Startseite · Kochrezepte · Frühstück · Wie macht man French Toast

Wie macht man French Toast

Wie macht man French Toast? Für süßes French Toast brauchst du mit diesem Rezept nur 4 Zutaten und 10 Minuten Zeit für das leckerste Frühstück aller Zeiten. 

Wie macht man süße French Toast.

French Toast gehört für mich zum kleinen Luxus des Lebens. Denn das fluffige, frisch ausgebackene Brot im Eimantel schmeckt einfach grandios und ist eine kleine Gönnung am Morgen. 

Vor allem am Wochenende bereite ich zum Frühstück gerne French Toast zu. Denn obwohl es zum Frühstück oder Brunch garantiert Eindruck macht, ist es ein simples Frühstück. Einen ähnlichen Effekt haben übrigens pochierte Eier oder Eggs Florentine oder selbst gemachte Waffeln zum Frühstück. 

Süße French Toast mit Ahornsirup und Erdbeeren liegen auf dem Teller.

Diese Zutaten brauchst du für süßes French Toast 

  • Eier, am besten aus Bio- oder Freilandhaltung. 
  • Milch macht die French Toasts saftig. Du kannst sowohl Kuhmilch verwenden als auch jede Form von Pflanzenmilch. Besonders lecker schmeckt French Toast mit Mandelmilch oder Kokosmilch. 
  • Zimt verleiht den süßen French Toasts das gewisse Etwas. Du kannst ihn auch durch Vanille, Tonkabohne oder eine Mischung daraus ersetzen. In der Vorweihnachtszeit bereite ich French Toast besonders gerne mit einer Prise Lebkuchengewürz oder Kardamom zu. 
  • Weißbrot in jeder Form ist die Basis für French Toast. Du kannst sowohl klassisches Toastbrot oder auch helles Sauerteigbrot verwenden. Aber auch Croissants oder Brioche lassen sich sehr gut zu French Toast verarbeiten. Sehr lecker ist auch in Scheiben geschnittener Hefezopf. Übrigens, das Brot muss für French Toast nicht frisch sein, sondern darf gerne vom Vortag sein. Deshalb ist  French Toast ein hervorragendes Frühstück, wenn du vom Vortag Baguette, Brot und Co übrig hast. 
  • Ahornsirup darf zu French Toasts nicht fehlen. Da die French Toasts sonst keinen Zucker enthalten, ist der süße Sirup wichtig für das Aroma. Du kannst stattdessen auch Dattelsirup oder Honig verwenden. 

Das vollständige Rezept mit Mengenangaben findest Du unten im Rezept.

Wie macht man French Toast? 

  1. Vermenge Eier, Milch, und Zimt in einen tiefen Teller oder eine flache Schüssel und verrühre alles gründlich mit einer Gabel oder einem Schneebesen. 
  2. Tunke nun die Brotscheiben nacheinander in die Eimischung. Lass sie pro Seite etwa 10 Sekunden in der Flüssigkeit liegen und gib sie danach direkt in eine heiße Pfanne mit etwas Pflanzenöl. 
  3. Backe die French Toasts nun auf beiden Seiten goldbraun aus. 
  4. Wende die French Toasts nach Bedarf und serviere sie, wenn sie goldbraun sind direkt mit Ahornsirup, frischen Früchten und Co. 
Eine Gabel nimmt ein Stück von dem French Toast.

Wie serviert man am besten? 

French Toast kannst du auf viele verschiedene Arten servieren. Besonders gerne serviere ich es mit Ahornsirup, einem Klecks Joghurt und frischen Beeren. Im Herbst und Winter kannst du es auch mit einem Apfel-Zimt-Kompott servieren. Dafür kochst du einfach Apfelwürfel mit etwas Ahornsirup und Zimt für einige Minuten, so wie ich es für diesen winterlichen Porridge gemacht habe. 

Auch karamellisierte Banane schmeckt hervorragend zum French Toast, ebenso wie Fruchtkompott oder Apfelmus. Du siehst, die Möglichkeiten sind beinahe unendlich, um richtig leckeres French Toast zu servieren. 

Kann man süßen French Toast vorbereiten? 

French Toast gehört zu den Brunch Rezepten, die sich nur bedingt gut vorbereiten lassen. Denn sobald das Brot einmal in der Eimischung geschwommen ist, musst du es direkt ausbacken und nur frisch aus der Pfanne schmeckt French Toast so richtig lecker. 

Aber du kannst die Eimischung bis zu 1 Tag im Voraus vorbereiten und bis zur Verwendung im Kühlschrank lagern. So verkürzt du die Zubereitungszeit am nächsten Tag um ein paar Minuten und kannst, vor allem wenn du Gäste erwartest, etwas Zeit gut machen.

Verschiedene Frühstücksideen auf einem Tisch.

Mehr Lieblings Frühstücksrezepte

Wenn du das French Toast Rezept magst, probiere als nächstes eines dieser leckeren Frühstücksrezepte:

Rezept bewerten:

5 von 1 Bewertung

Wie macht man süße French Toast

Autor: Annelie
Zubereitungszeit 15 Minuten
Ergibt 2

Zusammenfassung

Wie macht man French Toast? Für süßes French Toast brauchst du mit diesem Rezept nur 4 Zutaten und 10 Minuten Zeit für das leckerste Frühstück aller Zeiten.

Zutaten  

French Toast 

  • 2 Eier
  • 200 ml Milch
  • 1 Prise Zimt* optional
  • 6 Scheiben Weißbrot altbacken
  • Ahornsirup zum servieren

Anleitungen 

French Toast 

  • Pfanne mit etwas Pflanzenöl erhitzen. Eier, Milch, Zucker und Zimt in einer Schüssel verquirlen. Brotscheiben darin wenden und direkt in die heiße Pfanne geben. Von beiden Seiten goldbraun anbraten.
  • French Toast mit Ahornsirup und frischen Beeren servieren.
Hast Du mein Rezept ausprobiert?Schreibe mir wie es war!
Ein Bild von Annelie von Heisse Himbeeren
Über den Author

Herzlich Willkommen in meiner Küche! Mein Name ist Annelie. Ich bin Foodie, Food Fotografin, Rezeptentwicklerin, Autorin, Unternehmerin und Hundemama. Mehr erfahren >

Schreibe einen Kommentar

Rezeptbewertung