Back Basics – 5 Tipps zum Backen wunderschöner und super leckerer Torten

Bald ist es so weit, Heisse Himbeeren wird zwei Jahre alt und das muss natürlich ordentlich gefeiert werden. Seit Wochen überlege ich schon, wie der Anlass gebührend auf dem Blog gewürdigt wird. Mittlerweile ist die Entscheidung gefallen. Wir feiern mit einer Torte und zwar am Sonntag. Aber, es wird nicht irgendeine Torte, sondern eben eine Torte zum zweiten Geburtstag von Heisse Himbeeren und dementsprechend viel Planung bedarf die ganze Angelegenheit. Vorbereitung und Planung braucht aber im Endeffekt jede Torte, ganz egal ob sie für den Sonntagskaffee oder einen runden Geburtstag gedacht ist. Und deswegen verrate ich Euch heute, meine 5 Tipps zum Torte backen mit denen ihr garantiert stressfrei und mit viel Freude den Schneebesen schwingt.

Plant genug Zeit ein

Backen ist in den allermeisten Fällen mit viel Zeit und vor allem mit viel Wartezeit verbunden. Wenn Ihr also eine Torte für einen speziellen Anlass wie einen Geburtstag, ein Jubiläum oder vielleicht sogar für eine Hochzeit backen möchtet, ist es wichtig früh genug anzufangen und Wartezeiten zum Kühlen der Torte oder zum Aushärten der Dekoration frühzeitig einzuplanen.

Überhaupt ist ein Zeitplan bei größeren Backprojekten Gold wert. Ihr könnt also nichts vergessen und seit super vorbereitet. Ich schreibe vor größeren Backprojekten normalerweise einen Zeitplan, vom Einkaufen bis zum Anschneiden. Der sieht normalerweise in Etwa so aus:

Tag 1: Einkaufen und Kuchenböden Backen

Tag 2: Füllung vorbereiten, Böden zuschneiden, tränken und die Torte füllen.

Tag 3: Torte mit Krümelschicht und finaler Schicht einstreichen und dekorieren. Und natürlich das Essen nicht vergessen.

Weiterlesen

Apfel Karamell Mirror Glaze Törtchen – ein glänzendes Mirror Glaze Törtchen, gefüllt mit Sahne Quark Creme, Apfel und einem saftigen Vanilleboden


Geschafft! Wir sind für dieses Wochenende fertig mit filmen. Meine Küche sieht wieder aus wie meine Küche und nicht wie ein Filmstudio und ich bin recht schaffend müde. Aber ich glaube, wir haben ein paar ganz wunderbare Rezepte für Euch im Kasten. Ihr könnt Euch also schon auf die nächsten Wochen auf dem YouTube Kanal freuen. Insgesamt werden die nächsten Monate Rezepte technisch super. Das ist nämlich das schöne am Herbst, es wird viel gebacken.

Naja, bei mir ist das zwar das ganze Jahr so, aber die Bikinisaison ist vorbei und am Horizont zeichnet sich schon wieder Weihnachten ab. Habt Ihr auch schon die ersten Lebkuchen im Supermarkt erspäht? Wie jedes Jahr ende September geht es damit jetzt auch schon wieder los. Weil Herbst und Winter die Backsaison schlechthin ist hab ich natürlich auch ganz viele tolle Rezepte für Euch in Petto und Halloween ist ja auch nicht mehr weit! Aber alles zu seiner Zeit. Heute ist erst mal dieses tolle Apfel Karamell Mirror Glaze Törtchen im Mittelpunkt.

Weiterlesen

S`mores Bars – knuspriger Butterkeksboden mit samtiger Schokoladencreme und geröstetem Marshmallow Baiser on Top, ein amerikanischer Klassiker neu interpretiert

Heute gibt’s die erste Episode von „Backen für Freunde“ in der ich Euch ein neues Rezept zeige. Juhu. Zum Einstieg wollte ich auf jeden Fall Eure liebsten Rezepte für Euch backen, aber jetzt wird es Zeit wieder ein bisschen kreativ zu werden. Deswegen zeige ich Euch in diesem Video, wie Ihr S`mores Bars selbst macht.

S`mores, was ist das eigentlich? Es ist ein amerikanische Nachspeisenklassiker, könnte man sagen. S`mores sind eine Kombination aus Graham Crackers, Schokolade und einem gerösteten Marshmallow und werden gerne am Lagerfeuer gegessen. Echte Amerikanischen S`mores durfte ich leider noch nicht probieren, aber die Kombination aus Keks, Schokolade und knusprig klebrigen Marshmallow ist sooooo lecker! Deswegen dachte ich mir ich zeige Euch meine Version von S`mores.

Übrigens haben wir hier ein No Bake Rezept. Das einzige was Ihr braucht ist eine Backform oder ein eckiger Backrahmen und einen Flambierer. Die kleinen Flammenwerfer gibt’s schon für ein paar Euro im Internet oder auch immer mal wieder im Supermarkt. Meinen habe ich von meiner Mama ausgeliehen. Die hat ihn bei Tchibo erstanden. Aber dieser hier* ist ganz ähnlich. Mit so einem Flambierer kann man übrigens auch ganz Wunderbar Creme Brulé karamellisieren, den Grill anzünden und und und. Ein ausgesprochen praktisches Teil kann ich Euch sagen.

Weiterlesen

Kaffeepause

Halli Hallo meine Lieben, ich hoffe es geht Euch gut? Ich hab das Gefühl, dass wir uns in den letzten Jahren noch nie so richtig unterhalten haben. Klar, es gibt jede Woche ein neues Rezept hier auf dem Blog und seit kurzem sogar insgesamt dreimal die Woche Neuigkeiten hier auf dem Blog, aber ich würde gerne ein bisschen Quatschen. Also ändern wir das heute. Außerdem mag ich Kaffee – und Pausen.

Oder lieber eine Tasse Tee? Heiße Schokolade? Chai Tea? Was immer Ihr am liebsten trinkt funktioniert 🙂 also, schnappt Euch eine Tasse und setzt Euch zu mir. Ich warte 🙂

Was ist denn hier los? Das haben sich bestimmt vielen von Euch in den letzten Wochen gedacht. Für fast zwei Jahre gab des hier auf dem Blog nämlich jeden Sonntag einen Beitrag, dazu passende Social Media Beiträge und das war’s dann. Von mir war bis kommenden Sonntag nichts mehr zu hören. Seit ein paar Wochen ist das aber anders. Ich hab ja bereits vor meinem Urlaub angekündigt dass sich auf dem Blog unter dem Motto „alles neu macht der September“ hier einiges verändern wird. Zwischen meinen Klausuren und der Abreise nach Israel war aber leider keine Zeit mehr Euch mehr darüber zu verraten.

Weiterlesen

Schokobiskuitrolle mit Sahne und herbstlichen Zimt-Pflaumen gefüllt

Halli Hallo meine Lieben, ich hoffe Ihr hattet ein schönes Wochenende? Bei uns hier in München hat ja gestern wieder der alljährliche Wiesn Wahnsinn begonnen. Die ganze Stadt steht Kopf und Uber fahren kostet fast dreimal so viel wie normalerweise. Aber, es ist doch immer wieder schön. Auch wir hatten gestern einen langen Wiesnabend und dementsprechend platt bin ich heute.

Aber immerhin braucht man bei Dauerregen ja auch kein schlechtes Gewissen haben, wenn man den Tag auf dem Sofa verbringt 🙂

Und auch Kuchen essen kann man auf dem Sofa ganz wunderbar. Zum Beispiel eine leckere Biskuitrolle. Dazu eine Tasse Kaffee, Tee oder Chai Tea und das Leben könnte schöner nicht sein. Vor allem, wenn man sich dazu eine Folge Game of Thrones genehmigt oder zwei. Ihr seht, bei mir war heute ein absoluter faulenzer Sonntag angesagt. Ich liebe es.

Weiterlesen