, Autorin, Unternehmerin und Hundemama. Mehr erfahren >

13 Gedanken zu „Eierlikörtorte Rezept“

  1. 5 Sterne
    OMG – DIE BESTE EIERLIKÖR TORTE!!!
    Meine ganze Verwandtschaft liebt mich für dieses Rezept. Die Creme so leicht und die Böden super saftig. Zur Sicherheit hab ich 2 sahnesteif in die Creme. Und ich hab sie gemacht wie ich es kenne. Erst Sahne steif schlagen und die anderen Zutaten extra schlagen und dann unterheben- hat super funktioniert.
    Gab keinerlei Probleme mit dem All-In Teig bei dem Böden- die sind jetzt meine absoluten Favoriten für solche Torten! Perfekt aufgegangen und saftig -nicht trocken oder schwer!
    Super Rezept – mein neuer Favorit für Geburtstage :) danke !!!!

    Antworten
  2. Hello,
    das Rezept hört sich großartig an und wird jetzt umgehend von mir nachgebacken. allerdings habe ich eine Frage: Für die Creme sollen alle Zutaten in eine Schüssel gegeben und durchgerührt werden. Verstehe ich das richtig, Sahne nicht vorher schlagen, sondern gleich direkt mit der Mascarpone verrühren? Ich hätte jetzt erst die Sahne mit PZ geschlagen, dann den Eierlikör druntergehoben und zum Schluß mit der Mascarpone vermischen. All in One ist natürlich schneller gemacht, aber ich möchte da jetzt nicht so gerne experimentell rangehen ;-)
    LG Nicole

    Antworten
    • Liebe Nicole,
      vielen Dank für Deine Nachricht. Tatsächlich funktionieren beide Varianten. Du kannst die Zutaten erst getrennt voneinander aufschlagen und dann untermengen, aber auch die All in One Methode funktioniert sehr gut, da auch die Mascarpone fluffig wird, wenn sie aufgeschlagen wird. Wichtig für die All in One Methode ist, dass alle Zutaten schön kalt sind, dann klappt es am besten.
      Ganz liebe Grüße
      Annelie

  3. Huhuuu, mir war das Fehlen des Backpulvers rechtzeitig aufgefallen. Hat alles prima geklappt. Um die Frage von Nicole zu beantworten,-ja die Creme ist fest genug. Ich hab die doppelte Menge gemacht, für eine große Torte. Bei der Menge (ohne Küchenmaschine) ist es ratsam die Creme in zwei Schritten zu machen. Falls Du dennoch bedenken hast, kannst Du Sahnesteif dazu nehmen.
    Für die Deko habe ich den Rand mit Schokostreuseln verziert und oben drauf angedickten Eierlikör verteilt. Dazu aus Schokolade geschrieben ein Happy Birthday Schriftzug. Sieht klasse aus und schmeckt hoffentlich dann morgen auch allen :)

    Antworten
    • Vielen Dank für Deine Antwort liebe Sue und die Rückbestätigung, dass die Creme fest genug wird :) Es freut mich sehr, dass es bei dir gut geklappt hat. Deine Torte klingt absolut traumhaft! Ich wünsche morgen ganz viel Spaß beim Geburtstag feiern und natürlich generell ein schönes Wochenende :)
      Ganz liebe Grüße
      Annelie

  4. Möchte die Torte am Wochenende zu einem 60.Geburtstag backen. Ist die Creme wirklich fest genug. Mich irritiert, das keine Gelantine oder so rein kommt. Hab irgendwie Angst, die Creme könnte zu weich werden und die Torte nach dem Stapeln keinen Halt haben.

    Antworten
    • Liebe Nicole,

      vielen Dank für Deine Nachricht. Ich verstehe Deine Bedenken total. Die Creme wird aber, wenn alle Zutaten schön kalt sind sehr stabil. Persönlich verwende ich gar keine Gelatine, habe damit also nicht so viel Erfahrung. Ich denke aber, Du kannst auf jeden Fall Gelatine verwenden um auf Nummer sicher zu gehen. Auf die Creme-Menge benötigst Du vermutlich 2-3 Blatt. Alternativ funktioniert auch SanApart sehr gut. Das ist eine Art Sahnesteif delux, das der Creme zusätzlich Stabilität verleiht.

      Ich wünsche Dir ganz viel Erfolg. Liebe Grüße
      Annelie

  5. Hallöööchen, nur ein kleiner HInweis der mir beim Backen aufgefallen ist. Es wird selbstverständlich Backpulver verwendet, dieses taucht allerdings in der Zutatenliste für den Teig nicht auf. Außerdem bin ich etwas überrascht bin von der sehr einfachen Zubereitungsart. Ich bin es gewohnt eher Biskuitböden zu backen, wo nicht wie bei dieser Torte alle Zutaten für den Teig in einem aufgeschlagen werden. Aber einfacher heißt ja nicht schlechter ;P Ich bin gespannt auf die fertig gebackene Torte.

    Antworten
    • Liebe Sue,
      vielen Dank für Deinen Kommentar und den Hinweis. Du hast vollkommen recht, das Backpulver fehlt! Ich habe es direkt mit dazu geschrieben. Vielen vielen Dank, dass es dir auf gefallen ist.
      Ich hoffe, die Torte ist trotzdem gelungen. Die Zubereitungsart stimmt aber grundsätzlich so. Es ist ein All in One Teig sozusagen. Schnell und simpel, aber trotzdem sehr lecker und saftig.
      Ganz liebe Grüße
      Annelie

Schreibe einen Kommentar

Rezeptbewertung