Caesar Salad – genialer Klassiker fertig in Minuten

Knackiger Caesar Salad mit cremig-leckerem Dressing und Croutons ist ein echter Klassiker und mit diesem Rezept im Handumdrehen selbst zubereitet.

Caesar Salad Closeup

Salat ist gesund, immer die gesündere Alternative und zudem grundsätzlich eher ein Spaßbefreites Lebensmittel. Könnte man sagen, wenn man großteils die traurigen Beilagensalate, die zu Schnitzel und Co serviert werden kennt? Dass das auch anders geht, habe ich Dir ja schon in der Vergangenheit ab und zu gezeigt. Mit den richtigen Zutaten ist so ein Salat, nämlich einfach genial. Punkt. Und genau so ein Fall ist natürlich auch Caesar Salad.

Caesar Salad – echtes Soulfood

Damit befindet er sich hier auf dem Blog in bester Gesellschaft. Der Glücklichmachersalat zum Beispiel, spielt in Eier ganz ähnlichen Liga wie unser Caesar Salad heute. Und im Spätsommer freue ich mich jetzt schon auf diese Köstlichkeit hier mit reifen Pfirsichen. Aber, genug geträumt und zurück zum Star des heutigen Tages. Caesar Salad steht auf dem Programm. Es gibt wohl keinen ikonischeren Salat, der so viele Menschen begeistert. Die allermeisten mögen Caesar Salad. Und das hat einen guten Grund. Die Kombination aus den robust-knackigen Roma Salatblättern mit knusprigen Croutons und aromatischem Parmesan ist einfach nicht zu verachten.

Caesar Salad in gelber Schüssel

Womit wir auch schon beim wesentlichen wären: dem Dressing. Denn das ist es, was aus einem Salat einen Caesar Salad macht! Es besteht traditionell aus einer Art Mayonnaise, die mit Knoblauch und Sardellen Filets (Anchovis) versetzt wird. Natürlich könnte man das auch fertig kaufen, aber wo bleibt da der Spaß? Vor allem, wenn der das Dressing auch noch im Express Tempo zubereitet ist. Es braucht nur ein bisschen Muskelkraft!

Caesar Salad Flatlay

Im Video zeige ich Dir, wie schnell das Dressing mit frischem Eigelb, Öl, Senf und einer Anchovi-Knoblauchpaste fertig ist. Geschmacklich ist die Anchovipaste übrigens der Schlüssel zum Erfolg. Die Sardellen werde mit Knoblauch zu etwas Salz so fein zerrieben, das sie im fertigen Dressing nicht mehr auszumachen sind. Das herrliche Aroma bleibt aber. Übrigens ist das nicht nur im Caesar Dressing so, sondern auch in vielen Pastasaucen. Die Spaghetti alla Puttanesca funktionieren ganz ähnlich!

Caesar Salad Flatlay drei Schüsseln

Das Geheimnis liegt im Dressing

Das Dressing wird mit frisch geriebenem Parmesan verfeinert und ist perfekt, wenn es schön cremig ist. Fehlt nur noch der Salat. Romasalat ist die perfekte Wahl. Die Blätter sind zart und nicht bitter, gleichzeitig aber robust genug um dem cremigen Dressing standzuhalten. Ein Kopfsalat zum Beispiel würde unter dem Gewicht des Dressings einfach zusammenfallen und matschig werden. Es braucht also einen Salat, der mithalten kann. Deshalb ist Romasalat perfekt. Am besten kaufst Du einen ganzen Romasalatkopf und nicht nur die Herzen. Die äußeren, festen Blätter schmecken großartig im Caesar Salad. Wenn Du keine bekommst, tun es die Herzen aber auch. Der Salat wird im Dressing geschwenkt und mit den knusprigen Croutons serviert. Ein paar frische Parmesanhoben verleihen den letzten Schliff.

Caesar Salad mit Parmesan und Croutons

Wenn Du magst, kannst Du den Caesar Salad auch mit gebratenem Hühnchen servieren. Mir ist er vegetarisch aber am liebsten. Und gehaltvoll genug zum Sattwerden, ist er so auch!

Übrigens, das Caesar Salad Dressing schmeckt auch mit Rucola und Tomaten großartig! Dann ist es zwar kein Caesar Salad mehr, aber es ist trotzdem lecker. Nur so am Rande.

Caesar Salad Topshot

Wenn Du den Caesar Salad ausprobierst, freue ich mich sehr über Deinen Kommentar hier auf dem Blog oder unter dem Video.

Caesar Salad Flaylay mit Gabel
Posted in Abendessen, Kochen, Meal Prep, Mittagessen, Salat, Soulfood, Unter 30 Minuten, Vegetarisch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Verarbeitung meiner Daten für die Kommentarfunktion erkläre ich mich einverstanden. Nähere Informationen, befinden sich in der Datenschutzvereinbarung/Privacy Policy.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.