Startseite · Kochrezepte · Nudeln & Pasta · Tagliatelle mit leckeren Fleischbällchen

Tagliatelle mit leckeren Fleischbällchen

von Annelie

Diese Tagliatelle mit Fleischbällchen sind Soulfood vom Feinsten. Die würzige Tomatensoße wird mit Thymian und Oregano verfeinert. Zum Servieren kommt cremiger Burrata zum Einsatz. Kurz gesagt: Dieses Tagliatellerezept ist Soulfood pur! Die Zubereitung dauert dabei nur 20 Minuten. 

Diese Zutaten brauchst du für die Tagliatelle mit Fleischbällchen

  1. Zwiebeln und Knoblauch bilden die Basis für die Tomatensoße
  2. Sardellen in Öl sorgen für das authentische Mittelmeer-Aroma. Keine Sorge, die Soße schmeckt später nicht nach Fisch! 
  3. Passierte Tomaten aus dem Glas oder der Dose gehören zu jeder Zeit in eine gut sortierte Speisekammer. Sie fangen gewissermaßen die Sommersonne ein und liefern grandiose Tomatenrezepte, das ganze Jahr lang. 
  4. Thymian und Oregano sorgen für die italienische Würze
  5. (Veggie) Hackfleisch ist die Basis der Fleischbällchen
  6. Tagliatelle sind lange, breite Nudeln, die sie ähnlich sie Spaghetti sehr gut mit Gabel und Löffel essen lassen. 
  7. Burrata, der cremige Bruder des Mozzarella bringt eine sahnige Frische mit ins fertige Gericht. Er wird erst kurz vor dem Servieren über den Tagliatelle mit Fleischbällchen verteilt. Wenn du keinen Burrata bekommst, kannst du auch Mozzarella verwenden. 
  8. Basilikum sorgt für Frische, ist aber kein Muss. Vor allem im Winter kommt das Gericht auch sehr gut ohne Basilikum aus. Eine gute Alternative ist dann ein Klecks grünes Pesto. 

Express Fleischbällchen – einfach genial

Wenn das Nudelwasser auf dem Herd steht, sind die Fleischbällchen das erste Element, das wir für die Tagliatelle mit Fleischbällchen vorbereiten müssen. Würze, das Hack mit Salz und Pfeffer, mische es gut durch und rolle dann walnussgroße Fleischbällchen aus der Masse. 

Brate die die Fleischbällchen in einer Pfanne an und hacke derweil Zwiebeln und Knoblauch fein. Wenn die Hackbällchen Farbe bekommen haben, hat sich in der Pfanne unsere Aromabasis gebildet. Gib nun Zwiebeln, Knoblauch und Sardellen dazu. Lass alles gut anbraten, bis Zwiebeln und Knoblauch glasig gedünstet sind. Gib nun die Tomaten dazu und lasse die Soße mit den Fleischbällchen etwa 10 Minuten köcheln. 

Mit diesem Trick wird Pasta immer perfekt

Wenn die Soße etwas Zeit zum Köcheln hatte und du sie abschmecken konntest, sollte auch das Nudelwasser kochen. Salze es reichlich (1 TL Salz pro Liter Wasser) und koche die Nudeln 1 Minute kürzer als Packungsangabe. 

So stellst du sicher, dass die Nudeln nicht verkocht sind und in der Soße noch garziehen können. Fange, wenn die Nudeln fertig sind 1 Tasse Nudelwasser auf und gib die Tagliatelle mit in die Pfanne zur Soße. Nutze das Nudelwasser, um die Soße nach Bedarf etwas zu verdünnen. 

Burrata und Pesto: Das perfekte Finish 

Ab auf den Teller damit und beinahe kann auch schon gegessen werden, würde nicht noch die Dekoration fehlen. Denn ohne eine hübsche Deko macht so ein Abendessen einfach nur halb so viel her.

Am liebsten serviere ich die Tagliatelle mit Fleischbällchen, nämlich mit Burrata. Ein bisschen frischer Basilikum oder Pesto alla Genovese dazu und nun darf endlich gegessen werden. Hat auch lange genug gedauert, denn wenn man richtig Hunger hat, dann sind auch 20 Minuten unter Umständen schon eine Ewigkeit.

Kann ich die Tagliatelle mit Fleischbällchen vorbereiten?

Das Rezept eignet sich hervorragend zum Meal Prep. Du kannst die Tomatensoße mit den Fleischbällchen vorbereiten und dann einige Tage im Kühlschrank aufbewahren. Dann musst Du nur noch die Nudeln frisch kochen. Die Fleischbällchen werden übrigens über Nacht noch aromatischer. 

Kann ich die Tagliatelle mit Fleischbällchen einfrieren?

Die vorbereitete Soße kannst Du auch hervorragend einfrieren. Im Gefrierbeutel oder auch in einem Vorratsglas. Wenn Du ein Glas verwendest, ist es wichtig, dass im Glas genug Platz ist, sodass die Soße sich beim Einfrieren auch ausdehnen kann.

Am Morgen aus dem Eisfach genommen ist die Soße bis abends mit Sicherheit aufgetaut. Sollte es mal schneller gehen müssen, beschleunigt die Mikrowelle oder ein Topf den Prozess.

Mehr Lieblings Nudelrezepte

Wenn du das Tagliatelle Rezept magst, probiere als nächstes eines dieser leckeren Pastarezepte:

Rezept bewerten:

4,67 von 6 Bewertungen

Tagliatelle mit Fleischbällchen

Autor: Annelie
Zubereitungszeit 20 Minuten
Ergibt 2

Zusammenfassung

Diese Tagliatelle mit Fleischbällchen sind Soulfood vom Feinsten. Die würzige Tomatensauce wird mit Thymian und Oregano verfeinert. Zum Servieren kommt cremiger Burrata zum Einsatz. Kurz gesagt: Dieses Tagliatelle Rezept ist Soulfood pur! Die Zubereitung dauert dabei nur 20 Minuten.

Zutaten  

Zutaten:

  • 1 große Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Sardellen in Öl* optional
  • 1 Dose passierte Tomaten*
  • 1 Zweig frischer Thymian oder 1/2 TL getrockneter Thymian
  • 1 TL getrockneter Oregano* oder 1 Zweig frischer Oregano
  • 250 g Veggie Hackfleisch oder Rinderhackfleisch
  • 250 g Tagliatelle gerne Vollkorn
  • 1 Burrata oder Mozarella
  • 30 g Basilikumblätter optional

Basics:

Anleitungen 

  • Hackfleisch mit etwas Salz und Pfeffer vermischen. In einer Pfanne Olivenöl erwärmen. Die Fleischbällchen hinein geben und anbraten bis sie etwas Farbe bekommen haben. Zwiebeln, Knoblauch und Sardellen dazu geben und ebenfalls anbraten. Die passierten Tomaten dazu geben. Thymian und Oregano dazu geben und die Sauce etwas köcheln lassen.
  • Wenn die Sauce etwa 15 Minuten gekocht hat, die Nudeln in gut gesalzenem Wasser kochen bis sie Al Dente sind. Etwas Nudelwasser auffangen und die Nudeln in die Sauce geben. Nach Bedarf etwas Nudelwasser zur Sauce geben um sie aufzulockern.
  • Basilikum mit 4 EL Ölivenöl und einer Prise Salz fein pürrieren. Die Nudeln auf einem großen Teller anrichten. Den Burrata darüber zerpflücken und mit dem Basilikumöl garnieren. Direkt servieren.

Notizen

Meal Prep: Wenn Du eine größere Menge der Sauce zubereitest, kannst Du einen Teil davon im Kühlschrank aufbewahren und in den kommenden Tagen nochmal ein schnelles Abendessen kochen. Luftdicht verpackt hält die Sauce ohne Weiteres 2-3 Tage.
Einfrieren: Du kannst die Sauce sehr gut einfrieren. Gib sie am besten Portionsweise in Gefrierbeutel oder Weckgläser. Auftauen kannst du die Sauce in der Mikrowelle, über Nacht im Kühlschrank oder mit einem Schluck Wasser direkt im Topf. 
Veggie und Vegan: Du kannst das Rezept ohne Weiteres Vegan zubereiten. Verwende einfach ein Veggie-Hack und ersetze den Burrata durch veganen Mozarella oder Parmesan. Die Zubereitung bleibt genau dieselbe. 
Hast Du mein Rezept ausprobiert?Schreibe mir wie es war!
Ein Bild von Annelie von Heisse Himbeeren
Über den Author

Herzlich Willkommen in meiner Küche! Mein Name ist Annelie. Ich bin Foodie, Food Fotografin, Rezeptentwicklerin, Autorin, Unternehmerin und Hundemama. Mehr erfahren >

Schreibe einen Kommentar

Rezeptbewertung