Startseite · Einfache Geburtstagstorte selber machen

Einfache Geburtstagstorte selber machen

Mit diesem Rezept ist es ganz einfach, eine Geburtstagstorte selber zu machen. Fluffiger Vanillekuchen mit samtiger Mascarponecreme, in wenigen Schritten selbst gemacht. 

Eine leckere Geburtstagstorte wird selber gemacht.

Geburtstagstorte backen. Heute vor 6 Jahren…

Schon zum sechsten mal habe ich die Ehre, meinem Baby, dieser Website eine Geburtstagstorte zu widmen. Als ich 2015 das erste mal “publish” geklickt habe, wusste ich nicht, wohin mich diese Reise führt. Im ersten Monat lasen die Website genau fünf Personen, Andy, meine Eltern, meine Schwester und ich. Mittlerweile tummeln sich jeden Monat viele Menschen hier, backen und kochen meine Rezepte. 

Eine Kerze wird auf der Geburtstagstorte angezündet.

So werde ich ein bisschen Teil Ihres Alltags und inspiriere sie. Von Lesern zu lesen ist mit das schönste für mich. Der schönste Artikel jedes Jahr ist die Geburtstagstorte. Los ging es mit einer Rosa-Grünen Torte, die eigentlich besser auf einen 1 Jährigen Kindergeburtstag passt. 

Schokoladig mit der Schoko Geburtstagstorte wurde es auch schon, und die zweistöckige Himbeertorte kann man wohl getrost als Dekadent bezeichnen. Dieses Jahr halte ich es eher klassisch mit einer unglaublich leckeren, selbst gemachten Geburtstagstorte mit Mascarponecreme und den schönsten Dahlien aller Zeiten als Dekoration. 

Eine weiße Geburtstagstorte auf einem Teller mit frischen Blumen.

Geburtstagstorte selber machen im Überblick 

  • Geschmack: Saftiger, luftig leichter Vanillekuchen trifft auf die samtigste Mascarpone-Vanillecreme. So lässt sich die Geburtstagstorte am besten beschreiben. Extra saftig wird der Kuchen durch die vielen Eigelb und extra Milch im Teig. Dadurch entfällt auch das tränken. Die Mascarponecreme ist eine leckere Alternativ zu Buttercreme und lässt sich beinahe beliebig veredeln.  
  • Zeit: Wer geübt im einstreichen von Torten ist, braucht für das gesamte Rezept etwa 90 Minuten Arbeitszeit. Dabei ist zu beachten, dass der Kuchen eine Nacht abkühlen sollte um die nötige Stabilität für die Creme zu haben. Vor allem durch die vielen Eigelb wird der Kuchen nämlich schon saftig, aber auch etwas empfindlich. 
  • Vielseitigkeit: Ich mag es simpel, deswegen ist die Geburtstagstorte eine ganz simple Vanille Torte geworden. Sowohl Creme als auch Böden lassen sich aber mit Marmeladen, Nuss Nougat Creme, (gefrier)getrocknete oder frischen Früchten usw. beinahe beliebig aromatisieren.  
Alle Zutaten für die Geburtstagstorte.

Diese 11 Zutaten brauchst du

  1. Butter
  2. Eier
  3. Zucker
  4. Mehl
  5. Backpulver
  6. Salz
  7. Vanilleextrakt
  8. Milch
  9. Mascarpone
  10. Schlagsahne
  11. Puderzucker

Für die Dekoration benötigst du außerdem essbare Blüten und Geburtstagskerzen deiner Wahl.

5 Power Tipps für die Geburtstagstorte zum selber machen 

Die Geburtstagstorte wird angeschnitten.

1. Zimmerwarme Eier und Eigelb

Im Rezept finden sich sowohl ganze Eier als auch Eigelb zu finden. Damit weicht das Rezept etwas von meinem Standard-Tortenrezept ab. Denn ich wollte eine besonders saftige und fluffige Geburtstagstorte.

Die verringerte Eiweiß-Menge sorgt genau dafür. Die enthaltenen Eigelb wiederum liefern Fett und Feuchtigkeit und machen den Kuchen extra saftig. Aus den übrigen Eiweiß kannst du Baiser backen, Kokosmakronen backen oder es für eine Pavlova einfrieren. Wichtig ist, dass Eier und Eigelb zimmerwarm sind.

Das Mehl und das Backpulver werden gesiebt.

2. Weizenmehl und Zucker sieben

Konsistenz ist in der Küche alles. Das gilt sowohl für herzhafte Rezepte, als auch für Kuchen, Torten und Kekse. Deshalb ist es beim Geburtstagstorte selber machen wichtig, keine Klümpchen im fertigen Kuchenteig zu haben.

Mehl und Zucker werden deshalb gesiebt. So stellst du außerdem sicher, dass die Zutaten sich trotz der kurzen Verarbeitungszeit bestmöglich vermengen. Theoretisch kannst du den Zucker auch ungesiebt verwenden, sicher ist aber sicher! 

Butter, Eier und die restlichen Zutaten kommen in die Rührschüssel zum gesiebten Mehl und Backpulver.

3. Zimmerwarme Butter

Wie auch die Eier muss die Butter zimmerwarm sein. Tatsächlich ist es bei der Butter nochmal etwas wichtiger. Denn nur zimmerwarme Butter lässt sich ideal zum Teig aufschlagen. Ist die Butter zimmerwarm, lässt sie sich optimal streichen und emulgiert so hervorragend mit Eiern, Zucker und Mehl zu einem samtigen Teig.

Zu kalte Butter wiederum führt dazu, dass sich im Teig kein Volumen bildet und der Kuchen später kompakt und freudlos ist. Ist die Butter zu weich, also fast schon flüssig, setzt sich das Fett ab und der Kuchen gelingt ebenfalls nicht. Am besten legst du die Butter ein paar Stunden vor dem Backen auf die Arbeitsfläche. 

Der Teig wurde in der Küchenmaschine vermengt.

4. Echte Vanille verwenden

Vanille ist das Haupt Aroma unserer Geburtstagstorte. Du solltest deshalb nicht auf Vanillinzucker zurückgreifen sondern echte Vanille verwenden. Entweder in Form von Vanilleschoten oder als Vanilleextrakt. Beim Kauf von Vanilleextrakt kommt es darauf an, dass es echte Vanille* enthält.

Vanillin klingt zwar ganz ähnlich, ist aber ein künstlich erzeugtes Vanillearoma, das längst nicht so edel und lecker ist wie das original. Vor allem, wenn Vanille eine so wichtige Aromakomponente ist wie beim Geburtstagstorte selber machen, solltest Du auf hohe Qualität achten. 

Die Torte wird eingestrichen mit der Mascarponecreme.

5. Mascarpone Creme als leckere Alternative zu Buttercreme 

Ohne Creme keine Torte. Denn bisher haben wir uns gerade mal über die Böden unterhalten. Da es mit beim Geburtstagstorte selber machen dieses mal darum ging, alles möglichst unkompliziert zu halten habe ich mich für meine einfache Mascarpone Sahne Creme entschieden. 

Sie ist eine hervorragende Alternative zu Buttercreme, ist deutlich simpler in der Herstellung und schmeckt hervorragend. Wichtig ist, dass Mascarpone und Sahne schön kalt sind, da sie sich sonst nicht aufschlagen lassen. Vanilleextrakt sorgt auch hier wieder für Aroma. Du könntest die Creme aber auch mit Marmelade, Fruchtpüree oder Fruchtpulver aromatisieren und so Individualisieren. 

Ein Stück von der Geburtstagstorte auf dem Teller.

Selbstgemachte Geburtstagstorte mit frischen Blüten dekorieren

Ich bin der Meinung, keine Zuckerfigur, kein Fondant und kein Caketopper kann in Sachen dekoration mit frischen Blüten mithalten. Tortendekoration mit frischen Blüten wirkt immer edel, absolut zeitlos, niemals kitschig und sehr elegant. Wichtig ist immer, dass du Blüten verwendest, die ungespritzt sind und von Pflanzen stammen, die ungiftig sind. 

Hübsche, essbare Blüten sind: Malven, Rosen, Dahlien, Lavendel, Ringelblumen, Kornblumen, Mohn, Kamille, Blüten von Obstbäumen, Veilchen, Gänseblümchen, Klee usw.

Geburtstagstorte die selber gemacht wurde, von oben.

Mehr Lieblings Geburtstagstorten zum selber machen

Wenn du das Geburtstagstorten Rezept magst, probiere als nächstes eines dieser Torten Rezepte:

Die einfachste Geburtstagstorte

Autor: Annelie
4,68 von 120 Bewertungen

Klicke auf die Sterne zum bewerten. Herzlichen Dank ♥

Mit diesem Rezept ist es ganz einfach, eine Geburtstagstorte selber zu machen. Fluffiger Vanillekuchen mit samtiger Mascarponecreme, in wenigen Schritten selbst gemacht.
Vorbereitungszeit 1 Stunde
Ruhezeit 25 Minuten
Zubereitungszeit 1 Stunde 25 Minuten
Ergibt 12

Zutaten  

Ergibt: 18cm round

Für die Tortenböden:

  • 250 g Weizenmehl Typ 550 oder Typ 405
  • 250 g Zucker
  • 250 g Butter zimmerwarm
  • 2 TL Backpulver*
  • 1/2 TL Salz
  • 4 Eigelb größe L, Bio
  • 2 Eier größe L, Bio
  • 3 EL Milch tierisch oder pflanzlich
  • 2 TL Vanilleextrakt*

Für die Creme:

  • 500 g Mascarpone
  • 500 g Schlagsahne
  • 100 g Puderzucker
  • 2 TL Vanilleextrakt*

Anleitung 

  • Backofen auf 170 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. 2 runde Backformen mit 18 cm Durchmesser mit Butter auspinseln und den Boden mit Backpapier auslegen.
  • Mehl, Zucker, Backpulver und Salz in die Rührschüssel sieben. Eigelb, Eier und Butter dazu geben. Teig für ca. 1 Minute luftig aufschlagen. Vanilleextrakt und Milch dazugeben und nochmal etwa 20 Sekunden aufschlagen. Teig dann gleichmäßig auf beiden vorbereiteten Backformen verteilen. Bei 170 °C Ober- und Unterhitze für etwa 45 Minuten backen. Mit der Stäbchenprobe den Garpunkt prüfen. Kuchen dann komplett abkühlen lassen.
  • Back-Kuppel von den beiden Kuchen abschneiden. Die beiden Kuchenböden dann waagerecht halbieren. Nun die Creme vorbereiten.
  • Für die Creme alle Zutaten in eine große Rührschüssel geben und zu einer steifen Creme aufschlagen.
  • 2-3 EL der Creme auf den ersten Boden geben und verstreichen und den nächsten Boden darauf setzen. So verfahren, bis der letzte Boden aufgesetzt ist. Dann die Torte nun zunächst fein mit Creme einstreichen. Etwa 30 Minuten kühlen, damit diese Krümel-Schicht fest werden kann. Torte dann nach belieben grob oder sehr fein mit Creme einstreichen.
  • Die Torte mit essbaren Blüten, Streuseln und Blättern dekorieren. Bis zum Servieren im Kühlschrank lagern.

Meine Tipps

Creme und Böden können mit Früchten, Marmelade, Schokocreme, Fruchtpulver und getrocknete Früchten beliebig aromatisiert werden. 
Die Kuchenböden sollte eine Nacht Zeit haben um auszukühlen, bevor die Torte gefüllt wird. Die Kuchenböden können auch weit im Voraus gebacken werden und zwischenzeitlich eingefroren werden. Das erhöht ihre Stabilität. 
Die fertige Torte hält sich im Kühlschrank mehrere Tage. Sie kann nicht eingefroren werden, da die Creme beim wieder auftauen zusammenfallen würde. 
Die essbaren Blüten befestigt man, auf der Torte, indem man dicke Strohhalme in der Torte versenkt und sie als eine Art Vasen für die Blüten nutzt. WICHTIG: KEIN WASSER IN DIE STROHHALME FÜLLEN!
Hast Du mein Rezept ausprobiert?Schreibe mir wie es war!
Ein Bild von Annelie von Heisse Himbeeren
Über den Author

Herzlich Willkommen in meiner Küche! Mein Name ist Annelie. Ich bin Foodie, Food Fotografin, Rezeptentwicklerin, Autorin, Unternehmerin und Hundemama. Mehr erfahren >

74 Gedanken zu „Einfache Geburtstagstorte selber machen“

    • Liebe Hanna,

      der Tortenständer ist tatsächlich Marke Eigenbau bzw. nur eine umgedrehte Müsli-Schüssel (von Motel a Mio) und eine runde Marmorplatte, die ich vor Jahren mal auf dem Flohmarkt erstanden habe :D Sie sind auch nicht fest verbunden sondern wurden nur für das Foto kombiniert :)

      Ganz liebe Grüße
      Annelie

  1. Hallo, das hört sich echt vielversprechend an. Kann ich TK Obst oder auch frisches Obst einfach mit in die Mascarpone Creme unterheben? Kann ich auch Obst oben als Verzierung nutzen? Sollte ich das erst kurz vorher fertig stellen?
    Vielen Dank!!! Svenja

    Antworten
    • Liebe Svenja, vielen Dank für deine Fragen. Hier meine Antworten:

      1. Du kannst TK Obst oder frisches Obst unterheben, allerdings wird die Creme dann sehr Stückig. Zum Einstreichen funktioniert das nicht mehr. Nimm also am besten einen Teil der Creme für die Füllung ab und rühre dort das Obst unter. So hast du noch Creme zu einstreichen. Achte darauf, dass das Obst nicht zu nass ist.
      2. Ja, du kannst selbstverständlich auch Obst als Verzierung nutzen :) Das habe ich zum Beispiel bei diesen Rezepten gemacht: https://heissehimbeeren.com/erdbeertorte-in-einer-mascarponecreme-mit-frischen-erdbeeren/
      https://heissehimbeeren.com/pistazienkuchen-mit-himbeeren/
      3. Die fertige Torte hält im Kühlschrank höchstens 1 Tag, ohne dass die Creme sich verändert. Du kannst sie zwar 2-3 Tage lang essen, besonders hübsch sieht sie aber direkt nach dem Dekorieren aus. Ich mache die Torte meist am Abend vorher fertig und bringe die letzten Dekorationen erst kurz vorher an, damit Obst und Blüten schön frisch bleiben.

      Ich wünsche dir ganz viel Spaß und Erfolg beim Backen :)
      Ganz liebe Grüße
      Annelie

  2. Hallo Annelie, ich habe bereits gelesen das ich für Fondant eine Buttercreme brauche. Die würde ich dann gerne nur von aussen benutzen. Wie viele Mascarpone sahne etc. Brauch ich dann zum füllen? Und ein Tipp für gute Buttercreme? Danke im Voraus.

    Antworten
    • Hi Nicole,
      vielen Dank für die Frage! Genau, für Fondant brauchst du Buttercreme :) lustig, dass du heute schreibst, ich komme gerade aus der Küche und hab eine Buttercreme zubereitet. Die gibt es dann im Oktober zur nächsten Geburtstagstorte für Heisse Himbeeren! Ich würde dir immer eine Schweizer Buttercreme empfehlen. Die ist recht flott gemacht und ist einfach mega lecker! Was die Mascarponecreme betrifft würde ich die Hälfte des Rezepts zubereiten.
      Ganz liebe Grüße
      Annelie

    • Hallo Tanja,

      das ist eine hervorragende Idee! Damit die Creme sich gut verstreichen lässt musst du nur darauf achten, dass du die Raffaelos ganz klein machst und die Mandel entfernst. Dann funktioniert das ganz sicher hervorragend!
      Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Backen!
      Liebe Grüße
      Annelie

  3. Hallo ich möchte deine Geburtstagstorte mit einem Durchmesser von 24 cm nachmachen. Reicht es da wenn ich das Rezept mit 2x anklicke?
    Danke Susanne

    Antworten
    • Liebe Susanne,
      vielen Dank für die Frage :) es reicht auf jeden Fall, wenn du 2x anklickst :)
      Oberhalt der Zutaten kannst du bei „Ergibt“ aber auch ganz einfach die Größe deiner Backform eingeben, dann rechnet sich das Rezept exakt passend auf die Form um.
      Liebe Grüße
      Annelie

    • Liebe Isa,

      das funktioniert auf jeden Fall! Die Backzeit dürfte dann allerdings deutlich kürzer sein, also behalte die Böden im Backofen unbedingt im Auge.

      Liebe Grüße
      Annelie

    • Liebe Sandra,

      ich befürchte, bei den aktuellen Temperaturen sind deine Zutaten zu warm geworden. Selbst 10 Minuten außerhalb des Kühlschranks können beim aktuellen Wetter dafür sorgen, dass die Sahne sich nicht mehr aufschlagen lässt.
      Am besten stellst du die Creme mitsamt Schüssel in den Kühlschrank und probierst es in etwa 2 Stunden nochmal mit Aufschlagen. Generell hilft bei diesen Temperaturen immer, auch Schüssel, Rührer und Co. vor der Verwendung in den Kühlschrank zu stellen.
      Liebe Grüße
      Annelie

    • Mascarpone wird flüssig, wenn man sie zu stark rührt. Das lässt sich auch nicht rückgängig machen. Am besten neu machen und evtl. die Sahne erst aufschlagen und dann die Mascarpone vorsichtig einrühren.

    • Sehr wichtig ist auch, dass beide Zutaten wirklich direkt aus dem Kühlschrank kommen! In einer sehr warmen Küche reichen manchmal schon 15-20 Minuten außerhalb des Kühlschranks, dass sich Mascarpone bzw. Sahne nicht mehr aufschlagen lassen und gerinnen.

  4. 5 Sterne
    Liebe Annelie,
    vielen Dank für dieses tolle Rezept! Ich würde die Creme gerne einfärben und die Seiten mit Wolken (aus Fondant) und Sternen (aus einem festen, nicht-essbaren Material) dekorieren bzw. bekleben.
    Fragen:
    1. meinst du, dass das Einfärben klappt?
    2. meinst du, die Deko auf den Seiten würde halten? Ich kann es auch kurz vorher anbringen?
    3. Sollte ich die Creme vor der 2. Schicht zB mit San-apart fester machen?
    Vielen Dank!
    Lieben Gruß,
    Dee

    Antworten
    • Hallo Dee,
      vielen Dank für deine Frage und entschuldige die späte Antwort.
      Das Einfärben klappt mit Lebensmittelfarbe ganz bestimmt.
      Was das Aufkleben betrifft klappt es mit den Sternen bestimmt. Die Wolken aus Fondant solltest du erst ganz kurz vorher aufkleben, denn die Mascarponecreme ist eigentlich nicht für die Kombination mit Fondant geeignet. Für einen Moment geht es, aber auf Dauer schmilzt das Fondant leider auf der Creme. Wenn du die Torte vorbereiten möchtest, dann würde ich eher eine Buttercreme empfehlen. (ich mag besonders gerne Schweizer Buttercreme)
      Ganz liebe Grüße
      Annelie

  5. Kurze Frage zum Überziehen der Torte mit Schoko-Ganache: Kommt die Ganache über die Mascarpone-Creme, oder wird die fertige Torte statt der Creme mit Ganache überzogen?
    Danke für die Info! :-)

    Antworten
    • Vielen Dank für deine Frage :) ich würde empfehlen, die Mascarpone Creme zum Einstreichen wegzulassen und nur Ganache zu verwenden :)

  6. Liebe Annelie!
    Ich würde gerne die Torte oben mit Streusel und Tortendeko (Cake Topper etc.) verzieren. Hält die Creme/Torte das aus? Liebe Grüße Simone

    Antworten
    • Liebe Simone,
      vielen Dank für deine Frage :) Ein Cake Topper funktioniert auf jeden Fall! Die Streusel könnten schwierig werden, wenn die Torte zwischen Verzieren und Servieren zu lange kalt steht. Denn die Mascarponecreme neigt dazu, die Streusel aufzuweichen, da sie viel Wasser enthält. Für diesen Fall würde ich eher zu einer schweizer Buttercreme greifen. Ich arbeite gerade an einem entsprechenden Rezept :D auch wenn das für diese Torte leider zu spät sein wird.
      Ich wünsche dir trotzdem viel Erfolg beim backen :)
      Liebe Grüße
      Annelie

  7. Hallo,

    das Rezept klingt super und werde ich nächstes Wochenende austesten :)
    Eine Frage habe ich, meinst du es ist möglich die Torte bereits Freitag komplett fertig zu stellen und erst am Sonntag zu servieren oder ist sie zu schnell verderblich?
    Danke dir!
    Svenja

    Antworten
    • Liebe Svenja,
      wenn die Torte die ganze Zeit im Kühlschrank steht und abgedeckt ist, sollte es eigentlich klappen. Ich würde jedoch empfehlen, die Deko erst kurz vorher anzubringen, damit sie noch frisch aussieht :) Geschmacklich wird die längere Kühlzeit der Torte sogar gut tun, da sie mehr Zeit zum durchziehen hat :)
      Ganz liebe Grüße
      Annelie

    • Das ist aus der Ferne immer schwer zu sagen. Mein Tipp wäre, die Eimasse wirklich lange schlagen zu lassen bis sie sehr weiß, luftig und stabil ist. Bei mir dauert das in der Küchenmaschine mit dem Schneebesen bei höchster Stufe etwa 10 -15 Minuten :)

  8. 5 Sterne
    Hallo! Ich habe vor dein Rezept bald auszuprobieren für einen Geburtstagskuchen. Ich würde gerne noch so kleine „Häubchen“ oben auf die Torte spritzen, kann ich dafür auch die Mascarponecreme brauchen? Wenn ja, wie viel mehr bräuchte ich etwa? Und könnte ich auch kleine Schokostückchen der Creme beifügen, dass sie so kleine Punkte bekommt?
    Zusätzlich wollt ich noch fragen, ob sich die Mascarpone gut für Tortenbackanfänger eignet, oder ob eine normale Buttercreme einfacher / stabiler ist.
    Vielen lieben Dank für deine Antwort!

    Antworten
    • Liebe Sarah,
      vielen Dank für deine Bewertung und die Frage. Ja, die Mascarponecreme eignet sich sehr gut auch für Tuffs und Häubchen. Je nachdem wie viele Häubchen du planst reicht eine Mischung aus 100 g Mascarpone und 100 g Sahne mit ca. 2 EL Puderzucker müssten ausreichen.
      Tatsächlich ist Buttercreme etwas stabiler, in der Zubereitung aber deutlich aufwendiger als die Mascarpone-Creme. Entscheidend bei Mascarpone Creme ist, dass sowohl Mascarpone als auch Sahne direkt aus dem Kühlschrank kommen. Dann lässt sich die Creme ohne Weiteres aufschlagen und die Zubereitung ist nicht schwieriger als die von geschlagener Sahne.
      Ich wünsche dir gutes Gelingen und frohe Weihnachten!
      Liebe Grüße
      Annelie

  9. Hallo, ich hab mich mal an die Torte gewagt. Bin NeubäckerrinIch hab nur eine Form, also muss ich die Böden hintereinander backen. Wo soll ich die zweite Hälfte lagern?
    Im Kühlschrank oder bei Raumtemperatur?
    Lg

    Antworten
    • Liebe Anika,

      vielen Dank für deinen Kommentar und eine Frage :)
      Genau, am besten bereitest du jeweils die Hälfte des Teiges zu und bäckst ihn auf zweimal. Die zweite Hälfte kannst du einfach in einen Gefrierbeutel packen oder unter eine Kuchenglocke legen und bei Raumtemperatur lagern bis auf der zweite Boden fertig ist.
      Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Backen!

      Ganz liebe Grüße
      Annelie

  10. Hallo :)

    Die Angaben im Rezept sind doch für 2 Springformen mlt dem Durchmesser von 18 cm

    Ich wollte den Kuchen in einer 26er Form backen. Hatte jetzt in den Kommentaren schon gelesen dass man dann die Angaben verdoppeln muss – aber wenn das Rezept für zwei 18er Formen gedacht ist müsste das doch passen oder?

    Oder muss ich trotzdem alle Angaben doppelt nehmen? Dann bräuchte ich ja z.B. 1 KG Schlagsahne und 1 KG Mascarpone – das erscheint mir irgendwie so viel

    Vielen Dank im Voraus ☺️

    Antworten
    • Liebe Mariska,

      vielen Dank für deine Frage :) Da die Torte ingesamt 4 Böden hat, müsstest du das Rezept wenn du eine 26er Torte mit ebenfalls 4 Böden backen möchtest tatsächlich verdoppeln. Du kannst das Rezept aber auch so wie es ist in einer 26er Form backen. Die Torte hat dann dementsprechend nur zwei Böden und ist deutlich flacher, aber nicht weniger Lecker.
      Komplett verdoppelt, also 26 cm Durchmesser mit vier Böden ist wirklich eine Monstertorte, die ohne Probleme für 15 Personen reichen sollte. :D

      Ganz liebe Grüße
      Annelie

  11. Hallo, muss nur mal kurz fragen,ob ich für die zwei 18er Formen die Menge verdoppeln muss? Irgendwie etwas verwirrend, da die Mengenangaben sich auf eine 18er Form beziehen, in der Videoanleitung aber auf zwei Formen verteilt wird (aber auch nur mit 250gr Butter und Mehl).

    Daaaaanke!!!

    Antworten
    • Hallo Sabrina,

      die Mengenangaben beziehen sich auf eine Torte mit 18 cm Durchmesser. Die Böden backe ich dabei in zwei Backformen mit 18 cm Durchmesser. Die angegebenen Mengen reichen für die Torte, die du im Rezept siehst. Sie hat vier Böden und genug Creme um sowohl die Böden zu füllen und die Torte zu dekorieren. :)

      Verdoppeln musst du das Rezept nur, wenn du die Torte mit vier Böden in 26 cm Durchmesser backen möchtest.

      Ich wünsche dir ganz viel Spaß und Erfolg beim Backen.

      Ganz liebe Grüße
      Annelie

    • 5 Sterne
      Tolles Rezept!!
      Kann ich in die Creme auch Aprikosenpüree einrühren? Wenn es geht wie viel darf ich davon rein machen?
      Kann man den Teig nicht komplett in eine Springform machen und 3 mal durchschneiden?

    • Liebe Olga,

      ja, du kannst in die Creme auch Aprikosenkonfitüre geben. Ich würde eine ganz feine nehmen oder die Konfitüre vorher durch ein feines Sieb streichen um Stückchen zu vermeiden. Fang am besten mit 2 EL Konfitüre an und taste dich von dort aus heran.

      In einer Backform zu backen funktioniert nur, wenn die wirklich richtig hoch ist. bei normalen Backformen würde der Teig einfach überlaufen. Wenn du eine ganz hohe Form hast, dann kann es klappen, du musst aber die Backzeit anpassen und den Kuchen vermutlich die letzte Zeit im Backofen abdecken damit er oben nicht zu dunkel wird.
      Ganz liebe Grüße
      Annelie

  12. Hallo ist die 18 cm wirklich für 12 Stücke?
    Auf was stelle ich den Regler wenn ich in einer 24 cm Backform backen möchte und muss ich dann da auch zwei Torten angeben? Vielen Dank schon mal für die Antwort.

    Antworten
    • Liebe Carmela,
      vielen Dank für deine Frage. Da die Torte recht hoch wird, sind die einzelnen Stücke auch recht groß. Wie viele Stücke es werden, hängt natürlich davon ab wie groß du sie haben möchtest. In der Regel ergibt eine 18 cm Torte bei mir zwischen 12 und 14 Stücken.

      Wenn du eine 24er Backform verwenden möchtest empfehle ich der Einfachheit halber das Rezept zu verdoppeln. Du kannst im Rezept aber auch die Größe der Form verändern. Klicke einfach bei Ergibt: 18 cm rund auf die Zahl 18, dann kannst du sie entsprechend auf 24 cm anpassen.

      Ich wünsche dir ganz viel Spaß und Erfolg beim Backen! Melde dich jederzeit, wenn ich helfen kann.

      Ganz liebe Grüße
      Annelie

  13. 5 Sterne
    Habe die torte gebacken und viele Komplimente erhalten. Ich würde die torte gerne auf einem blech backen weiß nur nicht welche mengenangaben ich dafür brauche

    Antworten
  14. Hallo
    Das Rezept ist sehr gut. Ich habe die Böden mit Himbeer Marmelade bestrichen. Es hat super geschmeckt. Meine Frage könnte ich die torte auch auf dem blech backen

    Antworten
    • Hallo Peri,

      vielen Dank für dein Feedback! Ja, du kannst die Torte theoretisch auch auf dem Blech backen und einen Blechkuchen daraus machen. Was die Mengenangaben betrifft. sollte der Teig für ein Blech reichen. Wenn du eine dickere Teigschicht haben möchtest, kannst du die Menge verdoppeln.

      Liebe Grüße
      Annelie

  15. Hallo,
    Wäre es denn möglich den Boden nicht nur Schokoladig, sondern auch nussig zu backen? Den Tipp mit den 30 Gramm Mehl durch Backkakao zu ersetzen, habe ich bereits gelesen. LG

    Antworten
    • Liebe Tamara,

      vielen Dank für deine Frage. Ja, du kannst den Boden auch nussig backen. Du hast generell zwei Möglichkeiten:

      1. Du verwendest Nussbutter oder Nussmus. Dann wird der Boden trotzdem glatt und geschmeidig. Ersetze hier einfach 50 g der Butter durch eine Nussbutter deiner Wahl.
      2. Du verwendest gemahlene Nüsse. Dann empfehle ich, für die angegebene Menge Teig etwa 100 g gemahlene Nüsse zu verwenden. Die Mehlmenge solltest Du um etwa 50 g reduzieren. Für dieses Rezept würdest Du dann also 200 g Mehl und 100 g gemahlene Nüsse verwenden. Ich empfehle, ganze Nüsse zu kaufen und diese selbst zu rösten und zu mahlen. Das Aroma ist dann einfach am allerbesten.

      Ich wünsche Dir ganz viel Spaß beim ausprobieren!

      Ganz liebe Grüße
      Annelie

  16. Hallo,
    ich habe eine galaxy Torten Auflage für meinen Freund. Kann ich die Torte mit Schokolade überziehen um dann den Torten auflegen zu platzieren?

    Vielen Dank.

    Liebe Grüße

    Anika

    Antworten
    • Hallo liebe Anika,

      vielen Dank für deine Frage. Ja, du kannst die Torte auf jeden Fall mit Schokolade überziehen. Sie muss dafür jedoch komplett durchgekühlt sein, sonst schmilzt dir die Creme. Am besten stellst Du sie über Nacht in den Kühlschrank.

      Zum überziehen würde ich außerdem eher eine Ganache empfehlen. Am besten 1:1 Schokolade und Sahne. Die Ganache ist dann noch schön dunkel, lässt sich aber auch im kalten Zustand noch sehr gut schneiden. Schokolade ist da ja immer etwas schwierig bzw. bricht unschön wenn sie fest geworden ist.

      Ich wünsche dir ganz viel Spaß und Erfolg beim backen!

      Ganz liebe Grüße
      Annelie

    • Guten Abend!
      Ich bin gerade dabei die Torte zu backen… muss man die Böden nochmal durch 2 schneiden oder kann man die einfach auf 2 belegen ? Weil auf dem Bild sind 4 Schichten auf der Werbe Torte :)

      Danke im Voraus

    • Liebe Amira,

      vielen Dank für deine Frage. Ich habe den Teig in zwei Formen gebacken und dann jeden Boden nochmal waagerecht halbiert. So entstehen die vier Böden.
      Du kannst die Böden aber auch höher lassen und hast so eine Torte mit nur zwei Kuchenschichten. Persönlich bevorzuge ich die Variante, sie nochmal durchzuschneiden, weil die Torte dann saftiger wird, da sie mehr Creme enthält.

      Ich wünsche dir ganz viel Spaß und Erfolg beim Backen.

      Ganz liebe Grüße
      Annelie

  17. 5 Sterne
    Hallo! Ich möchte die Torte für meiner Tochter zum Geburtstag backen. Sie mag gerne Schokolade. Könntest Du mir schreiben wie ich die Böden und die Creme schön schokoladig mache? Mit Schokolade oder mit Kakao, wieviel und wie einfügen? Vielen lieben Dank! Anna

    Antworten
    • Liebe Anna,

      bitte entschuldige die späte Antwort, ich war das ganze WE auf einem Familienfest ohne Laptop.
      Damit die Torte schön schokoladig wird, hast Du mehrere Möglichkeiten. Du kannst entweder dieses Rezept abwandeln. Ersetze einfach 30 g vom Mehl durch Backkakao für einen Schoko-Boden.
      Die Creme wird schokoladig, indem Du unter die steife Creme vorsichtig etwa 100 – 150 g geschmolzene Zartbitter Schokolade rührst. Achte dabei darauf, dass die Schokolade nach dem schmelzen nicht zu warm ist und rühre zunächst nur eine Tennisballgroße Menge Creme unter die Schokolade, bevor Du die Schokomischung zur kompletten Creme gibst.

      So sollte das Rezept im Handumdrehen richtig schokoladig werden. Ein fertiges Rezept für eine Schokoladentorte findest Du allerdings auch hier: https://heissehimbeeren.com/geburtstagstorten-rezept-5-jahre-heisse-himbeeren/

      Ich wünsche Dir ganz viel Spaß beim Backen und Deiner Tochter einen tollen Geburtstag <3

      Ganz liebe Grüße
      Annelie

    • Liebe Sybille,

      vielen Dank für Deine Frage. Du kannst das Rezept ganz einfach auf Deine Backform mit 26 cm umrechnen. Entweder klickst Du auf „Ergibt: 18 cm round“ und veränderst dort die 18 cm auf 26 cm. Oder, du verdoppelst das Rezept einfach. Dafür gibt es neben den Mengenangaben einen kleinen Button. Denn praktischerweise brauchst Du für eine 26er Form genau die doppelte Menge wie für eine 18er Form.

      Ich wünsche Dir ganz viel Spaß beim Backen. Wenn ich irgendwie weiterhelfen kann, melde dich gerne jederzeit.

      Ganz liebe Grüße
      Annelie

  18. Liebe Annelie,
    lieben Dank erstmal für deine schnelle Antwort zu meiner Frage zum Stapeln des Schoko Karottenkuchens. Ich habe mich aufgrund deines Rates jetzt für die Hochzeitstorte für dieses Rezept entschieden und plane 3 Böden mit 6, 7 und 8 Zoll (ca. 15, 18 und 20 cm). Hast du einen Tipp, die wie vielfache Menge Teig erforderlich sind?
    Liebe Grüße
    Lena

    Antworten
    • Liebe Lena,
      bitte entschuldige die späte Antwort. Dein Kommentar hin in meinem Spam Filter fest. Ich würde empfehlen, das Rezept zu verdreifachen. Das kannst Du über die kleinen Button oben rechts ganz einfach machen. Damit solltest Du problemlos hin kommen.

      Ich wünsche Dir ganz viel Erfolg mit der Torte!

      Ganz liebe Grüße
      Annelie

  19. 5 Sterne
    Hi. Finde deine torte einfach super.
    Könnte man die Mascarpone Creme auch einfärben mit Lebensmittelhandel und/oder auch mit fondant überziehen ?

    Lg

    Antworten
    • Liebe Sara,

      vielen Dank für Deine Frage. Du kannst die Mascarpone Creme auf jeden Fall auch mit Lebensmittelfarbe einfärben. Ich würde dann zu Pastenfarben raten, da flüssige Lebensmittelfarben die Creme mitunter zu flüssig machen.

      Für einen Überzug mit Fondant eignet sich diese Creme leider nicht. Sie ist zu nass und würde das Fondant zum schmelzen bringen. Wenn Du die Torte mit Fondant überziehen möchtest, solltest Du sie mit Buttercreme oder Ganache einstreichen. Die Füllung darf gerne die Mascarponecreme sein, sie darf nur nicht in Berührung mit dem Fondant kommen.

      Ganz liebe Grüße
      Annelie

  20. Hallo,
    ich würde die Creme gerne mit Vollmilchschokolade aromatisieren. Die Ganasche am Donnerstag über Nacht im Kühlschrank und am Freitag die Torte fertigmachen um sie am Samstag zu servieren.
    Ginge dass?

    Liebe Grüße Nataly

    Antworten
    • Liebe Nataly,

      vielen Dank für Deine Frage. Dein Zeitplan klingt wunderbar! So sollte es auf jeden Fall gut funktionieren und Du hast möglichst wenig Stress. Die Böden solltest Du auch Donnerstag backen, damit sie reichlich Zeit zum auskühlen haben, bevor Du sie am Freitag füllst.

      Ich wünsche Dir ganz viel Erfolg.
      Liebe Grüße
      Annelie

  21. 4 Sterne
    Hallo, ich habe die Böden komplett nach Vorschrift gebacken, indem ich Butter und Eier zunächst auf Raumtemperatur gebracht habe und Mehl, Zucker gesiebt habe. Auch die Eiermenge und -Größe stimmt. Nach dem Backen ist der Kuchen jetzt in der Mitte zusammen gefallen. Kann ich ihn irgendwie noch retten?

    Antworten
    • Liebe Stefanie,

      bitte entschuldige die späte Antwort, wir hatten technische Probleme sodass Dein Kommentar jetzt erst bei mir angekommen ist. Es tut mir sehr leid, dass der Kuchen zusammen gefallen ist. Was mir spontan einfällt ist, dass er vielleicht nicht ganz durch gebacken war? Ob der Kuchen gar ist, prüfst Du am besten mit der Stäbchenprobe. Vielleicht wird auch der Backofen nicht ganz gleichmäßig heiß? Das Problem hatte ich mit meinem Backofen und musste dann erst mit einen Thermometer rausfinden, welche Temperatur und welcher Einschub zum besten Ergebnis führt.
      Liebe Grüße
      Annelie

    • Genau, die 250 g Mehl sind für beide Böden. Wie im Rezept beschrieben bereitest du einen Teig zu, den du dann auf zwei Formen aufteilst :)

    • Liebe Céline,

      für das Rezept brauchst Du 250 g Butter für die Kuchenböden. Die Mengenangabe findest Du zwischen Zucker und Backpulver ;-) Die Creme ist eine Mascarpone-Sahne-Creme, sodass sie ohne Butter auskommt.

      Liebe Grüße
      Annelie

4,68 from 120 votes (108 ratings without comment)

Schreibe einen Kommentar

Rezeptbewertung