Muttertagstorte – Saftige Erdbeertorte für Deine Mama

Mach Deiner Mama zum Muttertag mit dieser Muttertagstorte mit Erdbeeren und Mascarpone eine Freude. Die Torte mit fruchtiger Erdbeer Füllung ist unwiderstehlich lecker.

Muttertagstorte mit Erdbeeren und Cake Topper

Danke Mama

Spätestens Ende April wachsen sie wie Pilze aus dem Boden – die Werbespots zum Muttertag. Denn kaum ist Ostern vorbei, steht im (kulinarischen) Kalender das nächste Highlight an – der Muttertag.

Auch, wenn Blumenhändler und der Einzelhandel generell auch Ihr Geld mit dem Ehrentag der Mütter verdienen möchten, heißt Muttertag für mich vor allem: Ich darf Torte backen!

Muttertagstorte in Herzform mit Mascarponecreme und Erdbeeren auf einem kleinen, runden Marmorboard.

Muttertagstorte um genau zu sein. Und weil zum Muttertag auch die Erdbeersaison im vollen Gange ist, backe ich seit Jahren Muttertagstorten mit Erdbeer.

Als kleine Herzen mit Schokolade zum Beispiel. Oder in der Expressvariante mit Blätterteig und Erdbeeren. Ganz egal mit welcher Muttertagstorte, das gemeinsame Kuchenessen am Muttertag mit meiner Mama ist ein absolutes Highlight. Und das gemeinsame Erlebnis ungleich viel wertvoller als jedes Geschenk.

Die perfekte Muttertagstorte – darauf kommt es an

Das wichtigste kriterium für eine Muttertagstorte ist natürlich, dass sie der beschenken Mama auch schmeckt.

Wenn Deine Mutter also keine Erdbeeren mag oder verträgt, fällt eine Erdbeertorte natürlich aus.

Du kannst dieses Rezept auch ohne Weiteres mit jeder anderen Beere machen. Himbeeren oder Blaubeeren schmecken ganz vorzüglich zur Mascarponecreme.

Die Muttertagstorte mit Mascarponecreme und Erdbeeren besteht ingesamt aus jeweils vier Lagen Kuchen, Creme und Erdbeeren.

Wie jede gute Torte sollte auch die Muttertagstorte schön saftig sein. Um das Sicher zu stellen, tränken wir die Kuchenböden vor dem Zusammensetzen mit Erdbeermilch.

Außerdem sollten die Früchte für die Torte möglichst süß und reif sein. Nur dann haben sie ein tolles Erdbeeraroma und sind richtig lecker.

Muttertagstorte Cake Topper – so bastelst Du ihn selbst

Auch die Deko spielt bei Torten natürlich eine entscheidende Rolle. Ich mag es nicht zu pompös und verzichte gerne auf bunte Streusel und Lebensmittelfarbe.

Cake Topper"Danke Mama"

Deshalb habe ich die Muttertagstorte lediglich mit Creme, Erdbeeren und ein paar dezenten Streuseln dekoriert.

Und mit dem wunderschönen Cake Topper natürlich! Der ist übrigens ein DIY Projekt von meiner Freundin Julia.

Sie betreibt den DIY Blog Funkelfaden und für diese Muttertagstorte haben wir uns zusammengetan. Sie hat den Cake Topper mit ihrem Plotter gebastelt und ich habe das Törtchen gebacken.

Das schlichte Holz balanciert das verspielte Design perfekt aus und macht den Cake Topper perfekt. Eine genaue Anleitung findest Du auf Julia Blog.

Muttertagstorte in Herzform – ganz ohne spezielle Backform

Über eine Besonderheit der Muttertagstorte haben wir noch gar nicht gesprochen. Sie ist nämlich nicht rund, sondern hat eine hübsche Herzform.

Die entsteht dadurch, dass ich die Herzen ausgestochen habe. Den Boden selbst habe ich auf einem ganz normalen Backblech mit Backpapier gebacken.

Herzförmige Muttertagstorte mit Erdbeeren und Mascarponecreme.

Mit Hilfe eines großen Herzausstechers* waren dann im Nu die Herzen ausgestochen. Eine Papierschablone funktioniert übrigens genauso gut.

Eine extra Backform brauchst Du also nicht. Mit Ausstechern oder Papierschablonen kannst Du jede nur erdenkliche Form aus Deinem Teig ausstechen.

So wird die Torte besonders saftig

Die ausgestochenen Herzen tränken wir, wenn es an Zusammensetzen der Torte geht noch mit Erdbeermilch.

Muttertagstorte mit Erdbeeren und Mascarponecreme in Herzform.

Das Tränken macht die Kuchenböden extra saftig. Statt Erdbeermilch wie in diesem Fall kannst Du auch Zuckersirup oder Zuckersirup mit einem Schuss Schnaps verwenden. Rum würde zu den Erdbeeren zum Beispiel hervorragend passen. Oder Erdbeerlimes.

Grundsätzlich solltest Du Tortenböden vor dem Zusammensetzen immer tränken. Milch, Zuckersirup, Schnaps, Kaffee oder Fruchtsäfte eignen sich dafür hervorragend.

Mascarpone, Vanille und Sahne – das Dreamteam für die Füllung

Sobald die Böden getränkt sind, geht es an die Füllung. Ich habe mich für die Muttertagstorte für eine Mascarpone Vanille Creme entschieden.

Die Mascarpone harmoniert hervorragend mit den Erdbeeren. Etwas Sahne lockert die Creme auf und eine ordentliche Portion Vanilleextrakt sorgt für ein tolles Aroma.

Muttertagstorte in Herzform mit Erdbeeren.

Denn Erdbeeren und Vanille sind die besten Freunde! Die Creme habe ich in Tuffs aus die Böden gegeben. Das geht super schnell und sieht niedlich aus. Creme einfach in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und los gehts.

Wie lange dauert die Zubereitung der Muttertagstorte?

Alles in allem bist Du mit der Muttertagstorte etwa eine Stunde beschäftigt. Küche aufräume nicht mitgerechnet.

Allerdings unterteilt sich die Arbeit in mehrere Etappen. Denn wenn der Teig im Ofen ist und abkühlt, gibt es aktiv nichts zu tun. Erst wenn die Kuchenböden vollkommen abgekühlt sind, geht es weiter mit der Füllung.

Muttertagstorte mit Cake Topper und Erdbeeren

Den Kuchenboden kannst Du übrigens auch hervorragend vorbereiten und zwischenzeitlich einfrieren. So kannst Du die Arbeit über mehrere Tage verteilen und benötigst zur Fertigstellung noch weniger Zeit.

Da die Muttertagstorte nicht mit Creme eingestrichen wird, nehmen Füllen und Dekorieren recht wenig Zeit in Anspruch und alles geht in einem Aufwasch.

Kann ich die Muttertagstorte vorbereiten?

Die Muttertagstorte hält sich auch hervorragend, fertig dekoriert eine Nacht im Kühlschrank. Deshalb kannst Du sie bereits am Abend vorher fertig machen.

Den Kuchenboden kannst du wie gesagt bereits Tage vorher zubereiten und auch schon ausstechen. Im Gefrierbeutel im Kühlschrank aufbewahrt halten die vorbereiteten Böden ohne Weiteres zwei bis drei Tage. Eingefroren sogar einige Wochen.

Die fertige Muttertagstorte hält sich im Kühlschrank übrigens am Besten unter einer Tortenglocke.

Herzförmige Erdbeertorte mit Mascarponecreme zum Muttertag

So trocknet die Muttertagstorte nicht aus und kann auch keine Aromen oder Gerüche aus dem Kühlschrank annehmen.

Sollte etwas von der Muttertagstorte übrig bleiben, halten sich die Reste im Kühlschrank ohne Weiteres für 2-3 Tage. Auch hier solltest Du darauf achten, die Tortenreste in einer Dose oder unter einer Kuchenglocke so zu lagern, dass sie keine Aromen annehmen können und nicht austrocknen.

Kann ich die Muttertagstorte einfrieren?

Einfrieren lässt sich die Muttertagstorte leider nicht so gut. Die Mascarponecreme verträgt einen Aufenthalt im Gefrierfach eher schlecht.

Die Böden kannst Du allerdings vor dem Zusammensetzen sehr gut einfrieren. Da die Torte aber nicht sehr groß ist, lässt sie sich auch von ein oder zwei Personen innerhalb weniger Tage bewältigen.

Muttertagstorte – Saftige Erdbeertorte für Deine Mama

Annelie
Mach Deiner Mama zum Muttertag mit dieser Muttertagstorte mit Erdbeeren und Mascarpone eine Freude. Die Torte mit fruchtiger Erdbeer Füllung ist unwiderstehlich lecker.
No ratings yet
Zubereitungszeit 25 Min.
Arbeitszeit 1 Std.
Gericht Desserts
Land & Region Deutsch
Portionen 10
Kalorien 550 kcal

Equipment

  • Spritzbeutel mit Sterntülle
  • Herzausstecher oder Papierschablone ca. 18 cm Durchmesser
  • Cake Topper

Zutaten
  

Für den Teig:

  • 250 g Zucker
  • 4 Eier Bio größe L
  • 250 g Mehl
  • 250 g Zucker
  • 1 TL Backpulver
  • 2 EL Milch
  • 1 TL Vanilleextrakt

Zum Tränken:

  • 100 ml Milch
  • 50 g Erdbeeren
  • 1 EL Zucker

Für die Füllung:

  • 250 g Mascarpone
  • 250 g Schlagsahne
  • 50 g Puderzucker
  • 2 TL Vanilleextrakt
  • 400 g Erdbeeren

Anleitungen
 

  • Backofen auf 170 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Butter und Eier in eine Rührschüssel geben. Durch ein Sieb Zucker, Mehl, Backpulver und Salz mit dazu geben. Mit dem Handrührgerät oder der Küchenmaschine für 1 Minute luftig aufschlagen. 2 EL Milch und 1 TL Vanilleextrakt dazugeben und nochmal kurz unterrühren. Teig auf das Backblech geben und glatt verstreichen.
  • Im Vorgeheizten Backofen bei 170 °C Ober- und Unterhitze ca. 25 Minuten backen. Mit der Stäbchenprobe den Garpunkt prüfen. Boden dann komplett auskühlen lassen. Dann vier Herzen aus dem Boden ausstechen bzw. ausschneiden.
  • Zum Tränken Milch, Erdbeeren und Zucker pürieren und die Böden damit tränken.
  • Für die Füllung die Erdbeeren waschen, putzen und in Scheiben schneiden. Für die Creme Mascarpone, Sahne, Puderzucker und Vanilleextrakt in eine Rührschüssel geben und steif aufschlagen. In einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen.
  • Das erste Herz auf die Tortenplatte legen. Mit dem Spritzbeutel Cremetuffs aus den Boden setzen. Dann eine Schicht Erdbeerscheiben darauf legen. Zur Befestigung nochmal 2-3 kleine Cremetuffs auf die Erdbeeren geben und den nächsten Böden aufsetzen. Solange fortfahren, bis der letzte Boden auf der Torte sitzt. Diesen so darauf legen, dass die ungetränkte Seite nach oben schaut.
  • Die Torte mit Cremetuffs, Erdbeeren und Schokodeko und Cake Topper nach Belieben dekorieren.

Notizen

Auch Himbeeren funktionieren super als Füllung für die Muttertagstorte.
Du hast das Rezept ausprobiert?Bewerte das Rezept. Teile Deine Erfahrung :)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezeptbewertung