Was kann ich einfrieren – das große 1×1

Lagerhandlung ist das Gebot der Stunde und generell immer eine gute Idee. Eine wohl gefüllte Vorratskammer und ein überlegt bestücktes Gefrierfach rettet schon mal so manches Abendesse und Wochenende. Aber was kann ich wie und auch wie lange einfrieren?

Was kann ich einfrieren - das große 1x1

Lebensmittel einfrieren und Vorratshaltung überhaupt sind schon sehr langem etwas aus der Mode gekommen und aus dem Fokus gerückt. Das sind Themen, mit denen sich unsere Omas noch gut auskannten. Wer kennt nicht Omas gut gefüllte Speisekammer oder den Keller voller Eingeweckter Birnen, Äpfel und Kirschen? Das Vorratshaltung aber durchaus noch Aktualität besitzt und generell zu empfehlen ist, das wird vor allem in den letzten Wochen vielen bewusst. Wobei an dieser Stelle unbedingt zu sagen ist, dass es einen deutlichen und wichtigen Unterschied zwischen Vorratshaltung und Hamstern gibt. Letzteres schadet nämlich eher, als das es hilft. Eine gut durchdachte Vorratshaltung hingegen ist immer eine gute Idee.

Was kann ich einfrieren?

Wenn Du möchtest, kann ich in den nächsten Wochen gerne teilen, was sich in meinem Vorratsschrank befindet und nach welchem System ich meine Vorräte gestalte. Ich habe eigentlich immer einige Lebensmittel zuhause, weil mir meist nach Ladenschluss einfällt, dass ich noch dieses oder jenes Rezept für den Blog ausprobieren möchte. Für den heutigen Beitrag habe ich aber zum einen mein eigenes Wissen zum Thema Einfrieren zusammengefasst und an der ein oder anderen Stelle selbst Recherchiert und alles Wissen für Dich hier kompakt an einem Platz zusammengetragen.

Mango Chutney

Los gehts mit der Einfriertauglichkeit einzelner Produkte, hin zu Tipps für zubereitete Produkte und Kuchen. Am Ende verrate ich Dir noch meine liebsten Rezepte zum Einfrieren. Herzhafte und süße.

Kann man Eier einfrieren?

Los gehts gleich mit einem etwas ungewöhnlichen Kandidat zum Einfrieren. Eier sind vermutlich nicht das erste Produkt, an das Du denkst, wenn es ums Einfrieren geht. Nichtsdestotrotz kann es sinnvoll sein. Frische Eier halten sich meist etwa 4 Wochen lang im Kühlschrank. Bist Du nicht sicher, ob ein Ei noch gut ist, leg es in ein großes Glas Wasser. Schwimmt es an der Oberfläche, ist es vermutlich verdorben. Mit zunehmendem Alter nimmt nämlich die Luft im Ei zu.

Gemischter Salat mit Lachs und Ei

Ein ganz es Ei einfrieren macht oft keinen Sinn. Machst Du es doch, tust Du es am besten roh und ohne Schale. Gib das Ei einfach in ein kleines Gefäß und verrühre Eigelb und Eiweiß. Diese Eier kannst Du dann nach dem Auftauen (im Kühlschrank) gut zum Backen verwenden. Sie sollten in jeden Fall ganz durchgegart werden.

Auch Eigelb und Eiweiß lassen sich getrennt sehr gut einfrieren. Das ist auch vermutlich der häufigere Anwendungsfall. Manche Rezepte verlangen nach Eigelb, andere nach Eiweiß. Die getrennte Hälfte vom Ei hält sich im Kühlschrank etwa 3 Tage – im Gefrierfach mehrere Wochen oder Monate. Aus eingefrorene Eiweiß lassen sich zum Beispiel wunderbare Baisers oder auch Pavlova machen. Eingefroren Eigelb kannst Du für Pudding etc. verwenden.

Quelle: Utopia

Kann man Hefe einfrieren?

Hefe, und auch Hefeteig einfrieren, das ist gerade eine häufig gestellte Frage. Hefe ist aktuell Mangelware in Deutschland. Dabei lässt sich Hefe hervorragend einfrieren. Du kannst den Würfel einfach, so wie er ist ins Gefrierfach geben. Hast Du mehrere Würfel, packst Du sie am besten in eine Dose oder eine Plastiktüte. Die kleinen Würfel kommen sonst schnell unter die Räder.

Hefezopf

Bei Bedarf kannst Du die Hefe dann über Nacht im Kühlschrank auftauen lassen. Wenn es schneller gehen muss, kannst Du die Hefe auch in der lauwarmen Flüssigkeit auftauen lassen, die Du ohnehin für das Rezept brauchst. Achtung! Die Flüssigkeit darf keinesfalls zu heiß sein, sonst sterben die Hefepilze. Leg die Hefe am besten zum Auftauen in ein kleines Schälchen. Es kann passieren, das sie durch das einfrieren etwas flüssiger wird. Der Qualität tut das aber keinen Abbruch.

Gegrillte Pizza

Auch Hefeteig wie beim Hefezopf und auch Pizzateig wie bei der gegrillten Pizza lässt sich sehr gut einfrieren. Am besten portionierst Du den Teig vor und nimmst ihn etwa 8 Stunden bevor Du damit backen möchtest aus dem Gefrierfach. Im Kühlschrank taut der Teig dann langsam auf. Er ist von der Konsistenz her genau wie frischer Teig und Du kannst auch genau so damit backen.

Milch einfrieren

Milchprodukte und Milch einfrieren, das funktioniert auch sehr gut. Vor allem Butter lässt sich ohne Qualitätsverluste einfrieren und bei Bedarf wieder auftauen. Generell gilt, das Milchprodukte sich besser einfrieren lassen, je höher der Fettgehalt im Produkt ist. Aber das Einfrieren funktioniert generell mit Milch und auch mit allen Milchprodukten.

Joghurt Panna Cotta

Am besten gibst Du die Milch oder das Milchprodukt dafür in einen luftdicht verschließbaren Behälter. Es kann passieren, das die Milchprodukte, vor allem Joghurt und Sauerrahm, aber auch Milch und Sahne nach dem Einfrieren eine etwas klumpige Konsistenz haben. Das ist aber normal. Solange die Milchprodukte weiter normal schmecken kannst Du sie bedenkenlos verwenden.

Allerdings eignen sie sich durch die veränderte Konsistenz besser zum Backen und kochen. Das gilt vor allem für Joghurt. Eingefroren Milch in Eiswürfelformen macht sich übrigens hervorragend im Chai Eiskaffee oder bringt Deinen morgendlichen Kaffee schneller auf Trinktemperatur. Übrigens lassen sich auch pflanzliche Milch und pflanzliche Milchprodukte sehr gut einfrieren.

Käse einfrieren

Ebenso wie weichere Milchprodukte lässt sich auch Käse sehr gut einfrieren. Hartkäse wie bei der weihnachtlichen Käseplatte können ebenso eingefroren werden wie Weichkäse. Diese können jedoch im Gegensatz zu Hartkäse etwas weicher werden, wenn Du sie wieder auftaust. Wichtig ist, dass Du den Käse, ebenso wie alle anderen Dinge, die Du einfrieren möchtest, vorher gut einpackst. Die Luft im Gefrierfach ist viel zu trocken und der Feind jedes Gefriergutes.

Käseplatte

Ein nicht richtig luftdicht verpacktes Produkt entwickelt schnell Gefrierbrand und das wäre sehr schade. Wickle den Käse am besten fest in eine Plastiktüte ein oder leg ihn in eine gut verschließbare Box. Auch Weckgläser und Co lassen sich übrigens sehr gut einfrieren. Robuste Plastiktüten kannst Du nach der Verwendung abwaschen, trocknen und mehrfach wiederverwenden, um Müll zu vermeiden.

Gewürze einfrieren

Ja, auch verschiedene Gewürze lassen sich sehr gut einfrieren. Die kalte Umgebung schützt die Aromen der Gewürze. Wenn Du große Mengen eines Gewürzes gekauft hast, verpackst Du es am besten luftdicht und gibst es ins Gefrierfach um einen Qualitätsverlust zu vermeiden.

Heisse Schokolade

Besonders gut einfrieren lassen sich übrigens Vanilleschoten. Sie sind besonders wertvoll und trocknen schnell aus, wenn sie nicht richtig gelagert werden. Vor allem, wer größere Mengen Vanilleschoten kauft, ist also gut beraten, diese fest in Plastik einzupacken und einzufrieren. So bleibt die Qualität über einen langen Zeitraum hinweg gesichert. Wie immer steht und fällt das Ergebnis aber auch hier mit der korrekten Verpackung.

Obst einfrieren

Obst aller Art lässt sich hervorragend einfrieren. In meinem Gefrierfach lagern eigentlich immer etliche Beeren, Mango, Banane und Ananas. Damit mache ich gerne Smoothies, Sorbet und Milchshakes. Auch zum Backen sind die Früchte sehr gut geeignet. Einfach so schmecken sie aber uneingefroren mit Abstand am besten. Aufgetautes Obst wird häufig matschig und verliert die Form.

Mandelkuchen mit Beeren

Für Eis, Rote Grütze oder Smoothies ist das aber nicht von Belang. Die Früchte werde ohnehin weiterverarbeitet. Mein Tipp zum Einfrieren von Obst ist, vor allem Saisonobst wie Beeren oder auch Zwetschgen und Äpfel zu entsteinen und zu putzen, wenn sie bei uns Saison haben. Die Qualität ist dann einfach viel höher und auch das Aroma besser. Die Früchte kannst Du dann einfrieren und Dich den ganzen Winter über an frischen Beeren und Früchten erfreuen und daraus leckere Kuchen und Desserts, aber auch Smoothie zaubern. Die ersten Erdbeerkuchen im Jahr entstehen bei mir häufig aus eingefroren Früchten aus dem vergangenen Jahr. Auch Marmelade lässt sich so jederzeit und auf Bedarf zubereiten und die Saison bestimmter Früchte so deutlich verlängern.

Tripple Berry Torte ohne backen

Achtung! Melone lässt sich kaum einfrieren. Vor allem Wassermelone verträgt es im Hinblick auf die Konsistenz sehr schlecht. Eingefrorene Melone eignet sich lediglich für einen Smoothie oder als kleine Abkühlung für den Hund im Sommer.

Gemüse einfrieren

Beim Gemüse verhält es sich ganz Ähnlich wie mit Obst, was das Einfrieren betrifft. Mit einem Unterschied. Gemüse wird unterschiedlich behandelt, je nachdem ob es festes und farbiges, oder eher weiches und grünes Gemüse ist. Weiches Blattgemüse wie Spinat, Wirsing, Mangold oder auch Pak Choi lässt sich am besten einfrieren, wenn Du das Gemüse vorher kurz blanchierst und dann einfrierst. Blanchieren heißt, das Gemüse kurz in kochendes Salzwasser zu geben. Danach wird es im Eisbad abgeschreckt und der Garvorgang so unterbrochen.

Grünes Thai Curry

Das Wasser, das in den empfindlichen Blättern enthalten ist, würde ohnehin dafür sorgen, dass das Gemüse beim Auftauen welk wird. Dem beugst Du durch das Blanchieren vor. Außerdem brauchen die Gemüse dadurch wesentlich weniger Platz im Gefrierfach. Auch Rosenkohl und andere Kohlarten wie Blumenkohl und Broccoli kannst Du vor dem Einfrieren Blanchieren, es muss aber nicht sein. So erhältst Du die natürliche Farbe des Gemüses und beugst Verfärbungen beim Einfrieren vor. Selbes gilt übrigens auch für verschiedene grüne Bohnen. Blanchiert eingefroren halten sie sich gut und Du hast lange Freude daran. Auch Kürbis solltest Du garen, bevor Du ihn einfrierst. Kurz gedämpft hält er sich im Gefrierfach gut.

Bohneneintopf

Zucchini kannst Du ungekocht einfrieren

Andere Gemüse, wie zum Beispiel Zucchini, Sellerie, Paprika und auch Aubergine frierst Du am besten roh ein. Zucchini und Aubergine werden vor dem Einfrieren leicht gesalzen. Dadurch dringt das enthaltene Wasser aus und das Gemüse hält sich länger. Paprika schneidest Du einfach in Würfel oder spalten und frierst sie so ein. Eingefrorenes Gemüse verwendest Du wie frisches. Für Suppen, Eintöpfe und Aufläufe ist es nicht nötig, das Gemüse vorher aufzutauen. Gib es einfach gefroren in Dein Gericht. Die Garzeit verlängert sich zwar Minimal, aber Du musst vorher an nichts denken. Auch Blumenkohl und Broccoli kann roh bedenkenlos eingefroren werden.

Gegrillte Aubergine

Es gibt jedoch auch ein paar Gemüse, die mögen es gar nicht, eingefroren zu werden. Allen voran, sind das rohe Kartoffeln und Tomaten. Beide eignen sich im rohen Zustand nicht zum Einfrieren. Bei den Kartoffeln liegt das vornehmlich an der Stärke. Bei Tomaten am wahnsinnig hohen Wassergehalt. Auch Melonen lassen sich aus diesem Grund nicht einfrieren.

Sowohl Tomaten als auch Kartoffeln kannst Du aber gekocht wunderbar einfrieren. Aus den Tomaten kochst Du am besten vorher Tomatensauce. Die kann dann eingefroren auf den Einsatz warten. Auch gekochte Kartoffeln kannst Du einfrieren. Sie verändern sich jedoch etwas in der Konsistenz, was dafür sorgt das sie sich eher für Suppen und Eintöpfe eignen als für Bratkartoffeln.
Quelle: Die Kartoffel

Pilze einfrieren

Pilze einfrieren funktioniert ebenfalls sehr gut. Sie halten sich im Gefrierfach bis zu 12 Monate lang. Du solltest die Pilze am besten vorher putzen und bereits zubereitungsfertig vorbereiten. Pilze werden beim Auftauen nämlich matschig und werden daher noch gefroren zu Suppen und Pfannengerichten gegeben. Das erleichtert die Verarbeitung.

Pasta mit Waldpilzen

Viele Pilze, wie Champignons oder auch Austernpilze kannst Du einfach roh einfrieren. Pfifferlinge hingegen musst Du kurz in Salzwasser blanchieren. Sie werden ansonsten leider bitter. Recht viel mehr gibt es bei Pilzen aber nicht zu beachten. Auch sie sollten selbstverständlich luftdicht verpackt werden. Um Dir die Arbeit zu erleichtern, verpackst Du sie am Bestens auch schon Portionsweise.

Pasta mit Waldpilzen

Kräuter im Eisfach

Kräuter lassen sich gut einfrieren. Vor allem Petersilie, Schnittlauch und harte Gewürze wie zum Beispiel Rosmarin und Thymian lassen sich hervorragend einfrieren. Sie werden einfach gehackt und kommen auch schon ab in die Tüte und ins Gefrierfach. Etwas mehr Sorgen macht hier Basilikum. Aber auch Basilikum einfrieren funktioniert. Die aromatischen Blätter kannst Du entweder kurz blanchieren und dann einfrieren. Wenn es schneller gehen muss, dann gibst Du die Blätter mit etwas Wasser in einen Mixer und Frist diese Masse dann in Eiswürfelbehältern ein. Bei Bedarf gibst Du einfach einen oder zwei Eiswürfel in Dein Essen. Genau so kannst Du übrigens auch Koriander ohne Aroma Verlust einfrieren.
Quelle: Mein Schöner Garten

10 Minuten Pad Thai mit Garnelen

Fleisch und Fisch einfrieren

Sowohl Fleisch, als auch Fisch lassen sich sehr gut einfrieren. Die Verpackungen aus dem Supermarkt sollten durch Gefrierbeutel oder Gefrierbehälter ersetzt werden, da die originale Verpackung manchmal nicht luftdicht ist. So vermeidest Du Gefrierbrand. Hackfleisch gebe ich gerne in einen Gefrierbeutel und forme daraus eine große, flache Scheibe. So frierst es schneller ein, verbraucht weniger Platz im Gefrierfach und lässt sich auch schnell wieder auftauen. Hackfleisch einfrieren ist so kein Problem mehr. Fleisch und Fisch halten sich so mehrere Monate im Gefrierfach. Zum Auftauen legst Du die Produkte am besten auf einen Teller in den Kühlschrank.

Steak Sandwich

Tofu, Seitan und Tempeh einfrieren

Auch vegan Fleischalternativen können gut eingefroren werden. Auch hier gilt es, Gefrierbrand vorzubeugen und die Produkte luftdicht einzupacken. Aufgetaut werden können die Produkte wie Tofu, Seiten oder Tempeh dann einfach auf der Arbeitsfläche oder über Nacht im Kühlschrank. Ein Qualitätsverlust ist nicht zu erwarten.

Banh Mi Sandwich

Nüsse und Hülsenfrüchte

Hülsenfrüchte lagerst Du am besten getrocknet in Deiner Speisekammer. Auch hier luftdicht verpackt am besten, damit sich keine Schädliche über Deine Vorräte hermachen. Nüsse wiederum kannst Du gut einfrieren. Vor allem gemahlene Nüsse sind, einmal geöffnet nicht mehr so gut haltbar und verderben schneller. Eingefroren beugst Du diesem Problem vor. Ich friere die Nüsse gerne Portionsweise ein und nehme sie dann ein oder zwei Stunden bevor ich sie brauche wieder aus dem Eisfach. Sie tauen meist schnell auf.

Nussecken

Damit hätten wir die große Welt der einzelnen Zutaten verrät abgeschlossen und widmen und den fertigen zubereiteten Speisen.

Fertig zubereitete Speisen

Auch fertig zubereitete Speisen lassen sich einfrieren. Einige besser als andere, versteht sich. Aber auch hier gibt es einiges Wissenswertes. Generell lassen sich diverse Cremes, wie Hummus, Kräuterfrischkäse und auch Obazta recht gut einfrieren. Selbes gilt für sämtliche Eintöpfe und Suppen. Sie sind sogar mitunter die Speisen, die sich zubereitet am besten einfrieren lassen.

Minestrone

So rettet Dir ein eingefrorener Eintopf bestimmt das ein oder andere Abendessen, wenn es mal wieder schnell gehen muss, oder auch wenn jemand im Haushalt krank ist. Dafür lohnt es sich zum Beispiel auch immer selbst gekochte Brühe, Gemüse, Huhn oder Rind im Haus zu haben. Die ist im Zweifel schnell aufgewärmt und daraus eine schmackhafte Suppe zubereitet.

Nudeln und Reis im Eisfach – geht das?

Gekochte Nudeln und gekochter Reis kann ebenfalls eingefroren werden. Allerdings leidet hier die Qualität manchmal erheblich. Vor allem aufgewärmte Nudeln quellen zu sehr auf und schmecken dann verkocht. Sie eignen sich dann lediglich noch als Einlage für Suppen. Reis und Nudeln sind aber im Zweifel auch schnell frisch gekocht. Du kannst pro Person etwa 50–70 g ungekochten Reis und ca. 100 g trockene Nudeln rechnen.

Pasta mit Kichererbsen

Brot einfrieren hingegen, das ist eigentlich immer eine gute Idee und mitunter das, was sich am häufigsten in meiner Gefriertruhe befindet. Ich kaufe Brot und Semmeln gerne beim Handwerksbäcker in größeren Mengen. In meinem Ort gibts leider keinen wirklich guten Bäcker, insofern ist das Frühstück am Wochenende durch die eingefrorenen Backwaren immer gesichert. Semmeln lege ich etwa 1 Stunde vor dem Frühstück auf die Arbeitsfläche zum Auftauen.

Semmeln auftauen im Expresstempo

Schneller gehts auf der Heizung, hier ist jedoch Vorsicht geboten, da vor allem Semmeln schnell trocken werden. Brot taust Du am besten bereits am Abend vorher auf. Je nach Größe des Brotlaibs braucht es mehrere Stunden um komplett aufzutauen. Auch selbst gebackenes Brot lohnt sich, einzufrieren. Ein guter Tipp ist übrigens, Brot Scheibenweise einzufrieren. Vor allem, wenn man nur zu zweit im Haushalt lebt oder seltener Brot isst, kommt man damit gut zurecht. Es wird kein Brot schlecht und die Portionsweise eingefrorenen Scheiben sind schnell aufgetaut. Im Express Tempo gehts übrigens im Toaster.

Toastbrot

Auch andere Backwerke lassen sich wunderbar einfrieren. Pfannkuchen zum Beispiel oder auch Waffeln und diverses Hefegebäck. Natürlich gilt auch hier, dass das Gebäck möglichst Luftdicht verpackt werden muss damit es keinen Gefrierbrand bekommt. Womit wir beim vorerst letzten Thema zum Einfrieren wären.

Kuchen einfrieren

Allgemein kann man sagen, das sich die meisten Kuchen sehr gut einfrieren lassen. Vor allem “trockene” Kuchen, also ohne Creme- oder Sahnefüllung lassen sich hervorragend einfrieren. Das kann ein Kastenkuchen sein, aber auch ein Kuchenboden, der auf seinen Einsatz wartet. Meist habe ich mindestens einen Kuchenboden im Gefrierfach, aus dem sich im Zweifelsfall auf die Schnelle ein Kuchen zaubern lässt. Etwas Sahne und frische Beeren oder Früchte drauf und fertig ist der schnelle Kuchen, ganz ohne zum Bäcker zu laufen.

Bananenkuchen

Kuchen mit Creme lassen sich hingegen häufig nicht so gut einfrieren. Manche Buttercremekuchen kann man gut einfrieren, in der Mehrheit aber funktionieren leider nicht. Die Sahnecremes fallen nach dem Auftauen zusammen und werden matschig. Halbgefroren schmecken Kuchen mit Creme aber vorzüglich. Womit wir auch schon bei No Bake Kuchen und Desserts wie z. B. Tiramisu wären. Die kannst Du auch gut einfrieren. Aber nur angetaut servieren. Daraus werden gewissermaßen Eistorten. Ganz auftauen funktioniert aber auch hier nie richtig. Vor allem nicht bei Kuchen von selbst stabil sein müssen. Ein Tiramisu in der Glasform wiederum, kann auf komplett aufgetaut werden. Allerdings würde ich hier auf das Ei in der Creme verzichten, da das beim Auftauen unschöne Bakterien entwickeln kann und dann roh nicht mehr Sicher zu essen ist.

Käsekuchen klappt besonders gut

Ein Kuchen lässt sich übrigens genauso gut einfrieren, wie jeder trockene Kuchen – und das ist der Käsekuchen. Egal ob Himbeer Cheesecake oder das Original nach Omas Rezept. Käsekuchen ist immer Dankbar. Er hält sich übrigens auch an heißen Sommertagen eine gewisse Zeit auf dem Kuchenbuffet. Eingefroren ist er schnell auf dem Gefrierfach gezaubert und nach einigen Stunden im Kühlschrank auch verzehr bereit. Kalt schmeckt er meist eh am besten.

Käsekuchen

Übrigens, Obstkuchen mit frischem Belag lassen sich auch nur bedingt einfrieren. Kuchen, auf denen das Obst mitgebacken wird (Birnen Streuselkuchen etc.) können hingegen wunderbar eingefroren werden. Für Cupcakes würde ich auch empfehlen, sie ohne Creme einzufrieren. Genau so bei einem Muffin. Ist es dann Zeit die Cupcakes zu vollenden, nimmst Du die “Rohlinge” einfach aus dem Gefrierfach und dekorierst Sie zu Ende.

Zu guter Letzt habe ich noch ein paar Rezepte für Dich gesammelt, die sich besonders gut dafür eignen, eingefroren zu werden. Meist findet sich das ein oder andere Gericht diese Liste auch in meinem Gefrierfach – nichts geht über ein Abendessen auf die Schnelle oder eine süße Leckerei auf dem Eisfach, wenn spontan Besuch vor der Tür steht. Irgendwann wird nämlich auch das wieder zu unserer Normalität gehören.

Meine 10 liebsten herzhaften Rezepte zum einfrieren: 

Minestrone

Minestrone vegetarisch

Tomatensuppe

Tomatensuppe mit gerösteten Tomaten

Spargelcremesuppe

Spargelcremesuppe 

Kürbissuppe

Kürbissuppe mit Erdnussbutter

Falafel

Falafel

Dal und Raita

Dal mit Naan und Raita

Bohneneintopf

Bohneneintopf vegan

Toastbrot

Toastbrot selbst gebacken

Käse Naan

Käse Naan 

Massaman Curry

Das Beste Thai Curry 

Meine 10 liebsten süßen Rezepte zum einfrieren:

Erdbeerkuchen aus dem Kühlschrank

No Bake Erdbeerkuchen 

Osterbrot 

Chocolate Chip Cookies

Chocolate Chip Cookies mit Salzbrezeln 

Quarkbällchen

Omas Quarkbällchen 

Nussecken

Nussecken wie beim Bäcker

Zwetschgenkuchen

Saftige Zwetschgenkuchen 

Mango Sorbet

Mango Sorbet 

Veganer Schokokuchen

Veganer Schokokuchen 

Schokokuchen

Italienischen Schokokuchen – Torta Caprese 

Limetten Eistorte

Daiquiri Eistorte 

Veröffentlicht in Kochen, Meal Prep.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Verarbeitung meiner Daten für die Kommentarfunktion erkläre ich mich einverstanden. Nähere Informationen, befinden sich in der Datenschutzvereinbarung/Privacy Policy.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.