Startseite · Backrezepte · Eis · Erdbeereis selber machen

Erdbeereis selber machen

Einfaches Grundrezept zum Erdbeereis selber machen mit der Eismaschine. Du brauchst nur 5 Zutaten für das leckerste, cremigste Erdbeereis. 

Erdbeereis selber machen mit einer Eismaschine als Grundrezept.

Über das selbstgemachte Erdbeereis Grundrezept

Mit meinem einfachen Rezept kannst du das cremigste Erdbeereis in wenigen Minuten selbst zubereiten. Am leckersten schmeckt das Erdbeereis, wenn du ganz frische Erdbeeren verwendest. Am liebsten esse ich es einfach so mit etwas Schlagsahne, aber auch zu frischen Schokowaffeln, Bubble Waffles oder in einem Eisbecher schmeckt das Erdbeereis hervorragend! 

Alle Zutaten für das selbstgemachte Erdbeereis mit Eismaschine Grundrezept.

Zutaten für das Erdbeereis mit Eismaschine

  • Erdbeeren – Am besten frisch vom Feld, dann wird das Erdbeereis am aromatischsten. Außerhalb der Erdbeersaison kannst du auch TK Erdbeeren verwenden. 
  • Schlagsahne und Milch machen das Erdbeereis später schön cremig. 
  • Puderzucker sorgt dafür, dass das Eis schön süß wird, sich aber keine störenden Zuckerkristalle im Eis befinden. 
  • Zitronensaft rundet das Erdbeereis zum einen geschmacklich ab, sorgt aber auch dafür dass die Farbe schön rosa und leuchtend bleibt. 
Die Erdbeeren werden geschnitten und mit etwas Puderzucker angerührt und dann mit einem Pürierstab zerkleinert.

So machst du das Erdbeereis mit Eismaschine selber

  1. Wasche und putze die Erdbeeren und schneide sie dann in Viertel. 
  2. Gib Erdbeeren, Puderzucker, Zitronensaft, Milch und Schlagsahne in eine Schüssel. 
  3. Püriere die Zutaten für das Eis gründlich. 
  4. Gefriere das Erdbeereis in der Eismaschine bis es cremig ist und lager es dann bis zum Servieren im Gefrierfach. 
Eine Eisform mit selbstgemachten Erdbeereis, das mit einer Eismaschine zubereitet wurde.

Du kannst das Erdbeereis auch ohne Eismaschine zubereiten. Dafür musst du es nur in einem geeigneten Behälter ins Eisfach stellen und für 3-4 Stunden alle 30 Minuten kräftig mit einer Gabel umrühren. So stellst du sicher, dass sich nur kleine Eiskristalle bilden. 

Wer mag, kann das Erdbeereis mit etwas Vanilleschote, einigen Minzblättern oder ein bisschen gekochtem Rhabarber weiter verfeinern. Nimm mein Grundrezept gerne als Anregung für deine eigenen Eiskreationen. 

Ein Löffel nimmt Erdbeereis von dem Eisbecher mit Waffel auf.

Mehr Lieblings Eis Rezepte

Wenn du das Grundrezept für Erdbeereis mit der Eismaschine magst, probiere als nächstes eines dieser leckeren Eis Rezepte:

Rezept bewerten:

Keine Bewertung

Erdbeereis selber machen mit Eismaschine Grundrezept

Autor: Annelie
Zubereitungszeit 30 Minuten
Ergibt 4 Portionen

Zusammenfassung

Einfaches Grundrezept zum Erdbeereis selber machen mit der Eismaschine. Du brauchst nur 5 Zutaten für das leckerste, cremigste Erdbeereis.

Zutaten  

  • 250 g Erdbeeren
  • 200 g Schlagsahne
  • 200 ml Milch
  • 100 g Puderzucker
  • 1 EL Zitronensaft

Anleitungen 

  • Wasche und putze die Erdbeeren, schneide sie im Viertel. Füge den Zitronensaft sowie Puderzucker, Schlagsahne und Milch dazu und püriere die Zutaten zu einer feinen Masse.
  • Fülle die Flüssigkeit in den Behälter der Eismaschine und gefriere das Eis so lange, bis es cremig ist.
  • Serviere das Erdbeereis nach Herzenslust in Eisbechern, als Milchshakes oder zu Waffeln und Co.

Notizen

Das Erdbeereis hält im Gefrierfach ohne Weiteres 2-3 Monate. 
Wenn du keine Eismaschine hast, kannst du das Eis auch ohne Eismaschine zubereiten. Schlage dafür zunächst die Sahne steif, hebe die restlichen, pürierten Zutaten unter und stelle den Gehälter ins Eisfach. Rühre über die nächsten 3-4 Stunden alle 30 Minuten kräftig um, sodass sich keine großen Eiskristalle bilden und das Eis schön cremig wird.
Hast Du mein Rezept ausprobiert?Schreibe mir wie es war!
Ein Bild von Annelie von Heisse Himbeeren
Über den Author

Herzlich Willkommen in meiner Küche! Mein Name ist Annelie. Ich bin Foodie, Food Fotografin, Rezeptentwicklerin, Autorin, Unternehmerin und Hundemama. Mehr erfahren >

Schreibe einen Kommentar

Rezeptbewertung