Startseite · Kochrezepte · Frühstück · Die 9 außergewöhnlichsten Brunch Ideen

Die 9 außergewöhnlichsten Brunch Ideen

von Annelie

Du bist auf der Suche nach außergewöhnlichen Brunch Ideen? Dann teste unsere 9 Brunch Rezepte. Von süßen Rezepten bis zu Herzhaftem wie Shakshuka ist für jeden Geschmack etwas dabei. 

9 außergewöhnliche Brunch Ideen.

Außergewöhnliche Brunch Ideen

Ich glaube, Brunch gehört zu den beliebtesten Mahlzeiten in unserem Zuhause. Das ganze Jahr über laden wir regelmäßig Freunde und Familie für einen gemütlichen Sonntagsbrunch ein. Mal zu Ostern, besonders gerne in der Adventszeit und auch sonst ist ein Brunch immer eine gute Idee.

Er ist die perfekte Kombination aus Frühstück und Mittagessen. Ich kombiniere immer herzhafte Rezepte, gerne mit frischem Gemüse und natürlich süße Leckereien. Wenn die Gäste da sind, darf über Stunden hinweg geschlemmt werden.

9 Brunch Rezepte die Du kennen musst

Vier Spinat Feta Blätterteigtaschen auf einem Teller.

1. Spinat Feta Blätterteig Schnecken

Knusprige Blätterteigschnecken, gefüllt mit saftigem Spinat und würzigem Feta passen perfekt zu jedem Brunch. Du kannst die Schnecken problemlos schon am Vortag für den Brunch vorbereiten. 

Zum Rezept: Spinat Feta Blätterteig Schnecken

Süße Mini Erdbeer Croissants auf einem Tisch.

2. Mini Erdbeer Croissants

Diese kleinen Croissants aus Blätterteig finden bei deinem nächsten Brunch bestimmt reißenden Absatz. Du brauchst nur 2 Zutaten und 10 Minuten Zeit, um dieses Brunchrezept mit Wow-Effekt zuzubereiten. 

Zum Rezept: Mini Erdbeer Croissants

Overnight Oats sind auch super Brunch Rezepte.

3. Overnight Oats

Overnight Oats sind eines meiner liebsten Rezepte zum Brunch, denn die cremigen Haferflocken werden bereits am Abend vorher vorbereiten und zum Brunch nur noch aus dem Kühlschrank geholt. Das Grundrezept ist dabei sehr vielseitig. 

Zum Rezept: Overnight Oats

Ein paar Frühstücksmuffins zum brunchen.

4. Frühstücksmuffins

Wenn ich einen Brunch mit vielen Gästen veranstalte, dann sind Frühstücksmuffins immer meine erste Wahl. Denn die saftigen Muffins kannst du direkt in größeren Mengen zubereiten. 

Zum Rezept: Frühstücksmuffins

Ein Bananenbrot mit einer halben Banane oben drauf.

5. Bananenbrot mit Walnüssen & Schokolade

Eine dicke Scheibe Bananenbrot zum Abschluss eines herzhaften Brunches (Ideen weiter unten) ist für mich einfach perfekt. Es wird mit reifen Bananen, Walnüssen und etwas Schokolade zubereiten und ist unglaublich saftig. 

Zum Rezept: Bananenbrot mit Walnüssen & Schokolade

Eine sehr außergewöhnliche Brunch Idee ist unser Shakshuka aus Israel.

6. Shakshuka

Zarte, pochierte Eier + würzige Tomatensoße = absoluter Brunchhimmel. Unsere außergewöhnliche Brunch Idee aus Israel.

Zum Rezept: Shakshuka

Belgische Waffeln als außergewöhnliche Brunch Idee.

7. Belgischen Waffeln

Wenn du ein Waffeleisen zu Hause hast, dann müssen diese belgischen Waffeln unbedingt auf das Menü für deinen nächsten Bruch. Die Waffeln sind außen knusprig, innen zart und schmecken mit frischen Früchten oder heißen Kirschen einfach grandios.

Zum Rezept: Belgischen Waffeln

Drei aufstriche für den brunch.

8. Brotaufstriche

Radieschen-Frischkäse und würziger Avocado Aufstrich kommen bei mir zu jedem Brunch auf den Tisch. Im Frühling bereite ich außerdem besonders gerne Bärlauch Frischkäse zu. 

Zum Rezept: Brotaufstriche

Ein Tisch voll mit Smoothie Bowls.

9. Smoothie Bowls

Wie wäre es mit Smoothie Bowls zum Brunch anstelle von frisch gepresstem Orangensaft oder einem Smoothie? Als nur 10 Zutaten kannst du 5 bunte Smoothie Bowls zubereiten, die jeder Gast ganz nach Appetit mit Toppings versehen kann. 

Zum Rezept: Smoothie Bowls

Rezept bewerten:

5 von 1 Bewertung

Brunch Ideen – 9 außergewöhnliche Rezepte

Autor: Annelie
Zubereitungszeit 20 Minuten
Ergibt 4

Zusammenfassung

Du bist auf der Suche nach außergewöhnlichen Brunch Ideen? Dann teste unsere 9 Brunch Rezepte. Von süßen Rezepten für French Toast und Co bis zu Herzhaftem wie Shakshuka ist für jeden Geschmack etwas dabei. 

Zutaten  

Zutaten für den Teig: 

  • 150 g Butter
  • 250 g Weizenmehl Typ 550 oder Dinkelmehl
  • 30 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Backpulver* entspricht 5 g
  • 3 Eier Bio
  • 200 g Buttermilch

Zutaten für die Kirschen:

  • 1 Glas Schattenmorellen entspricht ca. 350 g
  • 30 g Zucker
  • 15 g Speisestärke

Zum servieren:

Anleitungen 

  • Für den Teig zunächst Butter schmelzen. Achtung, die Butter soll nicht heiß werden sondern lediglich flüssig. Derweil Mehl, Zucker, Backpulver und Salz in einer Schüssel vermengen. Eier, flüssige Butter und Buttermilch dazugeben und zu einem glatten Teig verrühren. Das klappt sehr gut mit einem Schneebesen oder einem Kochlöffel.
  • Den Waffelteig nun 10-20 Minuten ruhen lassen. Dadurch haben die Zutaten mehr Zeit sich zu verbinden, was in saftigen Waffeln resultiert.
  • Derweil das Waffeleisen vorheizen und die Kirschen zu kochen. Dafür Schattenmorellen mitsamt Saft in einen passenden Topf geben. In einer separaten kleinen Schüssel Speisestärke mit einigen EL des Kirschsaftes verrühren. Dann Zucker zu den Kirschen geben und diese zum kochen bringen. Nach und nach etwas von der Speisestärke-Mischung zugeben und Kirschen unter ständigen rühren andicken lassen. Wie viel Speisestärke genau benötigt wird hängt vom eigenen Geschmack und der Kirschmenge ab. Ziel ist, dass das Kirschkompott eine Sirupartige Konsistenz bekommt.
  • Waffeleisen aufheizen und dann nach und nach die Waffeln backen. Dafür immer einen Klecks Teig ins Waffeleisen geben, Deckel schließen und so lange backen, bis eine Leuchtdiode am Waffeleisen wieder auf “grün” springt.
  • Wenn die Waffeln gebacken sind mit den warmen Kirschen, frisch geschlagener Schlagsahne und Zuckerstreuseln servieren.

Notizen

  1. Kein belgisches Waffeleisen? Kein Problem! Du kannst den Waffelteig auch in einem anderen Waffeleisen wie z.B. einem Herz-Waffeleisen backen.
  2. Waffeln aufwärmen: du kannst die belgischen Waffeln sehr gut vorbereiten und wieder aufwärmen. Dafür die Waffeln einfach im Backofen wieder erwärmen. Bei einzelnen Waffeln funktioniert auch der Toaster hervorragend. Die belgischen Waffeln schmecken jedoch auch kalt hervorragend.
  3. Waffeln einfrieren: Die fertig gebackenen Waffeln kannst Du ohne Probleme einfrieren. Pack sie einfach in einen Gefrierbeutel, sodass sie keinen Gefrierbrand bekommen.
  4. Alternative Serviervorschläge: Die Waffeln schmecken auch mit Apfelmus, Zimt-Zucker, Schokolade und Banane oder Eierlikör hervorragend. Du kannst den Teig durch Zugabe von Gewürzen, Kakao oder Schokosplittern abwandeln.
Hast Du mein Rezept ausprobiert?Schreibe mir wie es war!
Ein Bild von Annelie von Heisse Himbeeren
Über den Author

Herzlich Willkommen in meiner Küche! Mein Name ist Annelie. Ich bin Foodie, Food Fotografin, Rezeptentwicklerin, Autorin, Unternehmerin und Hundemama. Mehr erfahren >

Schreibe einen Kommentar

Rezeptbewertung